Zum ersten mal: Sind auch alle Türen zu?

Dienstag, den 2. August 2005

VersicherungMit der Bauabnahme geht auch die Gefahr auf den Bauherren über. Hoppla, das sind ja wir…

Damit endete mit dem gestrigen Tag auch die Laufzeit der Feuerrohbauversicherung. Bauleistungsversicherung und Bauherrenhaftpflicht verlieren ebenso ihre Grundlage. Stattdessen greift ab sofort die abgeschlossene Gebäudeversicherung. Vor ein paar Tagen haben wir den Versicherungen den geplanten Bauübergabetermin bekannt gegeben.

Zum Glück haben wir bisher keine der Versicherungen benötigt. Hoffen wir, dass es so bleibt.

Bildquelle: Georg Slickers

Verschlußsache

Montag, den 1. August 2005

abschließbare TürgriffeNun habe die Fenster, die vom Boden aus erreichbar sind, ihre endgültigen Griffe bekommen. Sie sind abschließbar und waren während der Bauphase gegen Provisorien ersetzt worden. Die Gefahr, dass ein Schlüssen abbricht oder ein Schloß verschmutzt wäre zu groß gewesen. Außerdem hätten alle Handwerker Schlüssel benötigt.

Über Sinn oder Unsinn von abschließbaren Fenstern kann man streiten. Sie gehören jedoch zur Standartausstattung des WK2-Sicherheitsstandarts.

Zusätzlich haben wir noch zwei abschließbare Fensterknaufe für unsere Balkontüren geordert. Eine Sicherheitsmaßnahme um den ziemlich hohen Balkon vor Kindern zu schützen (eigentlich eher umgekehrt).

House on Fire

Dienstag, den 26. Juli 2005

Feuer!Ein (PR-)Bericht auf baulinks.de hat mich nachdenklich gemacht:
Feuerlöschen haben wir bisher nicht in Betracht gezogen.

Da so ein Fertighaus in Holzständerbauweise aber vermutlich einen recht guten Brennwert hat, sollte man vielleicht tatsächlich mal ein paar Gedanken daran verschwenden.

Bereits in einer recht frühen Planungsphase hatten wir uns mal über eine Stickstoff-Löschanlage für den Technikraum Gedanken gemacht. Die vielen elektrischen Geräte in diesem Raum stellen sicher auch ein besonders hohes Risiko dar. Da unsere Hausbaufirma uns so etwas jedoch nicht anbieten konnte und zu dem Zeitpunkt viele andere Entscheidungen anstanden, hatten wir die Idee einer Löschanlage wieder verworfen.

Hat jemand da draußen Feuerlöscher im Haus liegen? Wie weit treibt Ihr den Brandschutz in Euren Häusern?

Zum Thema Einbruchschutz

Mittwoch, den 20. Juli 2005

Ungeeigneter EinbruchschutzGeorg Jaspert hat leidvolle Erfahrung mit dem Thema „Einbruch“ gemacht. Vor einiger Zeit hat er in Düsseldorf in einem Neubaugebiet gebaut. Nur wenige Wochen nach Baufertigstellung wurde er Opfer einer organisierten Einbrecherbande.

Als ich Georg bat, für unser Hausbaublog mal ein paar Sätze zum Thema „Einbruch-Schutz“ zu schreiben, dachte ich im Traum nicht daran, dass so etwas umfangreiches und geniales dabei heraus kommt. Eigentlich ist es ein Leitfaden zum Thema Einbruchschutz geworden.

Wir freuen uns auf Eure Kommentare. Und damit dieser wertvolle Beitrag nicht als „normaler Blogeintrag“ nach unten scrollt (mehr …)

Steckdosen-Sherlock

Donnerstag, den 14. Juli 2005

SteckdosentesterBis zur Abnahme ist es nicht mehr sehr lange Und da stellt sich die Frage: Wie kann man möglichst viele Mängel vor der Abnahme entdecken?

Selbstverständlich gehen wir vor der Abnahme nochmal zusammen mit unserem Bauherren Berater vom Bauherren-Schutzbund durch das Haus.

