Wie bekomme ich heiße Luft ins Haus?

Auf der Suche nach Planungsfehlern erleben wir gerade live, wie man an der falschen Stelle sparen kann:

Kontrollierte WohnraumlüftungDie Vorteile einer kontrollierten Wohnraumlüftung habe ich schon oft beschrieben (NIE wieder ohne!). Aus Kostengründen haben wir uns vor dem Hausbau dafür entschieden, die Ansaugung der Frischluft durch einen Lichtschacht zu realisieren. Die Luftansaugung am Ende des Gartens und die Luftführung durch ein Rohrsystem im Boden war uns zu teuer.

Ganz praktisch bedeutet das im Sommer: Das sehr gut gedämmte Haus hält die Kühle des Morgens an heißen Sommertagen ohne großen Temparaturanstieg. Mittags müssen wir jedoch die Lüftung ausschalten, weil außen warme Luft angesaugt und innen eingeblasen wird. Das treibt die Temperatur nach oben.
Wenn die Gartengestaltung bei uns ansteht, werden wir nochmal darüber nachdenken, ob eine Luftführung und Kühlung durch das Erdreich nicht noch nachträglich realisierbar ist. Das wäre schließlich eine Klimaanlage ohne Stromverbrauch…

11 Kommentare zu “Wie bekomme ich heiße Luft ins Haus?”

  1. Hendrik

    Wir bekommen auch eine kontrollierte Be- und Entlüftung, jedoch wird die Luft in den Feuchträumen abgesaugt und die Frischluft kommt durch die Durchlässe in den Wänden der Schlafzimmer die nach Süden zeigen… Da werden wir uns wohl auch auf eine warme Brise im Sommer einstellen können 🙁

  2. Stefan

    @Hendrik: Absaugung in Feuchträumen ist glaube ich etwas ganz normales. Und: Keine Panik! Man kann meinen Beitrag leicht falsch vestehen: Mit Lüftung ist immer noch besser als ohne Lüftung. Wenn Du das Fenster öffnest, kommt auch nur die warme Aussenluft rein. Ich überlege nur, ob mit ein paar kleinen Erweiterungen kältere Luft ins Haus gekommen wäre.
    Freut Euch auf Eure Wohnraumlüftung, die wird Euch vermutlich viiiiel Freude bereiten! 🙂

  3. Silbär

    Kann ich so bestätigen! Auch bei uns wird die Luft nicht Zentral zugeführt, sondern über die Wohn/Schlafräume. Vor einiger Zeit wunderte ich mich, dass im Haus irgendwie feucht/warm wie noch nie war. Und im Badezimmer war es nach dem Duschen noch schlimmer. Rätsels Lösung: Der Elektriker hatte am Vortag den Stecker zur Lüftungsanlage gezogen! Nach zwei Stunden war die Luft wieder so wie gewohnt. 🙂

  4. Hendrik

    @Silbär: Schöne Geschichte 🙂 Da bin ich jetzt echt mal gespannt…

  5. risingsun

    @STefan
    mach es wenn Du den Garten eh noch gestalten mußt, hast ja ne ideale Software, in der Du die Planung der Rohre noch mit einfließen lassen kannst. Ich sag nur Wurzelwerk/Tief- und Flachwurzler etc.

    Um die Pflanzbarkeit und die Gartennutzung möglichst wenig zu beeinflussen wurde bei uns die Leitung nahe am Haus entlang unter die Terasse geführt, dort dann im Bogen wieder zurück. Natürlich haben wir für die Übergangszeit auch einen temperaturgesteuerten Bypas (ganz wichtig!) Werd mal heut Abend spaßeshalber auf Direktansaugung umstellen und dann morgen die Zahlen posten, damit ein realer Vergleich da ist.

    Wie schon mal hier erwähnt, haben wir per Ansaugung im Lichtschacht 40m Rohre im Garten verlegt, die dann vorgekühlt (bzw. im Winter vorgewärmt) in die Lüftungsanlage gelangen.

