Monatsarchiv für Juni 2005

Der Profi-Bläser

Donnerstag, den 30. Juni 2005

Jörg Ruf BautrocknungBisher haben wir Handwerker und Lieferanten bewusst nicht mit Namen genannt, weil bei fast jedem auch mal etwas daneben gegangen ist und wir hier frei darüber berichten wollten. Um die Gegenseite nicht zu verstimmen und so den Spielraum für Verhandlungen offen zu halten, sprechen wir bis heute z.B. immer noch von „der Hausbaufirma“.

Jetzt gibt’s die erste Ausnahme: Unser Blower-Door-Dienstleister. Wir sind an mehrere Anbieter heran getreten und letztlich bei Jörg Ruf Bautrocknung hängen geblieben.

Jörg Ruf BautrocknungMit großer Geduld hat man uns dort im Vorfeld bereits alle Fragen beantwortet. Sogar ein kurzfristiger Termin (Montags angefragt, Mittwochs wurde bereits geblowerdoored!) war machbar. Den Preis von 299 Euro incl. Anfahrt (zzgl. Mwst) fanden wir äußerst fair und vor Ort stellte sich heraus, dass wir einen Partner ausgesucht hatten, der sich unglaublich viel Mühe gab, alles bis ins Kleinste zu erklären. Wo findet man so was heute noch in der Baubranche?

Als besonderen Bonus müssen noch zwei Punkte Erwähnung finden:

– Der Blower-Door-Test fand bei knapp 40 Grad bei fest verschlossenen Fenstern statt: Unser Estrich wurde gerade angeheizt.
– Kaum ein anderer Handwerker kommt doch heutzutage noch auf eine Baustelle, wenn zeitgleich die Deutsche Fußballnationalmanschaft um Platz 3 im Confed-Cup spielt, oder?

Also: Falls jemand von Euch Mitlesern noch einen guten Partner für einen externen Blower-Door-Test sucht: Jörg Ruf Bautrocknung können wir mit gutem Gewissen empfehlen.

Beschlagene Scheibe

Donnerstag, den 30. Juni 2005

gerissene FensterscheibeEinige der „offensichtlichen Baumängel“ finden wir Baulaien sogar selber. In diesem Fall hat eine der Scheiben Auflösungserscheinungen. Ich bin jetzt schon gespannt, ob in so einem Fall nur das Glas oder das gesamte Fensterelement gewechselt wird.

Der Blower-Door-Test

Donnerstag, den 30. Juni 2005

Blowerdoortest: AbdichtungenÜber Sinn oder Unsinn eines Blowerdoor-Tests kann man streiten. Bei einem Haus mit kontrollierter Be- und Entlüftung oder bei einem Passivhaus braucht man jedoch nicht darüber streiten: Hier kommt es auf geringe Luftwechselraten an und ein Blowerdoor gehört auf jeden Fall mit ins Repertoire.

Wir haben unseren Blowerdoor-Anbieter über das Internet gefunden. Dort tummeln sich eine große Anzahl Blower’s, aus der Ferne ist es schwer die Spreu vom Weizen zu trennen. Unser Anbieter hat uns im Vorfeld bei Anfragen bereits durch ausführliche Infos begeistert und bekommt deshalb nachher auch einen eigenen Blogeintrag weil wir echt begeistert sind.

Der Blower-Door-Test besteht eigentlich aus (mehr …)

If the Boss comes…

Mittwoch, den 29. Juni 2005

Aussenansicht durch Fisheye verzerrtDiese Woche sind auf unserer Baustelle kaum Handwerker anzutreffen, nächste Woche beginnt der Endspurt in Sachen Innenausbau. Wir waren heute nur deshalb auf der Baustelle, weil heute unser Blowerdoor-Test stattfand (mehr dazu morgen).

Plötzlich rollt eine große schwarze Limousine vor, es steigen 4 Leute aus. Außer unserem Bauleiter auch der Chef des Fertighauskonzerns (nicht gerade ein kleines Unternehmen), bei dem wir unterschrieben haben.

Es bringt uns zwar nicht weiter, trotzdem ist es ein gutes Gefühl zu wissen, dass der „Chef von’s Ganze“ auch mal persönlich auf den Baustellen vorbei schaut und den Fortschritt in Augenschein nimmt.

Vielleicht wollte er aber auch nur nach schauen, ob das alles stimmt, was wir hier im Blog so schreiben…

Vorsicht mit dem Baukran!

Dienstag, den 28. Juni 2005

BaukranSpreeblick hat ein dramatisches Beispiel für den verantwortungslosen Umgang mit Baumaschinen gefunden.

Die bundesdeutsche Einheitstür

Dienstag, den 28. Juni 2005

Mit dem Generationenhaus zusammen haben wir einen Mengenrabatt heraus gehandelt bei Abnahme von zwei identischen Türen.

Nein, nein: War’n Scherz.
Tatsächlich haben wir aber dieselbe Eingangstür in unseren Häusern, wir der Fotovergleich zeigt:
Eingangstüren

Ist eigentlich ein irrer Zufall: Es gibt nun wirklich nicht so viele Hausbau-Blogger. Und ausgerechnet von diesen wenigen entscheiden sich zwei für dieselbe Hauseingangstür :-)

Das spricht für die Tür…

Hausbau-Blogs: Waldbewohner & Mario Werner

Dienstag, den 28. Juni 2005

Vielleicht kennt Ihr sie schon. Falls nicht: Ihr solltet sie kennen lernen und ihre Blogs kommentieren:

Mario Werner: Sitzt noch auf dem Balkon seiner alten Wohnung und große Bedenken, dass sein neues Haus nicht rechtzeitig fertig wird. Der Auszugstermin drängt…

Der Waldbewohner: Hat sich in ein schönes Stückchen Erde verguckt und sucht noch nach dem richtigen Hausbauunternehmen und nach der richtigen Bank.

