In die falsche Richtung gelüftet

WohnraumlüftungBei Malerarbeiten im Schlafzimmer fiel uns auf, dass wir seit Monaten mit einer falschen Düse am Lüftungsauslass leben. Statt einer Abdeckung für die Einblasung hatten wir eine Absaugabdeckung in der Decke. Halb so schlimm, demnächst wird’s ausgetauscht.

So eine Lüftung wird mit der Zeit selbstverständlich, man nimmt sie eigentlich gar nicht mehr wahr. Lüftungsleistung und Grad der Wärmerückgewinnung werden bei uns nur selten variiert, deshalb läuft die kontrollierte Wohnraumlüftung völlig unbeachtet im Hintergrund. Die Fenster bleiben bei uns eigentlich fast immer geschlossen.

Um die Filter der Lüftung zu reinigen, haben wir sie letztens für einige Zeit abgestellt. Mein Güte, da wird einem dann erst bewußt, was für ein tolles Klima so eine Lüftung schafft. Sofort wurde die Luft „schwerer“. Gerüche von Schränken, technischen Geräten, Kleidung, Küche, und ganz besonders alten Umzugskatons waren plötzlich viel intensiver. Plötzlich war wieder Lüften angesagt. Und damit war auch der Frühling mit seinen ersten Insekten (–> Waldrand) im Haus.

Die kontrollierte Be- und Entlüftung gehört zu den Investitionen im Haus, die ich jederzeit wieder tätigen würde.

8 Kommentare zu “In die falsche Richtung gelüftet”

  1. risingsun

    http://www.hausderzukunft.at/results.htm?id=2746

    „Die häufigsten Fehler bei einzelnen Anlagenteilen sind:
    …..
    Punkt 10: Falsche bzw. zu kleine Ventile (z. B. reine Abluftventile für die Zuluft) “

    Hab ich grade gefunden und da dachte ich mir doch, diesen Fehler gab’s doch schon mal 😉

    Hab bei uns nur einen Fehler gefunden, wenn auch sehr geringen Ausmaßes: Die Max.-Luftmenge der „Schnelllüftung“ ist m.E. etwas zu gering, bei einer Party Im Frühjahr mit mehr als 8 Pers. wird’s irgendwann zu warm. Mit der zugeschalteten Kühlfunktion der Wärmepumpe war dann bei ca. 15 Personen schluss. Aber deswegen extra den Kreuzwärmetauscher gegen ne Sommerkassette zu tauschen ist wohl zu aufwändig. Aber moment da gabs doch noch sowas altmodisches wie „Fenster öffnen“ 😉

    btw. hat der menschl. Körper eine Heizleistung von 60-80 Watt, da kommt schnell einiges zusammen !

  2. Stefan

    Sehr interessanter Link!

    Zur Party: Zwar haben wir auch eine „Partychaltung“, aber ich glaube, wenn die Fete läuft kann ich wirklich auch mal ein paar Fenster öffnen… 😉 Ist ja nicht jeden Tag Party…

    Machen wir uns nichts vor: Im Sommer könnte man genauso gut lüften. Wenn man denn genauso gut lüftet (und das tut kaum einer). Der Vortel der Wohnraumlüftung ist für mich im Sommer: Sich um nichts kümmern müssen (alle Räume immer optimal versorgt), kein Staub, keine Pollen keine Insekten. Im Sommer kann ich an unserer Anlage einen automatischen Bypass aktivieren, so kommt nur die ungewärmte Sommerluft der Hausschattenseite in Haus.

  3. risingsun

    den Bypass haben wir auch, unserer ist temperaturgesteuert und saugt im Winter bei Temp. über +10 C direkt an. Im Hochsommer schalte ich dann aber manuell auf Ansaugung über Erdwärmetauscher um, dann hab ich angenehm kühle Luft im Haus.

  4. Stefan Eisele

    Hab eine Frage an risingsun:
    wieso schältst du nur im Sommer auf den Erwärmetauscher ?
    Wir haben einen Erdkollektor, den wir für die Zuluft im Sommer und im Winter nutzen. Im Sommer ist die Luft aus dem Boden kühler, im Winter ist die Luft aus dem Boden wärmer.

    Noch ne weitere Frage an alle: Mich hat ein Bekannter aufgeschreckt, der berichtete seine Lüftungsrohre wären verunreinigt gewesen und seine Lüftung hätte quasi bei ihm eine Allergie ausgelöst. Erst nach Reinigung der Rohre war wieder alles besser. Er vergibt jetzt einen jährlichen Wartungsauftrag.

    Ist das sinnvoll ? Kann man die Rohre evt. selbst reinigen und wenn ja, wie ?

    Danke für die Infos !

    Gruß

    Stefan

  5. risingsun

    @stefan

    ist bei uns schon genauso, im Winter wird unter 10 C Außentemp. durch den Erdwärmetauscher vorgewärmt und im Sommer immer (vor-)gekühlt.

    Nur ist es halt bei Außentemp. zw. 10 C und 18 C im Sommer nicht sinnvoll über die Erde zu gehen, deswegen stelle ich in dieser „Ãœbergangszeit“ die automatische Klappensteuerung auf direkte Ansaugung.

    Das dumme ist nur, die im Sommer mühsam vorgekühlte Luft wird durch den Kreuzwärmetsucher gejagt und dort wieder angewärmt…

    Mal sehen ob ich mir noch eine Sommerkassette hole um die Kühlung effektiver zu gestalten, Problem sind nur die recht unverschämten Kosten dafür. Eigenbau ist etwas schwierig, da man nicht nur auf Dichtheit sondern auch auf Kondensatablauf achten muss.

    Spiele übrigens selbst auch mit dem Gedanken, mal einen Abstrich der 6 Jahre alten Anlage machen zu lassen. Nur das wie und wohin steht noch im Raum.

  6. Stefan Eisele

    da hätte ich noch ne weitere Frage: die Ansaugung des Erdkollektors kommt bei mir mitten im Garten hoch. Bisher habe ich nur eine provisorische Lösung. Hat jemand von euch einen Tipp wo man hier was optisch relativ dezentes finden kann ? Evt. eine Website oder sonstiges ?

    Wäre dankbar für eure Hilfe !

    Gruß

    Stefan

  7. risingsun

    also bei mir erfolgt die Ansaugung ebenso wie die Ausblasung kostengünstigst und flächensparend über je einen Lichtschacht.

    Aber bei einem der anderen Baublogs hab ich ein ganz nettes Ansaug-Türmchen gesehen, nur bei wem ? Dort war auch ein interessanter Blog über die Mehrfachverwendung des Vorfilters dabei…

  8. Stefan Eisele

    so geht´s mir auch immer. Man sieht was interessantes und wenn man´s braucht …
    Also wenn ´s dir doch noch einfällt, wäre ich sehr dankbar.

    Gruß

    Stefan



Tags: , , , , , ,




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.