Nochvielmehrwertsteuer

Freitag, den 8. Juli 2005

MehrwertsteuererhöhungVorausgesetzt unsere Hausbaufirma hält sich auch weiterhin an ihre Terminzusagen (bisher können wir da wirklich nur loben!), sollte das Thema „Mehrwertsteuererhöhung & Hausbau“ eigentlich an uns vorbei gehen. Aber spielen wir doch mal kurz ein Szenario durch:

Der Hausbau verzögert sich und die Endabrechnung gerät in den Spätherbst oder gar in den Winter. In der Zwischenzeit ist eine neue Regierung im Amt. Diese Regierung setzt ihre Ankündigung, die Mehrwertsteuer um 2% anzuheben, schnell in die Tat um. Schließlich benötigt sie Geld.

Die Abschlussrechnung kommt, wie der Name schon sagt, ganz zum Schluss des Bauvorhabens. Bis dahin gibt es i.d.R. Nur Abschlagsrechnungen. Auf einer Rechnung steht normalerweise die zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung gültige Mehrwertsteuer.

Bedeutet das, unser Haus wird im Herbst 2% teurer?

Der Wasserdruck steigt

Donnerstag, den 7. Juli 2005

Eckiges HobbithausCa. 100 Meter von unserem Haus entfernt ist über Nacht ein neuer Nachbar aufgetaucht. Was zunächst aussah wie ein „Hobbithaus in eckig“ wurde uns auf Nachfrage von der Stadtverwaltung erklärt: Der Wasserdruck ist in unserer Neubausiedlung wohl nicht ausreichend und soll mit diesem Häuschen angehoben werden.

Jetzt wird’s spannend. Wer trägt eigentlich die Kosten für diese grüne Kiste? Sind das eventuell nachträgliche Erschließungskosten, die wir anteilig mit tragen müssen? Fortsetzung folgt…

Endlich eigener Strom

Samstag, den 2. Juli 2005

SicherungskastenDer Baustomkasten hat endlich ausgedient. Kurz vor dem Hochheizen der Fußbodenheizung hat der Elektriker bei uns (notgedrungen) drei Steckdosen in unserem neuen Sicherungskasten frei geschaltet. Zwar ist das restliche Stromnetz im Haus noch nicht angeschlossen, wir sind jedoch im technischen Sinne bereits autonom und bekommen unseren Strom über die Versorgungsleitung in das Haus geliefert.

Kurz am Rande: Der Stromversorger hat noch an dem Tag, an dem der Baustromzähler abgeklemmt wurde die Rechnung für die Abschaltung desselben geschickt. 45 Euro für das „Umklemmen von Baustrom“ Baustrom incl. Zähler ist alles in allem ein richtig teures Vergnügen

Tapetenkoller

Dienstag, den 28. Juni 2005

TapetenbemusterungMit 3 dicken Musterbüchern waren unsere Maler angerückt. Und mit einem Regelwerk für Aufpreise und Zusatzabrechnungen. Vieles aus den Büchern konnten wir uns zum vertraglich vereinbarten Preis aussuchen. Bei recht dünnen Tapeten jedoch wurden wir darauf hingewiesen, dass vor dem Tapezieren noch ein Extra-Arbeitsgang (weiteres Spachteln) notwendig sei und dieser Aufpreis kosten würde. Leider waren die meisten wirklich schönen Tapeten nach dem Weltbild des Malers „dünn“.

Wir fragen uns derzeit, ob es beim Spachteln wirklich einen solchen Unterschied macht, ob einen normale Raufasertapete an die Wand kommt oder ob eine fertig getönte Tapete oder Motivtapete tapeziert wird…

Wirklich erstaunt waren wir darüber, dass (mehr …)

„Wir haben ein Haus ohne Türen gekauft!“

Montag, den 13. Juni 2005

Haus mit Extras

Eine Episode aus der Soap-Opera „Wir bauen ein Haus“. Starring: Mein Gatte, ich, eine Fertighaus-Dame, ein entlassener Verkäufer, und jede Menge Nebendarsteller, die am Schluss alle sterben.

