Warning: Use of undefined constant wp_cumulus_widget - assumed 'wp_cumulus_widget' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/45/d508373383/htdocs/TI-Privatordner/Blogs/Hausbau/wp-content/plugins/wp-cumulus/wp-cumulus.php on line 375
Hausbau Erfahrungen » Ärger mit Handwerkern - Ein Fertighaus entsteht: Bauen / Umziehen / Einrichten / Wohnen...


Archiv der Kategorie 'Ärger mit Handwerkern'

Die Welt braucht Landschaftsgärtner

Samstag, den 20. Januar 2007

GartenÜber 2 Wochen ist es nun her, dass wir in einem ersten Anlauf einem Landschaftsgärtner erklärt haben, wie wir uns den Garten und die Einfahrt vorstellen. Er und wir waren damals im Gespräch sehr engagiert.

Wir sind es auch immer noch, er leider wohl nicht mehr. Denn seit dem haben wir nichts mehr von ihm gehört. Aus der „Rückmeldung in der kommenden Woche“ wurden zwei Wochen Funkstille. (mehr …)

Handwerkerauktionen

Montag, den 4. Dezember 2006

2006-12-04-01.jpgIch hasse Schwarzarbeit. Bei einigen Arbeiten hasse ich aber auch das selbermachen. Und bei einigen dieser Arbeiten sind mir die Angebote der Handwerker vor Ort zu teuer. Eine blöde Kombination, oder?

Ich meine mich zu erinnern, in anderen Blogs und Hausbautagebüchern hin und wieder mal was über Erfahrungen mit Handwerkerauktionen gelesen zu haben. Deshalb heute mal eine direkte Frage an alle, die hier mitlesen: Habt Ihr schon Erfahrungen mit Handwerkerauktionen gemacht? Wenn ja: Welche? Wenn nein: Habt Ihr Meinungen über Handwerkerauktionen von anderen gehört?

Herzlichen Dank für jede Info :-)

Hass-Hausbau-Tagebuch…

Freitag, den 22. September 2006

Wut-Mail eines Fertighaus-HerstellersMitleser risingsun gab mir den Tipp, doch mal auf diesem Hausbautagebuch vorbei zu surfen.

Habe ich gemacht. Und bin auf der Seite mit der „Hassmail“ hängen geblieben: Ganz unabhängig davon, was wirklich vorgefallen ist, findet man unten auf der Seite einen Link zu einer eMail eines Fertighaus-Anbieters, der schreibt was er denkt. Vor so viel Ehrlichkeit ziehe ich zunächst den Hut. Es würde mich bei so viel niedergeschriebener Wut allerdings schon sehr interessieren, was da hinter den Kulissen noch so alles gelaufen ist…

Das Schlüsselerlebnis…

Dienstag, den 1. August 2006

… liegt heute genau ein Jahr zurück. Vor einem Jahr haben wir nach einer Mamutübergabesitzung die Schlüssel für unsere neue Haustür erhalten – und damit unser Haus.

Schlüsselübergabe

Damals haben wir uns gefragt, ob es wohl besonders penibel war, jede Kleinigkeit in das Abnahmeprotokoll aufnehmen zu lassen. Heute wissen wir: Es war wohl nicht zu kleinlich. Denn gemacht wird nur, was festgehalten wird.

Zwischenzeitlich wurden alle Punkte unserer Reklamationsliste von damals erledigt. Mit 3 Ausnahmen: Für die fehlenden Spülschächte und die Garage mit integriertem Wasserdach bekamen wir schriftliche Stellungnahmen, in denen uns jeweils mitgeteilt wurde, dass dadurch keine Probleme zu erwarten seien. Wir werden das rechtzeitig vor Ablauf der Gewährleistungsfrist prüfen (lassen). Das Problem mit der Dusche ist heute leider immer noch nicht gelöst. Dummerweise haben wir die Restzahlung längst ausgeführt, so dass uns heute jedes Druckmittel fehlt, um eine Lösung zu beschleunigen.

Damit das hier nicht zu negativ wird (mehr …)

Logistik auf der Baustelle

Freitag, den 28. Juli 2006

Arbeitsaufteilung auf der Baustelle
[Via sinn-frei.com]

Baunternehmen in der Nähe

Dienstag, den 25. Juli 2006

Bauarbeiter in SichtweiteDamals, als wir uns für unser Hausbauunternehmen entschieden haben, war die Entfernung zum Werk für uns kein Argument. Viele Fertighausfirmen bieten überregional an. Eine zentrale Fertigungsstelle unterhält dann Verkaufsbüros in ganz Deutschland.

Unser Anbieter fertigt in nur ca. 80 Kilometer Entfernung. Bei der Planung, beim Hausbau und im Servicefall hat sich das als sehr positiv herausgestellt. Die Handwerker der Firma schwärmen morgens aus und fahren abends wieder zurück zum Werk. Dabei kommt immer jemand mehr oder weniger nah an unserer Baustelle vorbei. Für eine kurze Entfernung ist schnell mal was improvisiert (davon haben wir bereits mehrfach profitiert), eine Anreise von 400 Kilometer dagegen will gut und längerfristig geplant werden.

