Archiv der Kategorie 'Sanitär'

Runter mit den Temperaturen

Dienstag, den 6. Dezember 2005

Temperaturregler der FußbodenheizungNach den ersten Winterwochen haben wir auch die ersten Erfahrungen mit unserer Heizung und mit der Warmwasseraufbereitung. Es zeigte sich, dass wir keinen einzigen unserer Fußbodenkreisläufe auf „Maximum“ stehen hatten und dass wir das Heißwasser praktisch nie am Anschlag hatten.

Die Konsequenz daraus: Wir haben die Vorlauftemperatur unserer Heizung linear um einige Grad zurück genommen und auch den Vorlauf für das Warmwasser verringert. Nun muß die Wärmepumpe seltener ran und wir sparen Energie.

Mit Köpfchen bei der Sache

Mittwoch, den 30. November 2005

Mit der Zeit lernt man die Schwachpunkte im Haus kennen. Einer scheinen die Heizungsventile in den Verteilerkästen zu sein. Nachdem einer von ihnen vor einigen Wochen bereits aus der Reihe tanzte, hatte im OG letzte Woche folgender Individualist seinen Auftritt mit hängendem Kopf:

Heizungsventil lässt den Kopf hängen

Die Folge ist jeweils, dass die Fußbodenheizung dauerhaft eingeschaltet ist, weil das Ventil nicht mehr schließt.

Das ganze Haus vibriert! (II)

Dienstag, den 29. November 2005

Warum diese Geschichte mit dem Anruf beim Sanitär-Notdienst noch nicht beendet war?

Es ist Winter...Nun, das ist schnell erklärt. Am späteren Nachmittag wurden wir von einem besonders langen und lauten Grollen aufgeschreckt. Meine bessere Hälfte schaute auf und sah von ihrem Schreibtisch aus, wie eine große Schneemenge seitlich am Haus vorbei geschleudert wurde.

Sekundenlang Stille, dann ein Schmunzeln – schließlich ein breites Grinsen: „Meine Güte, wegen Dachlawinen haben wir den Notdienst angerufen. Gut dass der erst am Mittwoch kommen wollte…“

Durch den anhaltenden Schneefall der letzten 24 Stunden haben sich immer wieder große Schneebretter auf dem Dach gelöst und sind „talwärts“ geschossen. Wir (< -- übersensibilisierte Bauherren) hatten nichts besseres zu tun, das dafür die Schuld bei einem technischen Gerät zu suchen. Die Heizung ist übrigens völlig in Ordnung, vibriert nicht und macht das Haus mollig warm. Und wie es aussieht macht der Wintereinbruch nicht nur uns zu schaffen.

Thermischer Störfall

Donnerstag, den 17. November 2005

TemperaturBeinahe wäre es so weit gewesen: Das Telefon hatten wir schon in der Hand, die Telefonnummer vom Sanitärservice unseres Hausbauunternehmens bereits raus gesucht. Aber dann sind wir in uns und in unsere Heizungsanlage gegangen.

Gestern standen den ganzen Tag ein Fenster im Spitzboden und die Haustür offen. 5 Grad kalte Luft pfiff quer durch das Haus. Der Grund: Die Photovoltaikinstallation. Die Fußbodenheizung versuchte verzweifelt, trotzdem unsere Wunschtemperatur zu halten.

Dann, um 16 Uhr, gab’s einen kurzen Stromausfall (wegen Elektroarbeiten). Noch bevor sich die Wärmepumpe wieder berappen konnte, führte der Stromversorger eine Zwangsabschaltung durch (darf er beim Wärmepumpentarif mehrmals täglich machen). Knapp 2 Stunden hatte die Pumpe keinen Strom.

Zu diesem Zeitpunkt war die Temperatur im Warmwasserspeicher auf 21 Grad abgefallen. Oder mit anderen Worten: Es lief eiskaltes Wasser durch den Fußboden.

