Deckel auf das Unkraut: Rindenmulch

Im Sommer dauert es hier im Schnitt 4-6 Tage, bis lehmige Flächen damit beginnen, zu grünen Flächen zu werden. Die Natur erobert sich ihr Terrain zurück und sorgt dafür, das Unkräuter, Gräser und Disteln so schnell wie möglich aus dem Boden sprießen.

Um das neu angelegt Beet vor dem Haus nicht zu einer Vollzeit-Jätaufgabe zu machen, entschlossen wir uns dazu, die Bodenfläche mit Rindenmulch abzudecken. Unter das Mulch wurde eine durchlässige, schwarze Folie gezogen, die es den Unräutern zusätzlich erschweren soll, das Licht der Welt zu erblicken.

Wenn wir pflanzen müssen wir nun den Rindenmulch zur Seite räumen und die Folie einschlitzen.

Nachteil ist, dass nicht mehr jede Zierpflanze zum Einsatz kommen kann. Es gibt Pflanzen, die in Rindenmulch über Abdeckfolie dasselbe Schicksal ereilt, wie Unkraut. Grundsätzlich gilt: Es ist mehr Dünger notwendig.

Übrigens wird Rindenmulch hier in unserer Gegend häufig „Rindermulch“ genannt. Die armen Tiere…

29 Kommentare zu “Deckel auf das Unkraut: Rindenmulch”

  1. Klaus

    he das ist ja mal eine gute Idee…. das werde ich wohl für unseren Garten auch in betracht ziehen.

  2. Wolfgang

    Hallo,
    ich finde es super, wie du deine Seite hier aufgebaut hast. Ich habe gerade einen Blog inkl. Forum zum Thema Hausbau gestartet. Würde mich freuen, wenn wir Links austauschen könnten.

  3. Jan-Christoph Dohm

    Huhu!
    Ja so ein Garten kann schon spannend sein;-)

    Weiterhin viel Spass dabei,
    Jan

  4. Friedel

    Na da wünsch ich mal entspanntes Gärtnern und das die gesetzten Pflanzen auch schön wachsen und gedeihen.

    Gruß
    Friedel

  5. Glufke

    Ist nen sehr guter Tip, ich werde ihn im Frühjahr in unseren garten verwirklichen.

    Gruß

    Herbert

  6. willi

    Bei Rindenmulch aufpassen auf Bodenveränderungen. Kommt darauf an, welche Rinde drinnesteckt!

  7. Marcel

    Hallo,
    Rindenmulch und Mulchvlies ist wahrlich ein prima Möglichkeit gegen Unkraut vorzugehen. Ihr könnt darin dennoch auch Stauden mit größeren Erdballen anpflanzen. Mit einem Cutter lässt sich das Vlies gut bearbeiten ohne dass es seine Wirkung verliert. Wir haben damit gute Erfahrungen gemacht.

    Grüße, Marcel

  8. unser-Altbau

    ..hee wann gibt es hier mal wieder etwas neues 😉

  9. Peter N.

    Wirklich wahr, ich rufe die Seite auch noch regelmäßig auf. Hat sich schon so lange nichts Bloggenswertes mehr ereignet?

  10. Heinzel

    Hallo!? Euer Garten ist nun mal ein Stück Natur. Da gehört unsere heimische Wildflora auch nun mal dazu.

    Da kann man ja gleich Plastikblümchen in den Boden stecken. Dann spart man sich auch das lästige Gießen und braucht keine Angst vor Schnecken haben…

  11. Miriam

    Hallo!

    Also wir hatten uns vor 2 Jahren das gleiche gedacht: Folie und Rindenmulch.
    Ergebnis: Unter der Folie hat sich das Unkraut gemütlich ausgebreitet (ohne, dass wir es gesehen haben). Wir hatten vorher umgegraben und so weit wie möglich Unkraut und Wurzeln entfernt!
    Aber hier im Baugebiet ist alles mit der Quecke verseucht. Auch kleinste Rückstände werden wieder zu Pflanzen.
    Wir sind nun gerade dabei die letzten Reste der Folie zu entfernen. Darunter sah es wirklich schlimm aus. Die Teile, die ich letztes Jahr schon entfernt hatte und wo ich schon einiges angepflanzt hatte, sind weitaus weniger vom Unkraut befallen.

  12. Immobilienkredit

    Statt der Folie kann ich Vlies als Schutz empfehlen. Bei Bekannten hat es unter der Folie an manchen Stellen gegammelt, und an sonnigen Tagen bekam man öfter einen Gammelduft zu riechen…war nicht so schön. Mit dem Vlies ist es nun besser.

  13. Thomas Express

    Schöner Beitrag. Auch wir haben Folie drunter gelegt. Leider sieht dieses doof aus sobald die Erde da drauf verschwindet.
    Ansonsten super Schutz gegen Unkraut!

  14. Betonbohren

    Wir haben bei uns im Garten 30 cm ausgehoben und dann 2 schichten dieses Flieses verbaut. Das hat wirklich sehr gut geholfen. Es kommt kein Unkraut mehr durch. Das Flies verottet auch nicht.

  15. Bonzo Buddy

    Hier ist wohl Feierabend?
    Schade.