Müßten wir morgen noch einmal bauen, dann würden wir bewußt darauf achten, dass unser Hausbauer nicht weiter als 150 Kilometer von uns entfernt fertigt.

Eigendynamik

Samstag, den 8. Juli 2006

Der Legende nach verfluchen Handwerker das neue Haus ihrer Auftraggeber, wenn sie nicht zuvorkommend behandelt werden. Am 21.07.2006 startet in den USA ein Film, der uns eine Warnung sein sollte.

Monster House

Eigentlich waren wir doch ganz nette Bauherren. Immer freundlich und zuvorkommend. Oder? …

www.duschblog.de

Donnerstag, den 8. Juni 2006

neuer Versuch - der DuschradiusIch könnte eigentlich auch einen Dusch-Blog eröffnen. Wäre doch mal was anderes. Beiträge genug hätte ich dafür. Denn unsere Dusche wird zur Never-Ending-Story.

Heute war der Hersteller da und wollte die Schienen gegen eine mit dem richtigen Radius austauschen. Das Ergebis war kaum besser als die Vorversion und deshalb alles andere als befriedigend.

Auf dem Bild kann man glaube ich ganz schön erkennen, dass auch die neue Bodenschiene in der Kurve haarscharf am Innenrand der Wanne entlang läuft. Ich gehe dann mal los und sichere mir die URL www.duschblog.de…

Endlich amtlich: Sie sind zufrieden!

Mittwoch, den 7. Juni 2006

Ein freundlicher Leser (und Kommentator) machte mich darauf aufmerksam: Auf der Homepage unseres Hausbauunternehmens werden wir neuerdings in der Rubrik „zufriedene Kunden“ mit Bildern, Nachname und Detaildaten vom Haus aufgeführt.

Ganz ehrlich: Das wurmt mich.

Nein, bitte nicht falsch verstehen: Wir sind nach wie vor „recht zufriedene Kunden“ und würden auch wieder mit dem Unternehmen bauen. Als der Fotograf jedoch vor Ort war, hieß es, er macht Aufnahmen für einen Prospekt. Es war nie die Rede von namentlicher Erwähnung als zufriedener Kunde im Internet. Es wurde auch kein Einverständnis für eine solche Veröffentlichung eingeholt.

Soso. Wir sind also zufriedene Kunden...

Wahrscheinlich wurmt mich das so, weil ich mich seit mehr als einem Jahr mit äußerster Konsequenz bemühe, den Namen unseres Hausbauunternehmens aus dem Spiel zu lassen, Personen und Fahrzeuge unkenntlich zu machen. Und im Gegenzug (mehr …)

Fallstricke beim Hausbau (MDR)

Montag, den 8. Mai 2006

Böse Sachen...Eine wie ich finde sehr schöne Zusammenstellung zum Thema „Pleiten, Pech & Pannen“ hat der MDR im Januar veröffentlicht.

OK, sie ist nicht wirklich schön, eigentlich ist sie eher gruselig. Aber das zeichnet sie aus: Auf einer Seite findet man kompakt die „Lieblingsfehler deutscher Häuslebauer„. Und wer schon mal ein Haus bauen ließ, der weiß, wovon die beim MDR reden…

Probleme aus der Welt schaffen

Dienstag, den 2. Mai 2006

Darüber haben wir uns gefreutDer defekte Türrahmen wird getauscht. Ohne wenn und aber. Wir hatten uns eigentlich schon eine Argumentationskette zurecht gelegt, die wurde jedoch nicht benötigt. Ich hoffe nur, dass unser Bauunternehmen die Kosten dafür an die Fliesenleger weiter geben kann. Schließlich war es das einzige externe Gewerk bei uns am Bau (beinahe alles andere kam aus einer Hand) und unser direkter Vertragspartner, das Bauunternehmen, ist an dieser Panne schuldlos.

Unsere verklemmte Schiebetür hing zu tief und reagierte damit auf jede noch so kleine Veränderung im Haus („so ein Haus arbeitet„) mit Verklemmungen. Auch das wurde in der Zwischenzeit behoben. (mehr …)

Funkstille

Montag, den 3. April 2006

Der TürrahmenEigentlich haben wir unser Hausbau-Unternehmen als äußerst zuverlässig und vor allen Dingen pünktlich kennen gelernt. Seit ein paar Wochen jedoch ist etwas anders: Reklamationen werden ignoriert.

  • Unsere Duschwannenreklamation steht nun mit wiederholten Erinnerungen seit Anfang November offen.
  • Die schleifende Schiebetür wird seit Anfang Februar nicht mehr bewegt.
  • Die Rücksprachefrist von einer Woche für das Problem mit der abgerissenen Türrahmenbeschichtung ist ebenfalls ohne einen Pieps verstrichen.

Wir werden heute zunächst mal telefonisch nachfragen, welche Gründe es gibt, dass Reklamationen nicht (mehr) bearbeitet werden und dann schriftlich letzte Fristen stellen. In meinem eigenen Blog durfte ich ja lernen, dass „Nicht reagieren“ unangenehme Konsequenzen für das Hausbauunternehmen haben kann…




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.