Es dauerte eine ganze Weile, bis wir gerafft haben, dass wir unsere Anlage (absichtlich) mit einer recht geringen Speichertemperatur fahren und uns dann nicht wundern dürfen, wenn an Tagen wie diesem recht schnell Grenzen erreicht werden. Zumal das Brauchwasser auch noch aufgeheizt werden will.

Auf jeden Fall haben wir unsere Heizungsanlage gestern sehr intensiv kennen gelernt. Und verstehen gelernt 🙂

Der sichere Weg

Montag, den 10. Oktober 2005

Kombi-EckventilKurz noch die Auflösung zu unserer Episode mit dem rinnenden Kombi-Eckventil. Beim Einbau unserer Küche rann Wasser aus eben diesem Ventil und die Küchenbauer vermuteten, dass es sich um eine Dichtung mit Zellstoffringen handelt, die erst noch aufquellen muss.

Zwar trat seitdem kein Wasser mehr aus, der Sanitärchef unseres Hausbauunternehmens zögerte jedoch nicht und wechselte das Ventil aus. Sicherheitshalber.

Übrigens entdeckte er dabei auch gleich, dass die Küchenbauer eine Leitung so stark geknickt hatten, dass der Wasserfluss behindert wurde.

Entlärmung

Samstag, den 8. Oktober 2005

Verkleidete AbwasserrohreIn Kellerräumen, insbesondere in Einfamilienhäusern, gibt es keine besonders engen Vorschriften für den Geräuschpegel, der um die Abwasserfallrohre herum entstehen darf. Wenigstens hat man uns das so erklärt.

Umso netter fanden wir, dass unsere Hausbaufirma ohne großes Murren auf unseren Wunsch hin eine komplette Isolierung um die Fallrohre herum in den Kellerräumen angebracht hat. Und zwar um alle. Ohne Berechnung.

Der Effekt ist sehr deutlich: Das Wassergeräusch ist kaum noch zu vernehmen. In den Flurräumen hört man gar nichts mehr.

Warmtreter

Sonntag, den 25. September 2005

FussbodenheizungDie Abschlußrechnung liegt uns vor und ist bald fällig. In der Zwischenzeit waren auch die Sanitärleute da und haben viele Mängel beseitigt.

Unter anderem wurde unsere Fußbodenheizung ein zweites mal entlüftet.

Wegen der anstehenden Abschlussrechnung können wir mit dem Testen der Heizkreisläufe leider nicht warten, bis wir richtig kaltes Heizwetter bekommen. Dementsprechend brüten wir hier gerade vor uns hin: Bei angenehmen Außentemperaturen heizen wir wie die Weltmeister…

Da wir bisher noch keine Fußbodenheizung hatten, hier noch eine Frage an alle Fußheizer: Wie schnell sollte so eine Fußbodenheizung eigentlich ihre eingestellte Temperatur erreichen? Nach 2 Stunden? Oder nach 4? Gar erst nach 6?

Das erste mal auf Fußbodenheizung

Donnerstag, den 15. September 2005

FußbodenheizungIm Dachgeschoss funktionierte die Fußbodenheizung bisher leider nicht. Ausgerechnet im Dachgeschoss. Denn hier befindet sich das Bad. Und dieser Raum ist ja ein Klassiker im Bereich Fußbodenheizung.

Nachdem das Sanitärteam gestern durch das Haus zog, funktioniert nun auch die Fußbodenheizung im Bad. Dass sie bisher nicht lief lag wohl nur daran, dass sich in den Leitungskreisläufen des Dachgeschosses haufenweise Luft befand. Die wurde gestern beseitigt.

Was für ein geniales Gefühl, aus der Dusche zu steigen und auf einem warmen Boden zu laufen 🙂

Neue Rückstauventile

Mittwoch, den 14. September 2005

RückstauventilHeute sind die Heizungs- und Sanitärleute im Haus und arbeiten die Punkte auf der ToDo-Liste weiter ab. Als sie die Rückstauventile (siehe Bild, die standen auf keiner unserer Listen) nach und nach abmontierten bekamen wir auf Nachfrage die Information:

„Die müssen ausgetauscht werden, die sind nicht mehr zulässig“.

