Tür & Tor offen

Montag, den 26. Februar 2007

Samstag, 4.40 Uhr, kurz nach der Abfahrt in Richtung Bremen.
Dialog im Auto:

Hast Du den Herd ausgeschaltet?“ – „Hab ich.

Das Wasser ist auch abgedreht?“ – „Habe ich gemacht.

Bügeleisen. Das Bügeleisen ist aus?“ – „Ja.

Und bevor Du fragst: Die Steckdosenleisten mit den Netzteilen sind auch ausgeschaltet. Und das Licht ist auch überall aus.

Super, dann können wir ja beruhigt fahren.

Offene BalkontürAm Sonntag Abend, während der Rückfahrt, klingelt plötzlich das Telefon. Unser Nachbar ist am Apparat und berichtet: „Bei Euch ist die Balkontür offen und schlägt im Wind hin und her. Es regnet rein. Ich habe versucht zu helfen, aber da oben komme ich nicht hin.

Die Balkontüren haben einen Punkt an dem sie einrasten. Auch ohne dass man den Griff herum legt sind sie dann optisch und akustisch geschlossen. Bis die erste starke Windböe kommt, die drückt die Tür auf.

Wir hatten riesiges Glück im Unglück: Viele kräftige Böen hätten sicherlich für erhebliche Schäden an Rahmen und Scharnieren bzw. der ganzen Tür geführt. Der Dachüberstand hat verhindert, dass unser Arbeitszimmer voll Regenwasser lief. Da sind wir nochmal mit dem Schrecken davon gekommen. Und in Zukunft wird sicher niemand von uns beiden das Haus verlassen, ohne vorher nochmal die Türgriffe in die Hand genommen zu haben.

Baustellen-TV

Freitag, den 28. April 2006

Meine allerbeste Hälfte hat unseren neuen Nachbarn in der Zwischenzeit kennen gelernt und ist der Meinung, dass wir richtig Glück hatten: Wir bekommen nette Nachbarn.

Webcam auf die Baugrube gerichtetUm dem neuen Mitsiedler die Überwachung seiner Baustelle während der Arbeitszeit etwas einfacher zu machen, haben wir die Webcam, die sonst gelegentlich mal für eine Videoconferenz oder einen Skype-Chat genutzt wird, zum Fenster heraus gerichtet. Sie läd nun alle 30 Sekunden ein Bild vom Baufortschritt per FTP auf einen Server. Unser Nachbar kann dort jederzeit per Baustellen-TV davon überzeugen, dass sein Bauteam fleißig ist.

Ein Bagger? Wieso denn ein Bagger???

Mittwoch, den 26. April 2006

Der Nachbar kommt
Steht da doch plötzlich ein Bagger vor dem Haus, in drohender Gebährde, so als wolle er dem Siedeln gleich ein Ende bereiten.

Ist aber alles halb so schlimm: Ein neuer Nachbar baut auf dem Grundstück direkt vor dem Haus. Gestern kam der Bagger für den Aushub. Und einen netten Brief („lieben Gruß, auf gute Nachbarschaft, sorry wegen der Arbeiten„) fanden wir auch im Briefkasten. Eine sehr nette Geste.

Mit den Sonntags-Sonnenuntergängen ist dann demnächst jedoch erst mal Schluß. Denn wo die Sonne untergeht steht in wenigen Wochen ein Haus.

Neuer Nachbar

Samstag, den 11. März 2006

Allkauf Ausbauhaus entsteht auf dem NachbargründstückSeit drei Tagen steckt in der Wiese schräg vor unserem Haus ein Bauschild der Firma „Allkauf Ausbauhaus“. Das sieht doch ganz danach aus, als wenn sich die nächsten Nachbarn ankündigen.

Eigentlich könnte es gar nicht besser laufen: Nächstes Jahr wird nämlich auch voraussichtlich direkt vor unserem Haus gebaut. Meinetwegen könnten alle auf einmal um uns herum bauen, dann zieht sich das Baugetümmel nicht ganz so lange hin…

Nachdem ich das Bauschild sah, bin ich am Rechner gleich mal los getigert, um zu sehen, was da für ein Haus entsteht. Witziger weise haben ich seeeeehr lange benötigt, um heraus zu finden, dass Allkauf Holz-Fertighäuser baut. Erst beim Ansehen des Werbevideos habe ich’s raus gefunden, als gezeigt wurde, wie die Wände durch die Luft fliegen.

Wir freuen uns auf die neuen Nachbarn. Und wenn das Haus gestellt wird, dann haben wir einen Logenplatz für die Show 🙂

Volles Rohr

Sonntag, den 28. August 2005

Laute Musik kann Nachbarn störenAm Donnerstag gab’s noch eine weitere Premiere: Im Haus haben wir zum ersten Mal die Musik so richtig hochgejubelt. Am Freitag Abend hat die erste DVD den Subwoofer so richtig zum Schaukeln gebracht.

Jeder, der schon einmal in einem Mietshaus gelebt hat, der weiß, was das für Konsequenzen haben kann. In den eigenen 4 Wänden kann man sich damit eigentlich nur noch selbst stören (sofern man die Fenster geschlossen hält).

Wer also bei den regelmäßigen Abbuchungen der Finanzierungsbank nach weiteren Argumenten für das eigenen Haus sucht, dem ist zu empfehlen: Musik aufdrehen!

Ãœbrigens: Es lief der Soundtrack des Musicals „Dance of the Vampires“ (die Broadway-Version des Hamburger Musicals).




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.