Warning: Use of undefined constant wp_cumulus_widget - assumed 'wp_cumulus_widget' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/45/d508373383/htdocs/TI-Privatordner/Blogs/Hausbau/wp-content/plugins/wp-cumulus/wp-cumulus.php on line 375
Hausbau Erfahrungen » Aussenputz - Ein Fertighaus entsteht: Bauen / Umziehen / Einrichten / Wohnen...


Archiv der Kategorie 'Aussenputz'

Die eigentliche Show ist ganz schön kurz

Dienstag, den 1. Juli 2008

Beeindrucken an einem neuen Putz finde ich die zeitlichen Relationen: Das Aufbauen des Gerüstes, das Abschleifen des alten Putzes und das Vorbereiten bzw. Spachteln dauern um ein vielfaches länger als das eigentliche Verputzen.

Bei uns wurde die abgeschliffene Oberfläche nun gespachtelt und überall am Gerüst Plastikplane als Spritzschutz angebracht.

Für uns eine schöne Gelegenheit, mal zu beurteilen, wie sich ein leichter Grauton auf der Fassade macht, bevor uns in wenigen Tagen wieder ein Blandadent-Weiß anlacht.

Rüstig

Freitag, den 27. Juni 2008

Und dann ging es plötzlich ganz schnell:

Morgens klingelte es, und eine mobile Eingreiftruppe unseres Hausbauunternehmens stand vor der Tür. „Wir rüsten das Haus ein“.

Zwar war es nicht das gesamte Haus, aber immerhin jene Seite, die unter Einfällen leidet. Das Gerüst stand ruckzuck und auch mit dem Abschleifen haben die feißgen Arbeiter bereits begonnen. Die eingefallenen Bereiche wurden aufgespachtelt und der Rest der Fläche wird in Kürze gleichmäßig plan gespachtelt.

Einen starken Eindruck hinterlassen

Dienstag, den 24. Juni 2008

Seit etwa anderthalb Jahren fällt auf der Rückseite unseres Hauses auf, dass auf Höhe der Geschosstrennung der Putz einfällt.

Vor langer Zeit haben wir das unserem Hausbauunternehmen gemeldet und dann gewartet. Da keine Gefahr im Verzug ist, das Haus bewohnbar ist und wir selber das Haus in letzter Zeit viel zu selten von außen gesehen haben, fiel uns nicht auf, dass die Anfrage Monat für Monat unbeantwortet blieb.

Vor einem halben Jahr haben wir dann mal nachgefragt und die Antwort bekommen, unsere Anfrage sei verschütt‘ gegangen. Nachdem wir bis Anfang Mai dieses Jahres immer noch keine Antwort hatten, erfolgte dann eine erneute Nachfrage. (mehr …)

Streifenhörnchen

Donnerstag, den 15. Februar 2007

Streifen im Putz
Streifen im Putz auf Höhe der Geschossgrenze

So sieht das aus, wenn die Putzer einen schlechten Tag hatten. Vermutlich war es derselbe Tag, an dem sie auch seinerzeit die Probleme mit dem Putz im UG zauberten.

Und während wir uns noch auf starke Gegenwehr bei unserem Hausbauunternehmen einrichteten, nahm uns unser ehemaliger Bauleiter den Wind aus den Segeln und sagte: „Das ist nach Ihnen noch weitere male passiert, lag wohl an fehlerhaftem Material„.

Da wird die Rückseite unseres Hauses wohl demnächst nochmal ein Gerüst bekommen. Und der Eindruck unseres Fertighaus-Unternehmens bleibt positiv: Auch nach dem Kauf und nach dem Bau haben die ein offenes Ohr für Ihre Kunden – ohne Gegenwehr.

WM-Aussenputz

Samstag, den 24. Juni 2006

WM-AussenputzHeute fiel uns auf, dass wir einer der letzten Haushalte in Deutschland sind, der keine Flagge am Haus hängen hat. Wie unpatriotisch, da müssen wir noch dran arbeiten.

Im kitersBlog habe ich eine Variante entdeckt, mit der wir wieder ganz vorne dran wären…

Der Schnee bringt es an den Tag

Samstag, den 8. April 2006

Pardon: „Brachte„.
Dieser Blogbeitrag langweilt sich schon eine ganze Weile in meiner ToDo-Liste. Den Weg ans Licht der Bloggosphäre erfährt er nun ausgerechnet an einem Tag mit 15 Grad Höchsttemperatur. 😉

Lüftung verfärbt den AussenputzEs geht um die Farbe und um die Verfärbungen des Aussenputzes. Als es schneite fiel mir beim Stapfen im hohen Neuschnee auf, dass der Putz keineswegs schneeweiß ist und dass im Bereich der Luftausblasung bereits deutliche Verfärbungen zu sehen sind. Unsere Wärmepumpe und die kontrollierte Wohnraumlüftung saugen und blasen ihre Luft durch zwei Lichtschächte.

Ich werde mich wohl mal umschauen müssen, ob es nicht eventuell Lichtschachtabdeckungen gibt, die insbesondere den Luftzug von der Hauswand weg leiten. Sonst kann ich mir schon in etwa ausmahlen, wie die Fassade in 5 Jahren aussieht.