    Temperaturbeispiele:
    (im Schatten/Nordseite)

    letzte Woche bei 30 C kriegen wir z.Zt. 16-18 C kalte Luft
    bei -18 C hatten wir zw +6 C und +8 C

    Da wir außerdem eine umkehrbare Wärmepumpe haben, strömt bei uns z.B. tagsüber bei +28 C Außentemp. dann +11 C Luft ins Haus…

    Anmerkung:
    Die Kühlleistung bei 600W Stromverbrauch liegt bei ca. 2,1 KW, (Luftwechselrate 220/h) reicht bei aber 650 Kubikmetern umbauten Raum (Keller wir mitbelüftet) leider nur um die Temp. um 2-3 Grad runterzubekommen, da der Wärmeeintrag tagsüber durch rolladenlose Fenster (könnt ich den Vorbesitzer erwürgen für ) ziemlich hoch ist. Die alte Luft wird mit z.Zt. + 44 C!! nach außen geblasen.

  6. Stefan

    @risingsun: Du machst mir Mut, vielen Dank. Auch für die ganzen Details.

    Unterschätz das mit den 2-3 Grad nicht: In unserem Fall wird weit über 30 Grad warme Luft eingeblasen, was die Raumtemperatur nach oben treibt. Dein Temperaturvorteil ist also mindestens das doppelte (6-8 Grad).

    Rolladenlose Fenster (möglichst noch raumhoch) werden heute auch noch sehr gerne und häufig verbaut, wie wir hier am Ort feststellen durften. Wir haben zwei Dreiecksfenster im dachhohen Gibel, die schön aussehen und dem raum viel Licht und Höhe verleihen. Die drei Stunden, in denen am späten Nachmittag jedoch die Sonne da drauf steht, heizt unser OG gnadenlos nach oben. Das muß später mit viel Aufwand wieder runter gekült werden.

  7. Thomas

    Super Informationen, vielen Dank.

    Wir planen auch gerade einen Neubau mit kontrollierter Wohnraumlüftung. Aus Kostengründen werden wir auch zuerst mal die Ansaugung aus einem Lichschacht realisieren, wobei ich später dann auch in Eigenarbeit die Ansaugung über ein Rohrnetz unter dem Garten selbst bauen wollte. Was ich mich hierzu gefragt habe war: wie lang sollen die Leitungen sein, welchen Durchmesser muss man wählen (Druckverlust!) und wie kann ein Ansaugbauwerk aussehen (soll ich noch mal einen „Lichtschacht“ mit Gitterrost in die Gartenecke setzen? Regenwasser? Ungeziefer?

    Was die Geschicht mit „ohne Rolladen“ angeht – in unserer jetzigen Wohnung sind im OG zwei Dachflächenfenster nach Osten ohne Rolladen. Laut Aussage des Vermieters „macht das nix, da es ja morgens noch nicht so warm.“. Das Haus ist Baujahr 2000! UNd bei uns ist in den beiden Zimmern im Moment (Juli 2006) um 14 Uhr die 35 Grad Schwelle erreicht. Fazit für unseren Neubau: Definitiv kein einziges Fenster ohne Rolladen!

  8. risingsun

    @Thomas
    also ich persönlich würde das VOR der Verfüllung mit Mutterboden/Humus machen nachdem alles schwere Gerät von der Baustelle abgezogen ist bzw. mit evtl. eh gerade vor Ort stehenden Minibagger für nen Kastenbier o.ä. machen lassen. Die Rohre sind m.E. nicht sonderlich teuer, der Verlegeaufwand mit dem KONTINUIERLICHEM Gefälle (Kondenswasser !) ist das aufwändige.

    Wie lange und groß die Leitungen sein müssen (Betonung liegt auf müssen) hängt von dem gewünschten/gebrauchten Luftdurchsatz ab, das muss ein Fachmann ausrechnen, sonst geht viel Flöten, denn man kann nicht unendlich viel Wärme im Winter aus dem Boden ziehen, kühlt ja mit der Zeit aus….