Joy Fraser hat einen Erfahrungsbericht in mehreren Akten ins Web gestellt. Wirklich toll geschrieben und bisweilen zynisch formuliert. Aber mit sehr vielen Wahrheiten. Beim Lesen fand ich mich an mehr als nur einer Stelle an unsere Erfahrungen beim Hauskauf erinnert.

Passend zum Thema „Verkäufer die ihre Grenzen nicht kennen“ ist dem Generationenhaus-Blog eine subtile Anzeige in der Tageszeitung aufgefallen.

Sehr interessant in diesem Zusammenhang ist auch der Bericht der Welt am Sonntag „Versteckte teure Nachteile“ (via bau(t)zen blog)

Erleben wir die 5 Jahre Gewährleistung?

Samstag, den 11. Juni 2005

Bien-Zenker Fertighaus schreibt rote Zahlen, Kampa Fertighaus rutscht nur knapp am Verlust vorbei und wächst nur im Ausland, Haas Fertigbau macht bereits 40% seines Umsatzes im Ausland,…

Der deutsche Fertighausmarkt schrumpft. Das Handelsblatt schreibt gestern:

Nach drei Jahren Aufschwung wird das Klima für die Hersteller von Holzfertighäusern angesichts stark sinkender Baugenehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäuser rauer. Jeder zweite Hersteller melde einen niedrigeren Auftragsbestand als 2004 und plane eine geringere Produktion…

Den kompletten Artikel gibt’s hier.

Angesicht solcher Meldungen fragen wir uns: Sind die 5 Jahre Gewährleistung am Ende nur eine Farce? Wie lange wird es unser Hausbauunternehmen noch geben? Sind unsere Gewährleistungsansprüche in 12 Monaten unter Umständen nur noch Bestandteil einer Konkursmasse?

Einmal Küche bitte. Und ein Haus.

Dienstag, den 7. Juni 2005

Money„Wieso kostet ein Haus eigentlich so viel Geld?“
Ehrlich gesagt haben wir uns das vor der Vertragsunterzeichnung gleich mehrfach gefragt.

Wer sich mit dem Gedanken an einen Hausbau trägt wird sicher über die eine oder andere Werbebotschaft aus der Kategorie „Heute alles besonders billig“ stolpern. Dennis hat heute einen ganz besonderen Kandidaten aus dieser Rubrik aufgetan: Unterschichtenfernsehenfertighäuser.

Küche„Wieso kostet eine Küche eigentlich so viel Geld?“
Dass Häuser nun mal mehr kosten als in Prospekten versprochen wird, damit haben wir uns abgefunden. Dass Küchen aber derartig viel kosten, das macht uns immer noch zu schaffen.

Im Verhältnis kostet eine Küche vergleichsweise viel, wenn man sich anschaut, dass der größte Teil der gelieferten Küchenelemente aus Formteilen besteht und vor Ort mit wenige Personalaufwand zusammen gesetzt wird. Je länger wir mit ansehen, wie viel Arbeit unsere Hausbauer für den vereinbarten Kaufpreis abliefern, umso grausiger wird es uns bei dem Gedanken daran, was die Küche kostet und wie schnell sie geliefert und zusammen geschustert sein wird.

Geht es nur uns so?

Happy Dusch End

Dienstag, den 7. Juni 2005

Ich will mal eine Dusche werdenNachdem die Planung unserer Dusche mächtig in die Hose ging und wir unseren Wunsch nach einer einzelnen Flügeltür nun leider doch nicht realisieren können, haben wir eine Alternative von unserem Hausbauunternehmen vorgeschlagen bekommen. Der Ersatz besteht aus einer Schiebetürlösung. Der neue Duschkabinenaufbau ist teurer als der ursprünglich geplante, unsere Hausbauer stellen uns den Mehrpreis jedoch nicht in Rechnung. Am Freitag werden wir uns die neue Lösung im Bemusterungshaus mal vor Ort ansehen.

