Endspiel-Snack: Empanadas de pollo

Panik vor dem Endspiel: Wenn Public-Viewing zeitlich schon nicht funktioniert, dann doch bitte keine gewöhnliche Tüte Chips daheim! Was also tun, um das EM-Finale kulinarisch einigermaßen stilvoll über die Bühne zu bringen?

Bei Nina fand ich die Idee zu Empanadas de pollo, einer Empanadas-Variante, die besonders gerne in Spanien und Argentinien gegessen wird. Perfekt geeignet als Chipsvariante und stilvoller Fingerfood zum Spiel der Spiele.

Hier fand ich wichtige Anregungen zum Teig.

Zutaten Füllung (Partymenge für etwa 30-35 Stück):

  • 400g Hähnchenbrust
  • 6 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Peperoni (rot)
  • 1 Paprika (gelb)
  • 50g Rosinen
  • 100 ml Weisswein
  • 250g passierte Tomaten
  • 1 Bunde Petersilie
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 2 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • Öl, Salz

Zutaten Teig:

  • 500g Weizenmehl 405
  • 100g Schweineschmalz
  • 1 Eigelb
  • 2 TL Backpulver
  • 50 ml Wasser
  • 100 ml Weisswein
  • 1 TL Salz

Zubereitung der Füllung:

Die Füllung haben wir am Vortag hergestellt und über Nacht kalt gestellt. Das ist nicht unbedingt notwendig, lässt die Zutaten jedoch noch besser durchziehen.

Zunächst wird das Hähnchenfleisch langsam durchgegart und zum Abkühlen beiseite gestellt. Es sollte nicht anbräunen.

Alle Gemüsezutaten in feine Würfel schneiden. Auch die Rosinen fein hacken. Den Kreuzkümmel im Mörser mahlen und mit dem Papkrikapulver vermischen.

Paprika-, Knoblauch- und Peperonistücke in einer Pfanne scharf anbraten. Mit dem Weißwein ablöschen. Anschließend die Rosinen hinzu geben und das ganze erneut kurz aufkochen lassen.

Die passierten Tomaten hinzu geben und die Gewürzmischung unterrühren. Auf mittlerer Hitze alles eine Weile einkochen lassen.

Das abgekühlte Hähnchenfleisch in Scheiben schneiden und diese Scheiben zu kleinen Würfeln zerteilen. Die Petersilie fein hacken.

Das Hähnchenfleich unter die Gemüsemischung heben und kurz mit erwärmen. Die Petersilie hinzu geben und alles vorsichtig verrühren (das fein gewürfelte Hähnchenfleisch sollte nicht weiter zerfallen).

Anschließend vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Zubereitung des Teiges und der Taschen:

Mehl und Schweineschmalz zu einer bröckelnden Masse vermengen. Anschließend das Ei hinzu geben.

Das Backpulver im Wasser auflösen.

Die Küchenmaschine mengt das ganze durch, während das Wasser, der Wein und das Salz hinzu gegeben werden. Das Ergebnis ist kein glatter Teig, sondern eine grob bröckelnde Masse.

Den Teig noch einige Minuten von Hand kneten bis er glatt ist, dann mit einem Tuch abdecken und eine Stunde lang bei Zimmertemperatur ruhig stellen.

Anschließend wird der Teig dünn ausgerollt. Knapp 2 mm sind perfekt. Mit einer Tasse werden runde Formen ausgestochen. Die Größe kann frei gewählt werden, jedoch Achtung: Zu kleine Kreise können kaum Füllung aufnehmen. Wir haben eine (Riesen-)Tasse mit 10 cm Durchmesser genommen.

Die Füllung wird auf die runden Teigformen gelegt und die Hälfte des Teigs umgeschlagen. Mit einer Gabel werden die Ränder aufeinander gepresst und „verzahnt“.

Die Teiglinge werden mit eitwas Eigelb eingepinselt und anschließend bei 180° Umluft 25-30 Minuten gebacken.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Erstellt von Stefan am 04.07.2008
Einsortiert in die Kategorien: Kuchen & Gebäck | Ofengerichte | Rezepte | Snacks

4 Reaktionen zu “Endspiel-Snack: Empanadas de pollo”

  1. Barbara

    Eure Empanadas sind wunderschön geworden!

    Super Idee, mir sind die auch deutlich lieber als Chips…

  2. mipi

    Kein Wunder, dass wir das Endspiel verloren haben, wenn Ihr dazu spanisches Essen zaubert ;-)

    Aber es sieht immerhin köstlich aus.

  3. Schüttguttechnik

    Das Rezept finde ich super, es passt ja nicht nur zu einem Endspiel, sondern auch zu einem netten Mädels DvD Abend:-)!

  4. M

    Ich habe selten ein sooo leckeres, einfaches und dabei trotzedem raffiniertes Rezept im Internet gefunden. Wirklich sehr, sehr gut.



Tags: , , , , , , , , , , , , ,