Archiv der Kategorie 'Treppe'

Puschenkrieg Reloaded

Montag, den 9. Januar 2006

Hausschuhe?Kurz notiert: Tief im Archiv dieses Blogs ist der Kampf rund um die Puschenfrage wieder aufgeflammt. Entfacht durch Kommentare von Laura und Hans-Georg. Wer sich noch für oder gegen die Puschenkraktion aussprechen möchte: Hier ist der Blogeintrag rund um die Wahl der richtigen Bereifung… [click]

[Bildquelle: Jane Fresco]

Treppen-Kapitulation

Dienstag, den 20. Dezember 2005

Bis heute haben wir uns dagegen gewehrt, irgendetwas auf die schönen Holzstufen unserer Treppe zu legen. Weder Metall- noch Teppichauflagen waren für uns denkbar.

Durch die Fußbodenheizung ist das „In-Strümpfen-Laufen“ bei uns in der Wohnung sehr populär. Das wiederum macht die Holztreppenstufen zu extrem glatten Rutschflächen.

TreppenstufenauflageHeute hat die Treppe bereits ihr drittes Opfer gefordert: Der Autor selbst hat dieses mal ein Stockwerk laut polternd auf allen Vieren und dem Hosenboden überwunden. Glück im Unglück: Außer ein paar blauen Flecken ist nichts passiert. Sowas kann auch ganz anders ausgehen.

Heute war es denn auch so weit: Bei Obi-Online haben wir uns mehrere Sätze Metallauflagen für unsere Treppe bestellt. Diese leicht genoppten Auflagen werden die Furcht vor Kratzern auf der Treppe der Vergangenheit angehören lassen. Gleichzeitig machen Sie weitere Abstürze unwahrscheinlicher.

Die (Service-)Wüste lebt!

Mittwoch, den 12. Oktober 2005

Heute war wieder ein Service-Team im Haus. Das Service-Team bestand aus einer Person. Einer netten und wirklich fleißigen Person zweifellos!

Der schwarze Fleck ist (fast) wegUnter anderem hat sich der Servicemitarbeiter den schwarzen Fleck (Stichwort ausgetretene Zigarette) angesehen. Und zwar sehr verantwortungsvoll: Er hat vorgeschlagen, dass er zunächst mit Farbe arbeitet und dann versiegelt. Vom geplanten Ausbohren hat er uns abgeraten. Seine Begründung: Die Treppenstufen werden ab Werk mit einem Zweikomponentenlack sehr wirkungsvoll versiegelt. Wenn er jetzt bohrt, dann gibt es einen Übergang, den er nicht so gut versiegelt bekommt. Und der Übergang könnte eine dauerhafte Schwachstelle darstellen

Da er uns die Option mit dem Ausbohren nach wie vor offen lies, sind wir seiner Empfehlung gerne nachgekommen.

Wer’s weiß, der wird den Fleck auch weiterhin sehen. Neuankömmlinge werden uns nun aber wohl nicht mehr fragen, ob da jemand eine Zigarette ausgedrückt hat.

Die Puschenfrage

Freitag, den 7. Oktober 2005

Hausschuhe?Andere können derzeit wegen der Kanzlerfrage nicht schlafen, uns treibt die Puschenfrage umher. Animiert durch das Generationenhaus diskutieren wir hier gerade, ob man Besucher darum bitten kann / soll / muss / darf, nicht mit „Straßenschuhen“ (was für eine Wort) durch das Haus zu laufen.

Wir selbst sind darum woanders bisher eigentlich noch nie gebeten worden. Wir haben aber auch schon Besucher bei uns im Haus beobachtet, die ihre Schuhe reflexartig abgeworfen haben. Ganz unüblich scheint sowas daher wohl nicht zu sein.

So richtig professionell findet man die Situation hier gelöst. Nun fragen wir uns, wie andere Leute mit so was umgehen…

[Bildquelle: Jane Fresco]

Astsimulationen

Freitag, den 9. September 2005

Über der Ast in unserer ersten Treppenstufe habe ich ja bereits berichtet. Thomas machte den Vorschlag, das ganze mit einem Astdübel zu beseitigen. In der Zwischenzeit ist auch unser Hausbauunternehmen der Meinung, dass man die Treppenstufe auf diese Weise entschärfen kann.

Da so ein Dübel etwas endgültiges ist, haben wir schon mal angefangen, softwareseitig zu dübeln um uns einen Eindruck vom späteren Ergebnis zu verschaffen…

Simulation eines späteren Astdübels

Raucher auf der Treppe

Mittwoch, den 31. August 2005

Zigarette ausgedrückt?Wir haben die Kartonabdeckungen auf unseren Treppenstufen bis zum Umzug aufgelegt gelassen. Dadurch werden die Stufen während der Handwerker- und Schlepp-Phase bestmöglich geschützt. Nachdem die „groben Sachen“ vorbei waren, wurden die Kartons entfernt.

Leider hielt eine der Abdeckungen eine Ãœberraschung bereit: Auf der ersten Treppenstufe unserer Treppe befindet sich mitten auf der Stufe eine Einschluss, der spontan beim Betrachter den Eindruck hinterlässt: „Da hat jemand eine Zigarette ausgedrückt„.

Eine ziemlich blöde Sache. Irgendwie können wir uns kaum vorstellen, dass man da im Nachhinein noch etwas machen kann. Oder hat jemand da draußen so etwas schon mal beseitigen lassen?

„Bitte unterschreiben Sie hier“

Sonntag, den 3. Juli 2005

TreppendetailVor ein paar Tagen waren die Tischler bei uns im Haus dabei, die Treppe und die Türen einzubauen. An ihrem letzten Tag hielten sie uns plötzlich ein paar Zettel unter die Nase mit der Bitte, wir sollen dort doch mal bitte die Türen und die Treppe abnehmen. „Das ist so üblich„. Türen gehören nicht zum festen Hausbau und seien deshalb Möbel, die gesondert abgenommen werden müssen.

In den vergangenen Monaten habe ich gelernt in Hab-Acht-Stellung zu gehen, wenn mir ein Handwerker mit dem Klassiker „Das ist so üblich“ kommt. So habe ich die Zimmerleute denn auch ohne Unterschrift ziehen lassen. Abgenommen wird das Haus zum Schluss. Und zwar mit all seinen Details. Für Zwischenabnahmen sind wir nicht zu haben.

Die letzten Stunden einer Bautreppe

Freitag, den 24. Juni 2005

BautreppeWir hatten uns gerade ein wenig an sie gewöhnt. In den letzten Tagen sah es sogar schon ein wenig geschmeidig aus, wenn wir sie erklommen haben. Und nun muss sie weichen. Sie wurde zum vorübergehenden Garagenaufstieg degradiert.

Wir beklagen den sang- und klanglosen Abgang unserer Bautreppe.

TreppeneinbauSo, Gesangbuch zugeklappt – genug getrauert. Denn heute gab’s Grund zur Freude: Die „richtige“ Treppe ist eingebaut worden. Ab sofort können wir die 3 Etagen unseres Hauses über eine normale Steigung und ohne Absturzgefahr überwinden (mehr …)

Treppenhaus oben ohne

Donnerstag, den 23. Juni 2005

Der Treppenaufbau hat begonnen. Zum vielleicht letzten mal bot sich die Chance, ein Indoorpanorama von einem völlig leeren Treppenhaus zu knipsen. Gedacht, getan…
leeres Treppenhaus




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.