Tapetenkoller

Dienstag, den 28. Juni 2005

TapetenbemusterungMit 3 dicken Musterbüchern waren unsere Maler angerückt. Und mit einem Regelwerk für Aufpreise und Zusatzabrechnungen. Vieles aus den Büchern konnten wir uns zum vertraglich vereinbarten Preis aussuchen. Bei recht dünnen Tapeten jedoch wurden wir darauf hingewiesen, dass vor dem Tapezieren noch ein Extra-Arbeitsgang (weiteres Spachteln) notwendig sei und dieser Aufpreis kosten würde. Leider waren die meisten wirklich schönen Tapeten nach dem Weltbild des Malers „dünn“.

Wir fragen uns derzeit, ob es beim Spachteln wirklich einen solchen Unterschied macht, ob einen normale Raufasertapete an die Wand kommt oder ob eine fertig getönte Tapete oder Motivtapete tapeziert wird…

Wirklich erstaunt waren wir darüber, dass (mehr …)

Die Hausbaubloggosphäre wächst weiter

Montag, den 27. Juni 2005

Bei meinen Raubzügen durch’s Web habe ich neue Hausbau-Blogs entdeckt:

Villa Hennermann“ beschreibt mit vielen Bildern und tollen Texten, wie eine Stadtvilla entsteht. Der Keller steht bereits, derzeit wartet man gespannt auf das Eintreffen des Hauses.

Der Fips kommt“ und das Haus auch, erfährt man bei Silbaer. Gleich zwei Großprojekte sind dort in Planung und werden regelmäßig gebloggt.

Knobihaus“ hat zwar erst einen Blogeintrag online, der hat es jedoch in sich! Auf einen Schlag kann man sich dort einen Überblick verschaffen was bisher geschah.

A-Hörnchen

Sonntag, den 26. Juni 2005

In den letzten Tagen hat’s im Haus so richtig „Whooooom“ gemacht. Mit den Türen kam nämlich auch ein komplett neuer Gesamteindruck und die bange Frage: „Haben wir die Raumaufteilung richtig gewählt?“

Wir haben unsere Türen in Ahorn ausgesucht. Zu Beginn hatten wir Echtholz bemustert, wir sind dann jedoch auf furniertes Material umgeschwenkt, weil es nicht so stark nachdunkelt und kostengünstiger ist.
Türen in Ahorn

Als wir vorgestern in unserem Haus standen war plötzlich alles ganz anders. Die Räume waren (erstaunlicher Weise) nochmal größer geworden, und die Licht-und-Schatten-Überlegungen aus der Planung sind allesamt aufgegangen. Oder mit anderen Worten: Wir sind rundum zufrieden mit unserer Türwahl und mit der Türplatzierung.

Besonders gut gefallen uns die abgerundeten Türblätter. Bisher hatten wir die immer unter praktischen Gesichtspunkten gesehen, jetzt wissen wir dass sie zudem auch noch schick aussehen.

Wenn die Lüftung auf Tuchfühlung geht

Samstag, den 25. Juni 2005

Die Sanitärabteilung unserer Hausbaufirma müssen wir derzeit zweigeteilt beurteilen:

Die Planungsabteilung hat aus unserer Sicht beinahe alles falsch gemacht was man überhaupt nur falsch machen kann.

Ganz anders die ausführende Truppe: Deren Leute (insbesondere der „Bauleiter Sanitär“) haben die Fehler der Planer mit großer Geduld und Zuverlässigkeit beseitigt. Der Bauleiter Sanitär ist ein guter Zuhörer der in der Lage ist, die Wünsche der Bauherren in machbare Lösungen umzusetzen. Steuerteil für BelüftungEr bekommt von uns derzeit die absolut beste Schulnote bei uns auf dem Bau.

So eng liegen Lob und Tadel beieinander.

Der nächste Tadel bahnt sich jedoch scheinbar bereits an: Nachdem wir nicht die Belüftungsanlage, die im Vertrag beschrieben war, eingebaut bekommen haben, geriet uns heute eher zufällig die (mehr …)

Klimaanlagenimprovisationsloch

Samstag, den 25. Juni 2005

KlimaanlagenlochFür eine professionelle Klimaanlage hat am Ende das Geld nicht mehr gereicht. Die Klimatisierung des Dachgeschosses hätte eine ganz schöne Menge Euros verschluckt. Wir hoffen eigentlich, dass wir mit Hilfe unserer kontrollierten Be- und Entlüftung weitestgehend ohne Extra-Klimaanlage auskommen

mobiles KlimagerätAn ganz besonders heißen Sommertagen helfen wir uns uns unserer derzeitigen Wohnung mit einem mobilen Klimagerät. Ihr wisst schon: Eines von diesen Teilen, die billig aber laut sind und unglaublich viel Strom fressen. Weiterer Nachteil dieser Geräte: Die warme Luft muss über einen Schlauch nach außen transportiert werden.

Damit wir solche Mini-Klimaanlagen auch in Zukunft einsetzen können, haben wir (mehr …)




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.