Warning: Use of undefined constant wp_cumulus_widget - assumed 'wp_cumulus_widget' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/45/d508373383/htdocs/TI-Privatordner/Blogs/Hausbau/wp-content/plugins/wp-cumulus/wp-cumulus.php on line 375
Hausbau Erfahrungen » Telefon - Ein Fertighaus entsteht: Bauen / Umziehen / Einrichten / Wohnen...


Nachbarschafts-Telefonliste

Donnerstag, den 22. März 2007

HandyDa hatten die Nachbarn gegenüber eine tolle Idee: Sie haben eine Handyliste der Nachbarn in unserer (neu entstandenen) Siedlung zusammen gestellt und an alle Nachbarn verteilt.

Vor kurzem durften wir bereits feststellen, wie wichtig es sein kann, dass die Nachbarn einen schnellen Kontakt herstellen können.

[Bildquelle: MasterP]

AOL geht gegen Neubaugebiet vor

Montag, den 29. Mai 2006

OK, OK, der Titel könnte mißverstanden werden. Korrekter wäre vielleicht: „AOL dementiert Existenz von Neubaugebiet und fordert dazu auf, sich einer anderen Straße anzuschließen„.

AOL akzeptiert unbekannte Stra�en nicht

Was war passiert?
Nach langem Zögern hat uns ein Voice-over-IP-Router, der bei Bekannten überflüssig war und deshalb hier herum lag, dazu bewegt, endlich eine VoiP-Flatrate zu beantragen. Damit lässt sich monatlich ein stolzer Betrag einsparen.

Und da AOL eine solche Flatrate recht günstig (10,99 Euro) anbietet, wollten wir dort Kunde werden. Beim Versuch, die Rechnungsdaten einzugeben, war das Bestellformular dann jedoch der Meinung, es gäbe unsere Straße nicht. Wir wurden aufgefordert, eine existierende Straße als Rechnungsadresse aus einer Liste auszuwählen.

Zum Glück ist man nicht zum Umzug verpflichtet, wenn AOL das anordnet.

Schweinereien

Samstag, den 10. Dezember 2005

TelefongesprächDer Name des neu angelegten Weges, der die Zufahrt zu unserer kleinen Neubausiedlung darstellt, heißt „Am Eber“.

Für einen Einheimischen vielleicht logisch, denn das Waldstück hinter unserem Haus nennt sich „Eber“. Für Ortsfremde meistens ein seltsamer Name. Wer benennt seine Straße nach einem Schwein?

Dementsprechend oft wird nachgefragt, wenn man am Telefon den Straßennamen nennt.

Neulich allerdings reagierte die Gegenseite am Telefon überraschend:

… und Sie wohnen in welcher Straße?

Am Eber.

Wie das Tier?

Ja, genau. Das ist aber nicht selbstverständlich, dass jemand gleich auf das Tier tippt. Meistens werde ich gefragt, wie man das schreibt. Viele Menschen wissen scheinbar nicht, was ein Eber ist.

Allgemeinwissen eben. Sollte eigentlich jeder wissen, dass es sich dabei um einen Hasen handelt!

Ende eines Klingeldramas

Dienstag, den 22. November 2005

Klingel, Sprechanlage und beleuchtete HausnummerDas hat eine ganze Weile gedauert, aber mit dem Ergebnis sind wir rundherum zufrieden:

Unser Hausbauunternehmen hat die „finale Version“ unserer Klingel installiert. Nun können wir das Gespräch an der Haustür von jeder Sprechstelle aus übernehmen, auch wenn der Gast eine andere Etage angeklingelt hat. Und ein großes, beleuchtetes Feld für die Hausnummer ist nun auch wieder mit dabei.

Jetzt fehlt nur noch eine ruhige Minute, um „K. Mustermann“ zu ersetzen und die Hausnummer im oberen Feld unter zu bringen.

Sprechstellen-Schrumpfung

Montag, den 24. Oktober 2005

Klingelmodul ohne HausnummerDie gute Nachricht: Unsere Klingelanlage wird doch noch so funktionieren, wie wir es ursprünglich mal gedacht haben. Der Umbau kostet jedoch nochmal einen Aufpreis. Fairer weise muss man dazu sagen, dass sich unsere Hausbaufirma den Aufpreis mit uns teilt.

Leider hat niemand beachtet, dass die neue Klingelaussenanlage nun nicht mehr so hoch ist und dass sie keine Hausnummer mehr mit beinhaltet. Also haben wir unserem Hausbauunternehmen vorgeschlagen, beim Hersteller noch das Hausnummermodul mit dazu zu bestellen und den Gipser zu sparen. Mal sehen, wie diese „Never-Ending-Story“ ausgeht…

Hochhausgegensprechanlage

Sonntag, den 25. September 2005

Unsere Gegensprechanlage ist sicher eine tolle Sache für Mehrfamilienhäusern: Klingelt es in einer Wohnung, dann kann nur auf dieser Etage angenommen, gesprochen und geöffnet werden.

Blöd nur, wenn so eine Anlage in einem Einfamilienhaus verbaut wird: Man muss zunächst in die Etage rennen, in der es geklingelt hat, um gegenzusprechen.