    Ich würde immer wenn möglich Lichtschacht machen, da so keine Zusatzkosten entstehen, nix im Weg steht, zusätzlicher Schallschutz, Schutz vor bösen Mitmenschen, Tieren etc. Regen ist dann auch kein Prob.
    Bei uns ist ein grobes Gitter davor, ca. 2cm Abstände. Beim ersten reinigen (haben das 5 Jahre alte Haus mit der gesamten Technik Herbst 2005 gekauft) war im Kreuzwärmetauscher eine Anzahl von toten Mücken, die aber wohl in der Kondensatauffangwanne gezüchtet wurden und NICHT in den Wohnraum gelangen konnten, da die ja vor dem F5-Filter ist. Man sollte mit dem Filterwechsel einfach die Wanne immer kurz durchspülen, hab deswegen extra einen kurzen Wasserschlauch dort parat.

    Es gibt auch spezielle Rolläden für schräge Fenster die von unten nach gezogen werden. Bei uns ist das dank dem über 1,5 m weit rausgezogenen Dachüberstand aber kein Problem, ist außerdem auch ein konstruktiver Holzschutz für unsere Fenster!

  9. Thomas

    Danke risingsun! Ich habe unter
    http://www.energieconcept.de/lueftung-erdwt.htm

    noch folgendes gefunden:

    Verwenden sie KG,- PE- oder andere EWT-Rohre mit den Nenndurchmessern DN 200. Es sollten keine 90° Bögen, sondern 2 x 45° Bögen oder 3 x 30° Bögen eingesetz werden. Die gesamte Rohrlänge sollte mind. 30 m, max. 45 m betragen. Alternativ 2 x 15 – 20 m.

    Alle EWT-Rohre müssen mit einem Gefälle von 2 – 3% verlegt werden.
    Der Kondensatablauf muss am tiefsten Punkt montiert werden, (eventuell Kondensatpumpe – alternativ mit Gefälle zum Gebäude). Die EWT-Rohre müssen 20 cm unterhalb der Frostgrenze, z.B. in einer Tiefe von ca. 1,5 m bis 2 m verlegt werden. Das Erdreich, welches die Rohre umgibt, sollte verdichtet werden, um eine möglichst hohe Wärmeleitfähigkeit erreichen zu können.
    Bei den EWT-Rohren muss ein Mindestabstand von 1 m, gerechnet von der Kellerwand (Fundament) und von der Wasserleitung eingehalten werden, damit keine Frostschäden auftreten können. Der Abstand von EWT-Rohr zum Nächsten, sollte mind. 1,5 m betragen.

    Nach der Installation sollten die Rohre mit Leitungswasser durchspült werden. Die Luftgeschwindigkeit im EWT-Rohr sollte 1,5 m/s nicht überschreiten. Die Rohre, die sich im Gebäude befinden, müssen isoliert werden. Verwenden sie einen Lufteinlaß mit Filter. Inspektionsöffnung vorsehen.

  10. estimatic » Blog Archive » 34,6 ºC

    […] In der techischen Ausstattung des Hauses möchten wir ja eine kontrollierte Wohnraum Be- und Entlüftung (KWL) vorsehen und mittlerweile überlege ich, das mit einer Kühlung zu kombinieren (nicht nur, weil es derzeit so lecker warm ist, auch die Erfahrungen auf Hausbau Erfahrungen sprechen derzeit für eine in alle Richtungen durchdachte Planung). […]

  11. Hausbau Erfahrungen » Blog Archive » Die Zahlungsbereitschaft von Menschen mit heißen Köpfen

    […] Ja, dieses mal aber von einer anderen Warte aus betrachtet. Denn seit einer Woche ist es wieder kühler in Deutschland. Und plötzlich sind alle Ãœberlegungen zum Thema “Rolläden für Dreiecksfenster”, “Ansaugung der Frischluft durch Rohre im Erdreich” und “Anschaffung einer Klimaanlage” wie vom Tisch gewischt. Was gestern noch ganz dringend war, ist heute kaum noch einen Gedanken Wert. […]






Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.