Auslegungssache

Dienstag, den 12. Juli 2005

Erste Fliesen verlegtDie Fliesenarbeiten in unserem Haus laufen auf Hochtouren. Abgesehen vom Bad haben wir uns entschieden, im Haus zwei Fliesensorten zum Einsatz zu bringen und zu variieren. Beide sind unregelmäßig gemustert, jedoch nicht handgearbeitet (letzteres hat das Budget nicht mehr hergegeben).

Das bedeutet: Jede Fliese hat ein Muster, und dieses Muster wiederholt sich regelmäßig auf jeder weiteren Fliese.

Gerade bei den dunkleren Fliesen traf und der Schlag, als wir sahen, dass der Fliesenleger das Material regelmäßig auslegte. Jede Fliese geometrisch korrekt gleich ausgerichtet wie ihre Vorgängerin. (mehr …)

Nur 1280…

Montag, den 11. Juli 2005

Nur 1280er Durchsatz. Mehr als 1000er-Tarif geht nicht.
Auch wenn wir äußerlich die coole Geschwindigkeitsenttäuschung spielten, sind wir dem Mann innerlich um den Hals gefallen.

Worum es hier eigentlich geht?
Nun, wir haben DSL. Ja, Ihr habt richtig gelesen: WIR HABEN DSL!

Leuchten am DSL-ModemAm Freitag war ein netter Herr von der Telekom bei uns, hat einige Kabel verdreht, eine ISDN-Box aufgehängt und ein DSL-Modem mitgebracht. „Sieht gut aus“ sagte er, als auch das dritte Licht an der DSL-Box zu leuchten begann. Und dann griff er zum Hörer und rief einen Kollegen in der Technik an. „Der misst die Leitung von Karlsruhe aus durch und sagt uns, ob DSL geht„.

Und genau dieser Kollege richtete dann über Leben und Tod. Er las von (mehr …)

Halt die Klappe!

Montag, den 11. Juli 2005

Unser Dachfenster (wir haben nur eins) ist in der Zwischenzeit komplett eingebaut und abgedichtet. Da wir zum ersten Mal mit Dachfenstern zu tun haben, haben wir uns seinerzeit beim ersten Anblick verstört angeschaut und gefragt, ob man solche Fenster eigentlich nur per Leiter und akrobatischer Einlage reinigen kann. Außen mein ich.

In der Zwischenzeit haben wir lernen dürfen, dass der Fenstergriff drei Stellungen kennt und eine davon eine Reinigungsstellung ist. Das Dachfenster klappt dabei etwa auf der Mittelachse ein und kann bequem gewendet werden.
Die drei Stellungen des Dachflächenfensters

Dieser Planungsfehler war also eigentlich gar keiner. Ist alles in bester Ordnung mit dem Dachflächenfenster.

Fensterbrett: Finale

Mittwoch, den 6. Juli 2005

Fensterbänke sind nun gekürztEin kleiner Running-Gag in diesem Blog ist die Geschichte mit den Fensterbänken. Sie zieht sich bereits seit Wochen hin und der letzte Stand war, dass wir die zu tiefen Fensterbänke (1|2|3) wohl selber zu vertreten haben. „Ein Kürzen ist sehr aufwändig, da die Bretter zum Hersteller müssen und dort geschnitten werden“ war die letzte Meinung unseres Bauleiters.

Hier sei unser Hausbauunternehmen nun auch mal wieder gelobt: Man hat eine kostenfreie Lösung in unserem Sinne geschaffen. Alle störenden Fensterbretter wurden gekürzt.
Das „aufwändige Verfahren“ wurde jedoch etwas vereinfacht. Die Tischler haben sich vor Ort an den Marmorplatten versucht und einfach ein paar Zentimeter abgeschnitten. Das hat problemlos geklappt.

Nachtrag: Ich habe heute lernen dürfen, dass die langen Fensterbänke „Blumenfenster“ genannt werden. Danke an das Knobihaus 🙂

Knick in der Optik

Freitag, den 1. Juli 2005

LüftungsöffnungenWir hatten schon Luft Geholt um die nächste Reklamation heraus zu pusten: „Warum um Himmels Willen bauen die denn die beiden Absaugungen in der Dachspitze unterschiedlich hoch ein?“

Zum Glück haben wir nicht reklamiert. Wir haben die beiden Wände, in denen die Öffnungen sitzen, bewusst leicht versetzt. Durch die Trennwand in der Mitte ist diese Versatz eigentlich nicht zu bemerken. Dadurch sind jedoch die Absaugöffnungen unterschiedlich weit vom Betrachter entfernt. Von unten betrachtet wirkt das dann unterschiedlich hoch. Ist es aber nicht. Und man sieht’s auch nur, wenn man senkrecht auf die Trennwand schaut.

