Archiv der Kategorie 'Baumaterialien'

Ränder am Waschbecken (Hilfe gesucht)

Freitag, den 29. Juli 2005

Als wir heute im Haus auftauchten waren wir mit den Bodenfugen sehr zufrieden. Auch die Badfliesen waren nach unserem Geschmack gefugt.

Etwas geschockt waren wir von den Fugen rund um die Sanitärobjekte. Ãœber diese Fugen haben wir im Vorfeld nicht gesprochen, auch nicht bei (mehr …)

Schwebebalken

Freitag, den 29. Juli 2005

Schon vor einiger Zeit haben wir uns gefragt, ob wachsen oder lackieren wohl die bessere Methode für unsere offen liegenden Balken ist. Zusammen mit den hilfreichen Kommentaren und einem Probebalken, den uns unsere Maler präpariert und hingelegt haben, haben wir uns für „lackieren“ entschieden.

Testbalken mit Lackmustern

Brillux Holzsiegel matt“ heißt das Zeug, das jetzt auf unseren Balken liegt. Und eigentlich gefällt uns das Ergebnis recht gut. Der Hersteller des Lackes verspricht: „Ursprünglicher Farbton bleibt erhalten„. Das sind unhaltbare Behauptungen große Worte. Ob er uns auch die Balken austauscht, falls sich der Farbton doch verändert? 😉

Balken-Peeling

Donnerstag, den 28. Juli 2005

Die hellen Streifen auf unseren Naturholzbalken waren unserer Hausbaufirma scheinbar sehr unangenehm. Es hat nicht einmal 24 Stunden gedauert, da war das komplette Balkenwerk (nicht gerade wenig!) abgeschliffen. Kein geringer Aufwand, denn dazu musste das halbe Dachgeschoß abgedeckt werden, alle Lüftungsöffnungen verschlossen werden, und und und…

Das Ergebnis ist eindrucksvoll: Es sind beinahe keine Streifen mehr zu sehen. Dafür ist aber ein breites (mehr …)

Die ersten Opfer

Sonntag, den 24. Juli 2005

Die ersten OpferSollten wir vielleicht doch mal nach gesundheitsschädlichen Absonderungen in den verbauten Baumaterialien fragen? 😉

Hippes Schalten

Freitag, den 22. Juli 2005

Schalter und SteckdosenDie ersten Wände sind fertig tapeziert und gestrichen. Zum erstem mal bekommen wir unsere Elektroblenden in den eigenen vier Wänden zu Gesicht.

Uns war wichtig, dass sich die Elemente unterordnen, wir wollten keine avantgardistisch gestalteten Steckerarmaturen. Schlicht, zeitgemäß. So könnte man sie umschreiben.

In unserer Noch-Wohnung haben wir schwarze Design-Schaltelemente, die vor 10 Jahren sicher mal superhipp waren, die heute aber eher lächerlich aussehen. So etwas wollten wir vermeiden. In 10 Jahren lest Ihr in diesem Block, ob es uns gelungen ist 😉

„Sandgrau“ oder „Grau“?

Montag, den 18. Juli 2005

ProbefugenEs sind nur Nuancen, auf die Fläche eines Zimmers können die jedoch große Auswirkungen haben. Und deshalb wiesen uns die Fliesenlegen auch gesondert darauf hin: Die Farbe der Fugen sollte mit Bedacht gewählt werden.

Nach einigen Erklärungen durch die Fliesen-Profis standen zuletzt „sandgrau“ und „grau“ zur Entscheidung. Da wir uns mit der Wahl sehr schwer taten, haben uns die Fliesenleger in zwei Zimmern Probefugen (mehr …)

Bleibender Eindruck?

Montag, den 11. Juli 2005

Seit ein paar Tagen machen wir eine seltsame Feststellung: Unser Haus bekommt im Bereich des Kellers Dellen. Und zwar mehr und mehr. Der Aussenputz wird scheinbar leicht nach innen gezogen. In der Zwischenzeit erscheinen immer mehr dieser Dellen. Sie sind bei allen Lichtverhältnissen sichtbar.

Eindrücke im Putz
Auf dem Foto habe ich den Kontrast herauf gesetzt, denn sonst ist das ganze auf Fotos nur schwer zu zeigen.

Als erstes kam uns Sachbeschädigung durch (mehr …)

Kachelmann

Freitag, den 8. Juli 2005

BadfliesenDer Fliesenleger hat seine Arbeit aufgenommen und zunächst mit den Wandfliesen im Bad begonnen. Mit dem Boden wartet er noch ein oder zwei Tage, da die Estrich-Heizphase gerade erst abgeschlossen wurde.

