Streifenhörnchen

Donnerstag, den 15. Februar 2007

Streifen im Putz
Streifen im Putz auf Höhe der Geschossgrenze

So sieht das aus, wenn die Putzer einen schlechten Tag hatten. Vermutlich war es derselbe Tag, an dem sie auch seinerzeit die Probleme mit dem Putz im UG zauberten.

Und während wir uns noch auf starke Gegenwehr bei unserem Hausbauunternehmen einrichteten, nahm uns unser ehemaliger Bauleiter den Wind aus den Segeln und sagte: „Das ist nach Ihnen noch weitere male passiert, lag wohl an fehlerhaftem Material„.

Da wird die Rückseite unseres Hauses wohl demnächst nochmal ein Gerüst bekommen. Und der Eindruck unseres Fertighaus-Unternehmens bleibt positiv: Auch nach dem Kauf und nach dem Bau haben die ein offenes Ohr für Ihre Kunden – ohne Gegenwehr.

Endlich amtlich: Sie sind zufrieden!

Mittwoch, den 7. Juni 2006

Ein freundlicher Leser (und Kommentator) machte mich darauf aufmerksam: Auf der Homepage unseres Hausbauunternehmens werden wir neuerdings in der Rubrik „zufriedene Kunden“ mit Bildern, Nachname und Detaildaten vom Haus aufgeführt.

Ganz ehrlich: Das wurmt mich.

Nein, bitte nicht falsch verstehen: Wir sind nach wie vor „recht zufriedene Kunden“ und würden auch wieder mit dem Unternehmen bauen. Als der Fotograf jedoch vor Ort war, hieß es, er macht Aufnahmen für einen Prospekt. Es war nie die Rede von namentlicher Erwähnung als zufriedener Kunde im Internet. Es wurde auch kein Einverständnis für eine solche Veröffentlichung eingeholt.

Soso. Wir sind also zufriedene Kunden...

Wahrscheinlich wurmt mich das so, weil ich mich seit mehr als einem Jahr mit äußerster Konsequenz bemühe, den Namen unseres Hausbauunternehmens aus dem Spiel zu lassen, Personen und Fahrzeuge unkenntlich zu machen. Und im Gegenzug (mehr …)

„Ich rechnen Ihnen das mal eben aus…“

Montag, den 17. April 2006

Bei Aufräumarbeiten fanden wir Unterlagen aus der Zeit, als wir in Musterhausausstellungen der Umgebung umher pilgerten und uns über unsere Traumhäuser informierten.

Schenk mir Deine Seele und unterschreib jetzt!Ein Kandidat hat uns damals ganz besonders beeindruckt: Er schrieb sein Angebot „aus dem Handgelenk“ auf ein Blatt Papier und forderte uns danach auf, einen Vertrag zu unterschreiben, damit er danach alle Details mit uns festlegen könne.

Ich habe das Angebot von damals mal eingescannt. Gibt es wohl wirklich Menschen, die nach einem handschriftlichen „Circa-KVA“ unterschreiben und ihr Portemonaie an solche Vertreter verschenken?

Ãœbrigens: Das war ein recht großes, deutschlandweit agierendes Unternehmen…

Bröselgespräch

Montag, den 13. März 2006

Heute morgen war ein Mitarbeiter der Firma bei uns, die die Fliesen im Haus gelegt hat. Unser Hausbauunternehmen hatte dieses Gewerk fremd vergeben, daher war uns im Vorfeld ein wenig mulmig zumute.

So begann der Besuch als mit gemischten Gefühlen, als der Mitarbeiter zu erklären begann, dass die Fugen natürlich nicht allem standhalten können und dass die Festigkeit immer auch ein wenig differieren kann.

Fuge zerbröseltAls er dann jedoch ein Teppichmesser zuckte und damit über eine Fuge fuhr, wurde er sehr schnell ruhig (siehe Bild). Oder um Herrn Hoffmann zu zitieren: „Er hat das dann auch gleich eingeseh’n…

Was uns sehr gefreut hat: Der Termin für die Nachbesserung ist bereits kurzfristig vereinbart. Am Freitag wird das fehlerhafte Fugenmaterial rausgekratzt und neu verfugt.

Zeig mir Deine Sonnenseite, Kleines!

Donnerstag, den 16. Februar 2006

Ihre Bauzeit mit […] ist nun seit einiger Zeit vergangen und wir hoffen, dass auch Sie noch gerne an diese Zeit zurückdenken.

Professioneller Fotograf mach Bilder vom HausDie Frage können wir wohl spontan mit „Ja“ beantworten. Es war aufregend, aber rückbetrachtet klasse. Die Frage von oben stand übrigens in einem Brief von unserem Hausbauunternehmen, dem eine CD bei lag. Auf der CD waren Aufnahmen, die ein professioneller Fotograf für die Werbung unseres Hausbauers von unserem Haus gemacht hatte. Da er das ganze zum Teil mit Weitwinkelobjektiven aufgenommen hat, sind einige Aufnahmen dabei, die wir in dieser Form noch nicht hatten.

Eine nette Geste von unserem Hausbauunternehmen, wie wir finden.

Schwimmbad ohne Aufpreis

Sonntag, den 7. August 2005

Wasser auf dem GaragendachDer Hersteller unserer Fertiggarage hat sich gegenüber unserem Hausbauunternehmen zu unserer Reklamation geäußert. Unser Hausbauunternehmen hat uns das Schreiben übergeben und ist der Meinung, dass die Sache damit erledigt ist.

Zur Erinnerung ein paar Details: Die Garage hat kein Gefälle, der Abfluss ist knapp 2 cm höher (!) als das Garagendachniveau. Das Wasser staut sich auf der Garage also immer erst knapp 2cm auf, bevor es den Abfluss erreicht. Da das Dach später mit Holzbohlen belegt werden soll (war eine Planung unseres Hausbauunternehmens), fürchten wir, dass sich innerhalb kürzester Zeit Brackwasser mit allen unliebsamen Folgen unter dem Holz bildet.

Der Garagenhersteller stützt sich im Kern auf drei Punkte: (mehr …)




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.