Warning: Use of undefined constant wp_cumulus_widget - assumed 'wp_cumulus_widget' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/45/d508373383/htdocs/TI-Privatordner/Blogs/Hausbau/wp-content/plugins/wp-cumulus/wp-cumulus.php on line 375
Hausbau Erfahrungen » Netzwerk - Ein Fertighaus entsteht: Bauen / Umziehen / Einrichten / Wohnen...


Archiv der Kategorie 'Netzwerk'

Der PC als Dose an der Wand

Donnerstag, den 30. November 2006

Thin Client als WanddoseEs gibt Rechner bei uns im Haus, die haben eigentlich Aufgaben, die ein Thin Client erfüllen könnte. Und genau für diese Thin-Client-Idee (Rechner ohne eigene Festplatte) fand ich kürzlich beim Sichelputzer eine geniale Lösung: Ein PC in Form einer Elektrodose. Einfach Maus, Tatstaur, Monitor, Micro, Lautsprecher, Drucker & Co. einstecken. Da ist schnell viel Platz gespart.

Im nächsten Haus wird alles anders. Da gibt’s dann eine Thin-Client-Vorbereitung 😉

Mit der Tapete gegen Elektrosmog

Montag, den 30. Oktober 2006

StrahlungIn der Netzeitung las ich über eine Tapete, die Elektrosmog „absorbieren“ soll. Ich grinste kurz und wollte schon weiter klicken, da fiel mir auf, dass es sich dabei allem Anschein nach nicht um einen Witz handelt, sondern um eine Meldung, die von mehreren seriösen Medien anlässlich einer Messe gebracht wurde. Da sich auch eine Technische Universität für die Sache hergegeben hat, ist zumindest der wissenschaftliche Ansatz gewährleistet.

Abschirmtapeten sind nichts neues, es gibt sie schon länger und sie arbeiteten bisher nach dem Prinzip der Reflektion. Mit solchen Tapeten war man in Räumen abgeschirmt, kam jedoch in Teufels Küche, wenn man innerhalb der Räume strahlende Geräte benutzte (Handy, WLAN, …). Die neue Tapete soll die Strahlung absorbieren, nicht reflektieren. Ihr Vorteil soll zudem sein, dass sie nicht geerdet werden muß, wie herkömmliche Strahlenschutztapeten.

Realisiert wird der Absorbitionseffekt durch spezielle Papierbeschichtungstechniken sowie ein modifiziertes Ferritpulver, das mittels Glaskristallisationstechnik synthetisiert wird.

Einerseits diskutieren viele Hausbaublogs über den Wechsel von kabelgebundenen Vernetzungen auf Funklösungen, andererseits diskutiert man über den Einsatz von Schutztapeten, um sich vor Funksmog zu schützen. Ein Widerspruch?

[via work.innovation] [Bildquelle]

Seit anderthalb Jahren: Zeitschriftenschwemme

Samstag, den 26. August 2006

Werbung kommt bei den Häuslebauern anVor ein paar Tagen war es wieder so weit: Dieses mal war es eine Zeitung namens „Family Home„, die wir in unserem Briefkasten fanden. Vor ihr fanden bereits viele andere Werbungen aus dem Bauherren-Millieu den Weg in unseren Posteingang.

Man fragt sich, wer da an wen die Adressen von Bauherren zu welchen Konditionen weiter gibt. In unserem Fall gingen die Verschwörungstheorien vom Bauamt, über die Sanitärinnung bis hin zum Bauherrenschutzbund. Während erstere nicht wirklich ernst gemeint waren, forschen wir in letztere Richtung nach wie vor…

Unter Strom

Freitag, den 5. August 2005

ElektroabnahmeGestern war Elektro-Abnahme.
Eigentlich eine schnelle Sache, dachten wir. Nachdem wir unsere Fragen und Problempunkte geäußert hatten, ging der Mitarbeiter mit uns durch alle Räume und zählte die tatsächlich eingebauten Steckdosen, Telefondosen, Netzwerkdosen, Antennendosen, …, …, …

Das zog sich endlos.

Glücklicherweise hatte der Elektriker eine große Menge (mehr …)

Lob an die Elektriker

Mittwoch, den 3. August 2005

SteckdosenprüferMit dem bestellten Steckdosenprüfer (der leider hässliche 2 Wochen Lieferzeit hatte und beinahe nicht mehr rechtzeitig gekommen wäre) konnten wir unsere Steckdosen in Windeseile überprüfen. Keine einzige war fehlerhaft, alle waren gleichmäßig verdrahtet.

Etwas mühsamer war das Netzwerk: Hier hatten wir uns kein Testgerät geleistet. Stattdessen haben wir einen Rechner im Technikraum an das Patchfeld angeschlossen und sind anschließend im Haus an jede Netzwerkdose gegangen. So konnten wir nicht nur die Funktion sondern auch den Datendurchsatz checken. Ergebnis: Ebenfalls keine Beanstandungen.