Für das Bad und die Toiletten haben wir eine Fliese ausgesucht, die eine matte Oberfläche und eine leichte Struktur aufweist. Die Struktur könnte man mit einem feinen Putz vergleichen. Wichtig war uns, dass relativ große Wandfliesen zum Einsatz kommen

Wir denken, dass diese Fliesen nicht so (mehr …)

Orangenhaut

Freitag, den 8. Juli 2005

Wasserdichte Folie für die DuscheDort wo später mal unsere Dusche stehen wird hat der Fliesenleger eine oranges Fliess an der Wand angebracht. Diese wasserdichte/wasserabweisende Folie soll das Eindringen von Wasser in die Wände verhindern. Auf dieser Folie wird dann anschließend gefliest.

Nun frage ich mich, warum diese Folie nicht auch an der Decke über der Dusche angebracht wurde. Intensive Duscher werden sicher auch mal Wasser an die Decke befördern.

„Da kann man ja mit Dispersionsfarbe streichen, dann kommt kein Wasser in die Wand“ war die Auskunft unseres Fliesenlegers.

Hmmm…
Ist diese Folie derartig teuer, dass es sich lohnt, die Decke auszusparen? Oder macht die Folie an der Decke wirklich keinen Sinn?

Fensterbrett: Finale

Mittwoch, den 6. Juli 2005

Fensterbänke sind nun gekürztEin kleiner Running-Gag in diesem Blog ist die Geschichte mit den Fensterbänken. Sie zieht sich bereits seit Wochen hin und der letzte Stand war, dass wir die zu tiefen Fensterbänke (1|2|3) wohl selber zu vertreten haben. „Ein Kürzen ist sehr aufwändig, da die Bretter zum Hersteller müssen und dort geschnitten werden“ war die letzte Meinung unseres Bauleiters.

Hier sei unser Hausbauunternehmen nun auch mal wieder gelobt: Man hat eine kostenfreie Lösung in unserem Sinne geschaffen. Alle störenden Fensterbretter wurden gekürzt.
Das „aufwändige Verfahren“ wurde jedoch etwas vereinfacht. Die Tischler haben sich vor Ort an den Marmorplatten versucht und einfach ein paar Zentimeter abgeschnitten. Das hat problemlos geklappt.

Nachtrag: Ich habe heute lernen dürfen, dass die langen Fensterbänke „Blumenfenster“ genannt werden. Danke an das Knobihaus 🙂

Schöner pinkeln mit Villeroy & Boch

Montag, den 4. Juli 2005

BadBevor ich zum Thema komme muss ich vorweg schicken, dass wir Markenmuffel sind. Große Namen können uns in der Regel nicht wirklich beeindrucken.

Umso größer war unsere Verwunderung beim Besuch der Musterhausausstellungen in der Region, als wir dort beinahe schon chorgleich mit den Worten „… und unsere Sanitärobjekte sind bei uns von Villeroy & Boch“ empfangen wurden. Meist kam der Hinweis noch vor irgendwelchen technischen Angaben zum Haus und dessen Bauweise.

Ist Villeroy & Boch tatsächlich so ein Megaseller? Fallen Frauen programmiert in Ohnmacht beim Klang dieser drei Worte? Werden Männer schwach beim Hinweis auf ein Villeroy Pissoir? Läuft es sich schöner auf Villeroy’s Bodenfliesen?

Für uns ist der Firmenname „Villeroy & Boch“ in der Zwischenzeit zu einem Synonym für Verkäufer geworden, die sonst nicht so sehr gut Bescheid wissen: „Und wenn Du denkst, es geht nichts mehr, den Villeroy und der Boch hol her!

Die bundesdeutsche Einheitstür

Dienstag, den 28. Juni 2005

Mit dem Generationenhaus zusammen haben wir einen Mengenrabatt heraus gehandelt bei Abnahme von zwei identischen Türen.

Nein, nein: War’n Scherz.
Tatsächlich haben wir aber dieselbe Eingangstür in unseren Häusern, wir der Fotovergleich zeigt:
Eingangstüren

Ist eigentlich ein irrer Zufall: Es gibt nun wirklich nicht so viele Hausbau-Blogger. Und ausgerechnet von diesen wenigen entscheiden sich zwei für dieselbe Hauseingangstür 🙂

Das spricht für die Tür…




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.