Ist ja eigentlich schön, wenn man ohne Aufforderung für unsere Sicherheit sorgt. Trotzdem macht man sich so seine Gedanken, was eine Hausbaufirma motiviert, ohne dass der Bauherr reklamiert hat, nach der Bauabnahme die Rückstau-Ventile auszutauschen.

Folgende Motivationsgründe fielen mir spontan ein:

â–º Letzte Woche hat es das Haus eines anderen Bauherren mit solchen Ventilen geflutet
â–º Sie haben einen Prozess eines anderen Bauherren mit Schadensersatzforderung verloren
► Ihre Versicherung hat neue Bedingungen und weigert sich, für Schäden durch die eingesetzten Ventile aufzukommen
► Das waren gar keine Rückstauventile, die sie da eingebaut haben

Wer hat noch andere Gründe für den überraschenden Austausch?

Schnüffler

Freitag, den 2. September 2005

AbflussIn einem unserer Wohnräume im Untergeschoss entwickelt sich ein zunehmend seltsamer Geruch. Es dauerte eine ganze Weile bis wir auf die Lösung kamen: Ein Wasseranschluß ragt noch offen in den Raum. Das fehlende Siphon sorgt dafür, dass sich der dahinter liegende Abwasserkanal in voller Pracht geruchsmäßig in den Wohnräumen entfalten kann. Stopfen drauf – Problem vertagt.

Eine andere Sache macht uns derzeit etwas nachdenklicher: Im Heizungskeller wird der Geruch intensiver. Für uns ist der Geruch schwer einzuordnen. Es riecht wie ein Zwischending zwischen Kunstleder und Schimmel. Den Sicherheitsabfluß für die Waschmaschine haben wir bereits gewässert, um zu verhindern, dass durch dessen Kanalanschluss eventuell unangenehme Gerüche in den Keller kommen.

Wir werden die Sanitärleute unserer Hausbaufirma zu diesem Thema sehr genau befragen, wenn sie in den nächsten Tagen vor Ort sind.

Wie man die Heizungsventile tarnt

Mittwoch, den 31. August 2005

Die Ventile unserer Fußbodenheizung sind in Kästen in der Wand untergebracht. Diese Kästen haben eine Klappe. Die Klappe hat auf der einen Seite ein Scharnier und wird auf der anderen Seite durch zwei Magneten gehalten.

Die Klappe ist von den Malern richtig schön tapeziert und gestrichen worden. Sieht momentan prima aus.

An die Ventile muss man eigentlich nur, wenn mal irgendwas nicht in Ordnung ist. Also eigentlich nie.

Das erste „eigentlich nie“ war letzte Woche, das nächste wird sein, wenn das Problem von letzter Woche beseitigt wird.

Klappe vor den HeizungsventilenDie Klappe hat keinen Knauf, denn man will ja später mal etwas davor stellen können. Man kann sie daher nur öffnen, indem man so lange im Spalt zur Wand herum fummelt, bis man den Magneten überwunden hat und sich die Klappe öffnet.

Jeder Badschrank hat heutzutage einen Schnappverschluss: Einmal rein gedrückt gibt er die Tür automatisch frei. Warum kann man solch unkomplizierte Lösungen nicht auch für Ventilverschlußtüren einsetzen?

Elefantenklo

Dienstag, den 30. August 2005

Ganz besondere DimensionenDas Thema „Sanitärausstattung“ war hier schon häufiger Gegenstand obskurer Betrachtungsweisen.

Das Sanitär-Fachmagazin „Klabusterbeere“ ist nun Sanitärobjekten von ganz besonderer Dimension auf die Spur gekommen.




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.