Schienenführung des DuschaufbausEinerseits ganz nett, dass wir den Aufpreis geschenkt bekommen.
Andererseits: Wenn wir einem Aufzahlungsbetrag dafür bekommen hätten, dann hätte ich wohl eine Rechnung für die sinnlosen Strecken und Zeiten geschrieben, die wir für die Planung des ersten „Schildbürgerstreiches“ investiert haben.

Wir sind schon gespannt darauf zu sehen, wie die neue Wasserbox in Natura aussieht.

Bauherren-Haftpflichtversicherung und Bauleistungsversicherung

Montag, den 23. Mai 2005

Die Meldung erreicht uns leider zu spät, wir haben unsere Versicherungen bereits abgeschlossen. Aber da sie hier ja angeblich einige Leute tummeln, die den Hausbau erst noch vor sich haben, könnte der Link zum Artikel von gestern auf baulinks.de unter Umständen von Interesse sein:

Die auf jeder Baustelle nötigen Versicherungen zählen zu den Ausgaben, die ein Bauherr zusätzlich zu den reinen Baukosten einkalkulieren muß. Fertighäuser schneiden hier laut Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V. deutlich günstiger ab als Häuser in konventioneller Nassbauweise. Denn die Versicherer wissen, daß…

[weiter lesen auf baulinks.de]

Erfahrungen mit dem Bauherrenschutzbund

Donnerstag, den 19. Mai 2005

Nach unserer Kritik am Bauherrenschutzbund wollen wir nicht versäumen anzumerken, dass unser „neuer“ Bauherrenberater vom Bauherrenschutzbund zwar sehr hohe Anfahrtkosten hat (ca. 340 Euro pro Besuch, er wohnt weiter von uns entfernt als die ersten beiden, die leider „nicht konnten„), jedoch äußerst zuverlässig und engagiert arbeitet. Er macht konstruktive Vorschläge, nimmt sich viel Zeit für Erklärungen und beantwortet geduldig unsere Fragen.

Zum jetzigen Zeitpunkt können wir eine Mitgliedschaft im Bauherrenschutzbund daher durchaus empfehlen. Wir empfinden die Kombination aus festem, unabhängigem Berater (vermittelt über den Bauherren-Schutzbund) und Infosuche im Internet derzeit als recht glücklich. Weitere Updates zum Thema Bauherrenschutzbund und Begutachtung werden folgen…

Hinterbänkler

Dienstag, den 17. Mai 2005

Fensterbänke für Heizungsunterbau22 Zentimeter ist eine optimale Tiefe für eine Fensterbank, wenn sich darunter ein Heizkörper befindet. Scheinbar baut unser Hausbauunternehmen ausschließlich Heizkörper unter Fensterbänke. Sonst hätte ihm schon in der Planungsphase auffallen müssen, dass 22 Zentimeter Tiefe für Zimmer mit Fußbodenheizung ganz schön unproportional aussieht. Zur Info: In unserem Haus gibt es keinen einzigen (mehr …)

Der unmögliche Stecker

Donnerstag, den 12. Mai 2005

KabelUnsere Netzwerkkabel kommen in einem EDV-Raum heraus. Bei der Elektro-Bemusterung haben wir Wert darauf gelegt, dass sich am Ende der Kabel Netzwerkstecker befinden. So müssen wir beim Einzug nicht noch mal losrennen und nach Zangen und Stecken suchen um die Enden selbst zu setzen. Wir hatten „Plug&Play“ gekauft.

Gestern dann der Anruf des Elektro-Chefs von der Baustelle: Anweisung aus der Zentrale: „Netzwerkstecker auf freiliegende Kabelenden dürfen nicht verbaut werden“. Stattdessen soll eine Buchsenleiste gebaut werden, in der die Kabel enden und von der aus ich dann weiter (mehr …)




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.