Sehr zeitaufwändig war das Prüfen der Sicherungskreise. Es war uns wichtig, vor der Abnahme zu testen, ob eine ausgeschaltete Sicherung auch wirklich nur die Stromquellen lahmlegt, die wir ursprünglich mal festgelegt hatten. Bei knapp 30 Sicherungen ist da eine ganz schöne Rennerei.
Lediglich zwei Sicherungen im Sicherungskasten hatten keine Funktion. Sie wurden jedoch auch nicht „vermisst“. Aber das klärt sich in den nächsten Tagten sicher noch auf.

Ansonsten kann man die Arbeit der Elektriker bis zu diesem Punkt sehr loben.

Getrennte Stromausfälle

Mittwoch, den 13. Juli 2005

SicherungskastenIn unserer Mietwohnung, in der wir derzeit (noch) wohnen, kämpfen wir tagtäglich mit einem völlig maroden Stromleitungssystem. Das Einschalten von Geräten muß hier getrennt nacheinander geschehen. Mehrere Geräte gleichzeitig über eine Steckerleiste aktiviert befördern die Sicherung ins Nirvana. Der Sicherungskasten ist äußerst übersichtlich und wenn eine Sicherung heraus fliegt ist quasi die gesamte Wohnung lahm gelegt.

Erst heute morgen führte das Einschalten eines Staubsaugers (mehr …)

Patch it

Dienstag, den 12. Juli 2005

PatchfeldAufmerksame Besucher dieses Blogs sind um die Diskussion zum Thema „Netzwerkkabel mit Steckern“ nicht vorbei gekommen.

Auch wenn die Diskussion müßig war, bleibt noch nach zu tragen, dass unsere Hausbau-Firma nach einer schriftlichen Intervention unsererseits eingelenkt hat.

Ohne weiteres Murren fanden wir vorgestern ein bereits fertig verkabeltes Patchfeld an der Wand in unserem Serverraum.

Die Sache mit der Beschriftung wird jedoch eine Panne mit Ansage: Die Wände werden noch geweißt und ich sehe den verzweifelten Elektriker schon, wie er nach dem Weißen versucht, die Buchsen im Patchfeld den Buchsen im Haus zuzuordnen 😉

Nur 1280…

Montag, den 11. Juli 2005

Nur 1280er Durchsatz. Mehr als 1000er-Tarif geht nicht.
Auch wenn wir äußerlich die coole Geschwindigkeitsenttäuschung spielten, sind wir dem Mann innerlich um den Hals gefallen.

Worum es hier eigentlich geht?
Nun, wir haben DSL. Ja, Ihr habt richtig gelesen: WIR HABEN DSL!

Leuchten am DSL-ModemAm Freitag war ein netter Herr von der Telekom bei uns, hat einige Kabel verdreht, eine ISDN-Box aufgehängt und ein DSL-Modem mitgebracht. „Sieht gut aus“ sagte er, als auch das dritte Licht an der DSL-Box zu leuchten begann. Und dann griff er zum Hörer und rief einen Kollegen in der Technik an. „Der misst die Leitung von Karlsruhe aus durch und sagt uns, ob DSL geht„.

Und genau dieser Kollege richtete dann über Leben und Tod. Er las von (mehr …)

Der unmögliche Stecker

Donnerstag, den 12. Mai 2005

KabelUnsere Netzwerkkabel kommen in einem EDV-Raum heraus. Bei der Elektro-Bemusterung haben wir Wert darauf gelegt, dass sich am Ende der Kabel Netzwerkstecker befinden. So müssen wir beim Einzug nicht noch mal losrennen und nach Zangen und Stecken suchen um die Enden selbst zu setzen. Wir hatten „Plug&Play“ gekauft.

Gestern dann der Anruf des Elektro-Chefs von der Baustelle: Anweisung aus der Zentrale: „Netzwerkstecker auf freiliegende Kabelenden dürfen nicht verbaut werden“. Stattdessen soll eine Buchsenleiste gebaut werden, in der die Kabel enden und von der aus ich dann weiter (mehr …)

Strippenzieher

Montag, den 9. Mai 2005

VerkabelungHeute wurde auf allen Etagen gehämmert, geschlagbohrt und gestrippt. Die ganzen Strippen müssen ja irgendwie in den Wänden untergebracht werden. Und weil bei uns so viele Leitungen in die Wände kommen und aus den Wänden heraus kommen, haben wir uns heute viel Zeit genommen, um die vorgebohrten (mehr …)

Netzwerk nur per WLAN?

Mittwoch, den 4. Mai 2005

Zukünftige Netzwerkverbindungen...Viele Mitleser in diesem Blog können die Frage vielleicht nachvollziehen: „Macht eine feste Netzwerkverkabelung in einem Neubau überhaupt noch Sinn?“

Wireless Lan (WLAN) wird immer schneller und erreicht heute bereits einen Datendurchsatz, der komfortables Surfen im Internet ermöglicht. Alle halbe Jahre kommen neue Standards heraus mit (mehr …)




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.