Beschlagene Scheibe

Donnerstag, den 30. Juni 2005

gerissene FensterscheibeEinige der „offensichtlichen Baumängel“ finden wir Baulaien sogar selber. In diesem Fall hat eine der Scheiben Auflösungserscheinungen. Ich bin jetzt schon gespannt, ob in so einem Fall nur das Glas oder das gesamte Fensterelement gewechselt wird.

Vorsicht mit dem Baukran!

Dienstag, den 28. Juni 2005

BaukranSpreeblick hat ein dramatisches Beispiel für den verantwortungslosen Umgang mit Baumaschinen gefunden.

Kur-Spülung

Freitag, den 24. Juni 2005

Drainage unter SchotterVor einiger Zeit haben wir darüber berichtet, dass bei uns keine Spülrohre zur Drainage eingebaut worden sind. Spülrohre gehören jedoch mindestens an den 90°-Ecken eines Hauses zur Grundausstattung, so beschreibt es die Norm. Unser Bauherrenberater vom Bauherrenschutzbund ist der Meinung, dass an mindestens zwei Ecken an unserem Haus Spülschächte nach DIN gehören. Wir haben unsere Hausbaufirma seinerzeit darauf angesprochen, jedoch bis heute keine positive Reaktion darauf bekommen.

Da wir nicht wissen, ob das Schweigen Versehen oder Absicht ist und wir in der Zwischenzeit gelernt haben, dass beim Hausbau „Reden Silber und Schreiben Gold“ ist, habe wir heute einen Brief abgeschickt, in dem wir nach dem Termin für den nachträglichen Einbau der Spülrohre fragen.

Doppelte Türpanne

Donnerstag, den 23. Juni 2005

Autsch, das tut weh. Ausgerechnet die beiden aufwändigsten Innentüren wurden falsch geliefert.

Windfang falsch herumAm Ende unseres Flurs kommt eine Glastür mit einem Windfang. Wir haben den Aufschlag so geplant, dass sie mit keine anderen Tür kollidiert (bei einer Glastür durchaus eine Ãœberlegung wert!). Entsprechend haben wir auch die Elektroelemente angeordnet. Gerade eben riefen uns die Handwerker an, und teilten uns mit, dass die Tür wohl falsch bestellt worden sei. Ob „anders herum auch okay sei“ wollten sie wissen.

Vermutlich nicht, Aber wir wollen nicht vorschnell urteilen: Wir werden uns die Situation morgen früh vor Ort anschauen und dann entscheiden, ob die falsch gelieferte Tür eine (mehr …)

Angedeutete Rundungen

Dienstag, den 21. Juni 2005

Türblätter ohne RundungenOb Staubsauger oder unvorsichtiger Bauherr: An den Ecken der Türen bleibt so mancher/manches hängen und verewigt sich. Wir haben deshalb nicht nur die Profile der Türrahmen in abgerundeter Form gekauft sondern uns dasselbe auch für die Seiten der Türblätter gegönnt.

Als Laie steht man dann vor dem Stapel von angelieferten Türblättern und fragt sich, „ob die das unter abgerundet verstanden haben„.

Haben sie natürlich nicht. Die Türen werden schnellstmöglich auf die Reise zurück zum Hersteller geschickt. Wir hoffen für unser Hausbauunternehmen, dass es ein Fehler vom Lieferanten und nicht vom bestellenden Mitarbeiter war…

Phantomfliesen

Montag, den 20. Juni 2005

Luftabsaugung im WCHabe ich eigentlich schon erwähnt, dass wir derzeit mit unserem Hausbauunternehmen recht zufrieden sind? Trotzdem läuft einiges schief (wie auf jeder anderen Baustelle auch, oder?). Hier zum Beispiel hat ein schlauer Mensch in einem WC kurz unter der Decke Platz lassen wollen für die Fliesen, die später kommen (und hat sein Werk sogar noch stolz beschriftet).

Leider hat er übersehen, dass der Fliesenspiegel in einer Höhe von 1,20 Metern aufhört.

Fensterbänke: Zweite Runde

Sonntag, den 19. Juni 2005

Fensterbänke im Keller ragen zu tief in den Raum hineinNachdem wir uns damit abgefunden hatten, dass wir wohl mit zu tiefen Fensterbänken in den Wohnräumen leben müssen, haben wir das Gespräch mit unserem Bauleiter letzte Woche nochmal auf die Fensterbänke in den Kellerräumen gelenkt. Da hier fälschlicherweise alles so geplant wurde, als würde noch eine komplette Schicht Innenisolierung aufgesetzt, ragten diese Fensterbänke ultratief in den Raum hinein.

Unser Bauleiter (mehr …)




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.