Zugegeben: Das Bild habe ich (etwas) getuned, damit man erkennt, was ich meine. In Wirklichkeit sieht’s zum Glück (noch) nicht so deutlich aus.

Flugmonster

Montag, den 10. Oktober 2005

Fliegen auf der FassadeWarme, windstille Herbsttage bringen die Flugabwehr nochmal so richtig auf Trab: An den sonnenbeschienenen Seiten unserer Fassade landen Fliegen, Wanzen und alles andere mit und ohne Starterlaubnis. Und zwar in großer Zahl.

Ist es der weiße Putz, der die Viecher anzieht? Oder mischt STO in den Fertigputz irgendwelche Insektendrogen?

Bei der Menge der Zwischenlandungen auf der Fassade kann einem manchmal Angst und Bange werden. Erinnerungen an Horror-Movies aus den 50er Jahren werden wach…

Lichtschächte verputzt

Sonntag, den 11. September 2005

Lichtschacht ist nun auch verputzt und aufgeräumtLichtschächte sind nicht unbedingt ein vielbetrachtete Teile des Hauses. Dies dachten sich die Handwerker im ersten Anlauf vermutlich auch, als sie die Wandbereiche in eben diesen Lichtschächte unverputzt ließen.

Im Lichtschacht war bis vor kurzem das Dämmaterial zu sehen. Außerdem eine ganze Menge Schutt von den Bauarbeiten.

Ein kurzer Hinweis bei der Bauabnahme genügte: In der Zwischenzeit sind die Lichtschächte verputzt und ordentlich aufgeräumt.

Das kommt davon…

Montag, den 5. September 2005

Das kommt davon, wenn man nur einmal spachtelt.

Nachdem Bauleitung und ausführende Handwerker in Reihe fassungslos vor unseren Dellen in der Hauswand standen und wochenlang in dem Glauben ließen, man würde angestrengt nach der Ursache für die Ausbuchtungen forschen, brachte es der Chef der Gipser heute mit einem einfachen Satz auf den Punkt: „Einmal spachteln ist zu wenig„.

Der Putz wird aufgebrachtSehen wir’s mal positiv: Der dramaturgische Aufwand rund um diese Panne war nicht unerheblich und sie wurde mit großem personellem Aufwand und mächtigem Trommelwirbel beseitigt.

Was bleibt ist die Frage: Welcher Mitarbeiter wurde für diesen verhängnisvollen Fehler innerbetrieblich geteert und gefedert?

Wie geteert und gefedert hat sich der Mann unter Schutzanzug und Maske heute vermutlich gefühlt. Die pralle Mittagssonne brannte ihm auf den Schutzanzug und wurde von der weißen Hauswand zusätzlich reflektiert.

Mit dieser Putzaktion ist jetzt einer der letzten ganz großen Punkte von der Mängelliste verschwunden.

Herausgeputzt

Montag, den 8. August 2005

Verspachteln der FassadeEinige Zeit nach dem Verputzen unserer Außenwände wurde die Fläche des Putzes plötzlich unregelmäßig.

Nachdem zunächst Ausbesserungslösungen im Gespräch waren, hat sich unser Haubauunternehmen nun (glücklicherweise) entschlossen, das komplette Untergeschoss neu zu verputzen. Gespachtelt haben sie bereits vor ihrem Betriebsurlaub. Nach dem Urlaub gibt’s dann das blütenweiße Finish.

Tief beeindruckt: Die Auflösung

Dienstag, den 19. Juli 2005

Wir erinnern uns: Die Redaktion wollte wissen, welche der beiden Antworten aus dem Standardrepertoire einer Hausbaufirma spontan fiel, als die Sprache auf die Vertiefungen im Putz kam. Zur Auswahl standen:
A: Sowas sehen wir zum ersten Mal.
B: Das machen wir immer so.

Die DellenGewonnen haben alle Teilnehmer mit der Antwort „A“.

„Unsere Putzer haben mir gesagt, sowas wäre bisher noch nie vorgekommen“ sagte der Bauleiter uns, als wir uns zusammen die Dellen anschauten. Und er versprach, dass man für uns eine Lösung findet. Er sagte bereits mündlich zu, dass der Putz erneuert wird. Solange wir das jedoch nur mündlich wert, ist es nicht mehr wert als die Aussage, dass „die Putzer sowas noch nie gesehen haben“.

Hier noch die Gewinnerliste (mehr …)

Tief beeindruckt: Das Quiz

Samstag, den 16. Juli 2005

Dellen im PutzFreitag war der Vor-Ort-Termin mit dem Bauleiter zum Thema „Muster in der Wand“. Eher zufällig hatten wir eine Zeit für das Treffen gewählt, der dazu führte, dass wir uns zu einer Zeit trafen, zu der es einen besonders eindrucksvollen Schattenwurf gab. Der Stau auf der A81 tat ein übriges für diese optimale Zeitplanung.

Zu Erinnerung: Es ging um die seltsamen Eindrücke und Muster, die unser Haus seit ein paar Tagen zieren. Wir hatten unser Bildmaterial an die Fertighausfirma gemailt und um Stellungnahme gebeten.

Und jetzt das Quiz:
Welche der beiden Antworten aus dem Standardrepertoire einer Hausbaufirma fiel spontan?

A: Sowas sehen wir zum ersten Mal.
B: Das machen wir immer so.




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.