Heute habe ich im Internet aber noch ein nettes Tool entdeckt, mit dem sich nicht nur „Glühlampe an/aus“ beim Ãœberprüfen der Steckdosen kontrollieren lässt. Der kleine Steckdosentester kann falsche oder fehlende Verdrahtungen anzeigen. Mal schauen, ob es sich bewährt.

Getrennte Stromausfälle

Mittwoch, den 13. Juli 2005

SicherungskastenIn unserer Mietwohnung, in der wir derzeit (noch) wohnen, kämpfen wir tagtäglich mit einem völlig maroden Stromleitungssystem. Das Einschalten von Geräten muß hier getrennt nacheinander geschehen. Mehrere Geräte gleichzeitig über eine Steckerleiste aktiviert befördern die Sicherung ins Nirvana. Der Sicherungskasten ist äußerst übersichtlich und wenn eine Sicherung heraus fliegt ist quasi die gesamte Wohnung lahm gelegt.

Erst heute morgen führte das Einschalten eines Staubsaugers (mehr …)

If the Boss comes…

Mittwoch, den 29. Juni 2005

Aussenansicht durch Fisheye verzerrtDiese Woche sind auf unserer Baustelle kaum Handwerker anzutreffen, nächste Woche beginnt der Endspurt in Sachen Innenausbau. Wir waren heute nur deshalb auf der Baustelle, weil heute unser Blowerdoor-Test stattfand (mehr dazu morgen).

Plötzlich rollt eine große schwarze Limousine vor, es steigen 4 Leute aus. Außer unserem Bauleiter auch der Chef des Fertighauskonzerns (nicht gerade ein kleines Unternehmen), bei dem wir unterschrieben haben.

Es bringt uns zwar nicht weiter, trotzdem ist es ein gutes Gefühl zu wissen, dass der „Chef von’s Ganze“ auch mal persönlich auf den Baustellen vorbei schaut und den Fortschritt in Augenschein nimmt.

Vielleicht wollte er aber auch nur nach schauen, ob das alles stimmt, was wir hier im Blog so schreiben…

Gib ihm Saures!

Freitag, den 17. Juni 2005

Zitronen-SteckdosenDer Shopblogger hat nützliches für die Inneneinrichtung entdeckt: Energiezitronen. Wir fahnden derzeit nach einer Variante als formschöne Handgranate um im Bereich wichtiger Steckverbindungen ein für alle mal klar zu machen: „Finger weg!“.

Wozu noch Lebensversicherungen?

Donnerstag, den 16. Juni 2005

Potentialausgleich an der BadewanneBeim Anblick des Kabels für den Potentialausgleich an unserer Metall-Badewanne habe ich mich unweigerlich gefragt, ob diese Erdung vielleicht ein sinnvoller Beitrag zum Thema „Fön in Badewanne“ ist. Mit dem Fön in der BadewanneAuf der Suche im Internet habe ich eine leicht makaber anmutende aber sicher erst gemeint und fundiert durchgeführte Testreihe zum Thema „Der Tod in der Badewanne“ gefunden.

Erleben wir die 5 Jahre Gewährleistung?

Samstag, den 11. Juni 2005

Bien-Zenker Fertighaus schreibt rote Zahlen, Kampa Fertighaus rutscht nur knapp am Verlust vorbei und wächst nur im Ausland, Haas Fertigbau macht bereits 40% seines Umsatzes im Ausland,…

Der deutsche Fertighausmarkt schrumpft. Das Handelsblatt schreibt gestern:

Nach drei Jahren Aufschwung wird das Klima für die Hersteller von Holzfertighäusern angesichts stark sinkender Baugenehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäuser rauer. Jeder zweite Hersteller melde einen niedrigeren Auftragsbestand als 2004 und plane eine geringere Produktion…

Den kompletten Artikel gibt’s hier.

Angesicht solcher Meldungen fragen wir uns: Sind die 5 Jahre Gewährleistung am Ende nur eine Farce? Wie lange wird es unser Hausbauunternehmen noch geben? Sind unsere Gewährleistungsansprüche in 12 Monaten unter Umständen nur noch Bestandteil einer Konkursmasse?




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.