Aussparung für einen zusätzlichen KnopfAuf Nachfrage bekamen wir von unserem Hausbauunternehmen zu hören, dass dies leider nicht zu ändern sei und nur ein komplettes Zusammenschalten möglich sei: Egal welchen Klingelknopf dann vom Besucher gedrückt wird, es klingelt überall im Haus und es kann von überall gegengesprochen werden.

Die Erlebnisse der Vergangenheit haben uns gelehrt: „Glaube nie einem Handwerker, der Dir sagt, dass es keine andere Lösung gibt„.

Wir haben daraufhin bei Siedle (Hersteller unserer Anlage) angerufen und die Firma mit dem Problem konfrontiert (Michael: Danke für den Tipp!). Eigentlich haben wir gar kein Problem. Denn genau für unsere Konfiguration ist die kleine Knopf-Aussparung links am Gerät gedacht. Dort wird ein Drücker eingesetzt, mit dem man bei Bedarf von überall im Haus aus das Gespräch annehmen kann und die Tür öffnen kann. Egal welche Klingeltaste der Besucher vor der Tür gedrückt hat.

Jetzt sind wir echt mal gespannt, was unser Hausbauunternehmen für die Nachrüstung dieser Taste haben will…

ISDN-Auflösung

Donnerstag, den 8. September 2005

ISDN-Adern sind verdrilltNachdem ich bereits zweimal laut im Blog über meine Probleme mit den ISDN-Kabeln geflucht hatte, bin ich sie noch schuldig – die Auflösung:

Michael und Moe hatten völlig Recht. Das Kabel musste auf gut 10 Zentimeter abisoliert werden, danach wurden verdrillte Paare sichtbar.

Frage: Kennt jemand von Euch eine nette kleine Lösung für mich, um viele Stecker, Kupplungen und Kabelagen zu vermeiden? Vier Kabel abgehend, ein Kabel eingehend, jeweils vieradrig.

Blau/Weiß

Samstag, den 27. August 2005

Mehrere blaue und weiße Adern im KabelZunächst mal ein dickes „Dankeschön“ an all die fleißigen Kommentatoren hier im Blog. Auch zu dem Beitrag mit den ISDN-Kabeln, die ich nicht angeschlossen bekomme, gab es viele Sachdienliche Hinweise.

Ich bin noch einen kleinen Nachtrag schuldig, denn die Suche nach blau-weiß-gestreiften Adern blieb leider erfolglos (siehe Bild). Ich frage mich in der Zwischenzeit allerdings, welchen Sinn Kabel machen, in denen es gleich mehrere gleichfarbige Adern gibt…

Am Montag endet der Betriebsurlaub unserer Hausbaufirma. Einer der ersten Anrufe wird sich um das Thema ISDN-Verkabelung“ drehen.

Die Welt braucht Telefone

Dienstag, den 16. August 2005

TelefontastenWenn nach dem Zusammenfrickeln der Telefonkabel kein Signal im Hörer zu hören ist, dann ist eine Fehlersuche unumgänglich. Wenn man vom Ausgang zur Quelle suchen will, sollte man sich als erstes das Telefon unter die Lupe nehmen.

In unserem Fall war das einzige Telefon, dass wir bis zu diesem Zeitpunkt in den Umzugskisten gefunden hatten, ein kabelloses Headsetsystem mit haufenweise eigenen möglichen Fehlerquellen.

Was macht man also auf die Schnelle? (mehr …)

Telefonpuzzle

Sonntag, den 14. August 2005

TelefonkabelbündelIn unserem Technikraum kommt ein ganzes Bündel Kabel raus, von dem ich vermute, dass es sich allesamt um Telefonkabel handelt. Leider sind die Kabel derartig missverständlich beschriftet, dass sich der Anschluss als „Try&Error“Spiel herausstellt.

Im Sicherungsschrank fand ich einen Zettel, auf dem zumindest die Kabelbelegung (rot/schwarz) für die analogen Telefonleitungen stand. Damit habe ich über unsere Telefonanlage wenigstens schon mal zwei Leitungen so verbinden können, dass wir wieder erreichbar sind.

Doch das puzzeln geht weiter…

Sehr-Gegen-Sprech-Anlage

Sonntag, den 7. August 2005

GegensprechanlageUnsere Gegensprechanlage ist manchmal gegen Sprechen. Deshalb heißt sie auch wohl so. Zusätzlich sorgt sie für körperliche Fitness.

Wenn bei uns jemand vor der Haustür steht und z.B. den Klingelknopf für das Erdgeschoss drückt, dann kann ihm zwar von jeder Sprechstelle aus die Tür geöffnet werden, sprechen kann man allerdings nur mit ihm wenn man auch an der Sprechstelle steht, die angeklingelt wurde. Das bedeutet: Vom Dachgeschoß in das Erdgeschoß zur Sprechstelle laufen, um gegenzusprechen.

In meinen Augen ist das eine Schaltung, wie sie in Mehrfamilienhäusern zum Einsatz kommen sollte, nicht jedoch in einem Einfamilienhaus. Wir haben den Umstand im Elektroabnahmeprotokoll festgehalten, hatten jedoch den Eindruck, dass der Elektriker sich noch nicht so ganz darüber im Klaren war, ob oder wie er das Problem mit der eingebauten Anlage beseitigen soll.




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.