  16. Britta Stahl

    Wird höchste Eisenbahn, hier mal wieder neue Inhalte zu präsentieren! Oder hat die Unkrautverhütung doch nicht funktioniert, sodass ihr mit dem Jäten nicht hinterher kommt?

  17. Stefan

    @ Britta: Danke für den energischen Hinweis. Dieser Blog ist ein Hausbaublog. Der Hausbau ist schon eine ganze Weile abgeschlossen. Die Netur der Dinge bringt es mit sich, dass die Themen nach dem Bau nicht mehr ganz so dicht gestreut sind. Wir bauen ja nicht, um zu bloggen, sondern bloggen, weil wir bauen.
    Aber danke der nachfrage: Das Unkraut blieb weitestgehend fern.

  18. Tina

    Danke für den guten Tipp den ich einmal ausprobieren werde. In meinen Garten habe ich auch das Unkrautprobleme und habe schon einige Methoden ausprobiert die nie zum wirlichen Erfolg geführt haben.

  19. Mehr...

    …mehr Rindenmulch vor allem :-) Ich bin immer wieder erstaunt, wieviele Säcke Rindenmulch man braucht um den Schierling zu plätten. Aber vielleicht ist RindeRmulch ja effektiver? 😉

  20. Bauherr

    Früher hatte ich Zeit und Geld, heute hab ich Haus und Garten 😉

  21. Rita

    Da ist echt eine super Idee mit dem Rindermulch! Ich denke auch, dass man dann schon eine große Menge an Rindermulch benötigt.

  22. Dieter

    Weitere gute Varianten um es dem Unkraut zu erschweren sich überall auf dem heimischen Gelände auzubreiten sind Gartenvlies, Mulchvlies, Heckenvlies und Unkrautvlies. Alle diese Varianten von Vliesstoffen verhindern nach dem Einbau das Wachstum von Unkraut an unerwünschten stellen.

  23. Mario

    Hallo,
    da ich selber diese Problemme kenne, kann ich euch nur empfehlen Kalk auf die Folie zu streuen, damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht, da dann der Bewuchs im oberen Teil sehr schnell auswuchert und die Wartezeit nicht so lang ist. Ansonsten gute Seite, werde öffters einmal vorbeisehen.
    Gruss
    Mario

  24. Hausbau Blog Neuenhagen

    Wir wollen auch mehr lesen!

    Vorallem interessiert: Würdet ihr noch mal so bauen?
    Was würdet Ihr anders machen, zb am Grundriss und an der Gestalltung? Was stört euch am Haus, was hätte besser sein können?

  25. Torsten

    Hi,

    also ich finde auch das Wildkräuter eigentlich zu einem Garten dazugehören, doch ich erachte den Einsatz der Folie und vom Rindenmulch immer noch besser als Unkrautvernichtungsmittel einzusetzten, wie dies heute leider immer noch häufig gemacht wird!

    Grüße!

  26. Andy

    Hi,

    wir haben Hackgut verwendet – geht auch und ist bei uns deutlich günstiger gewesen als RindeRmulch 😉 Hier unser Bericht dazu: http://www.hausbau-blog.org/aussenanlagen/garten/kampf-dem-unkraut

  27. Minca

    Hallo liebe Hausbesitzer,
    an dieser Stelle möchte ich mich bei Euch für diesen wunderbaren und ausführlichen Blog bedanken. Auch wenn eurer Hausbau angeschlossen ist und selbstverständlich nicht mehr viel berichtet wird, ist diese Seite eine wahre Goldgrube für uns. Wir bauen mit der gleichen Firma und befinden uns gerade in der heißen Phase kurz vor der Bodenplatte. Dementsprechend sind eure Erfahrungen für uns doppelt wertvoll, weil wir jetzt vielleicht nich davon profitieren können.
    Ganz ganz herzlichen Dank für diesen tollen Blog und Grüße aus dem Rhein-Main-Gebiet

  28. HAUSBAU

    hallo,

    es würde uns freuen, wenn ihr euer bauherren-tagebuch auf HAUSBAU-FORUM.DE in der forenrubrik hausbau tagebuch eintragt – selbst wenn es schon etwas älter ist.
    denn eure erfahrungen, welche ihr in eurem bauherren-tagebuch veröffentlicht und welche dadurch von angehenden bauherren gefunden werden können sind für diese gold wert!

    …und auf HAUSBAU-FORUM.DE wird es gefunden, denn die plattform mit mittlerweile weit über 17.000 registrierten mitgliedern erreicht über 1.7 mio bauherren und andere interessierte. es werden im forum wertvolle erfahrungen über alle belange rund ums bauen untereinander ausgetauscht.

    ein besuch lohnt sich!
    viel erfolg bei eurem hausbau!

  29. Flair 125

    Hallo,
    wir werden Anfang Januar auch mit dem Bau unseres Fertighauses beginnen. Wir haben uns für ein Flair 125 der Firma Town & Country entschieden. Bin auf der Suche nach Tipps auf deiner Seite gelandet. Gefällt mir sehr gut hier. Weiter so!!!

Einen Kommentar schreiben:

(Bitte Nutzungsbedingungen beachten)



Tags: , , , , , , , , ,




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.