Warning: Use of undefined constant wp_cumulus_widget - assumed 'wp_cumulus_widget' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/45/d508373383/htdocs/TI-Privatordner/Blogs/Hausbau/wp-content/plugins/wp-cumulus/wp-cumulus.php on line 375
Hausbau Erfahrungen » Regen - Ein Fertighaus entsteht: Bauen / Umziehen / Einrichten / Wohnen...


Heimleuchten (reloaded)

Donnerstag, den 26. April 2007

Unsere bisherige Lampe an der Haustür brachte es auf den Punkt. Nämlich auf einen Punkt unter der Lampe – und von dort aus in eine dreckige Linie Richtung Boden: Konstruktionsbedingt lief Wasser und Siff bei jedem Regen auf einen Punkt zentriert nach unten und hinterließ eine „Bremsspur“.

Neue Aussenlampe ist in BetriebDa uns auch die Ausleuchtung nicht gefiel, haben wir einen zweiten Versuch gestartet. Seit zwei Tagen hängt eine neue Leuchte neben unserem Eingang. Dieses mal eine Variante, die per Spot senkrecht nach unten leuchtet. Dabei wird weniger die Fassade als mehr der Bodenbereich rund um die Eingangstür beleuchtet. Uns gefällt sie spontan sehr gut und wir überlegen, ob wir so eine Lampenart auch für weitere Aussenlampenstellen verwenden.

Entdeckt haben wir sie im Internet (Cube, Martin Müller). Unser lokaler Elektriker hat sie uns erstaunlicher Weise günstiger angeboten und durfte sie deshalb auch gleich anbringen.

Brutzler

Dienstag, den 24. April 2007

Der Garten braucht WasserDes einen Freud, des anderen Leid: Wie in großen Teilen Deutschlands hat es auch bei uns seit Wochen nicht mehr geregnet. Hier dörrt alles aus und lechzt nach Wasser.

Ein richtiger Grund zum jauchzen ist in diesen Tagen die Photovoltaik. Der April schickt sich an ein Alltime-High zu werden. Der April-Durchschnitt übertrifft bereits den bisher besten Sommermonat überhaupt, und es sieht nicht so aus, als wenn sich das noch ändert.

Abgesehen vom Januar liegt das gesamte Jahr 2007 sonnentechnisch bisher über dem Vorjahresniveau. In der Zwischenzeit ist so viel aufgelaufen, dass uns sogar ein verregneter Juni oder August keine Sorgen bereiten würde.

Also genießen wir noch ein wenig die Zeit ohne Pflanzen. Wenn die im Garten erst gesetzt sind, wird die Freude über derartig lange Trockenperioden sicher schlagartig weichen.

[Bildquelle: püzz]

Wann rutscht der Hang?

Freitag, den 7. April 2006

abgerutschtes GeländeEin paar Tage ist es schon her. Trotzdem mache ich mir nach wie vor Gedanken über die Wassermassen, die durch Schneeschmelze und Dauerregen zustande kamen. Der Abfluß an der Oberfläche hat bei uns eine durchaus beachtliche Menge vom aufgeschüttetem Erdreich und von unbefestigten Geländekanten weg geschwemmt.

Gedanken mache ich mir aber in erster Linie über etwas anderes: (mehr …)

Bedeckt

Montag, den 14. November 2005

Grauer Himmel...
Heute ist der Himmel, zum ersten mal seit Wochen, wolkenverhangen. Und das hat seinen Grund…

Auf der Suche nach Kunststoffkonstruktionen

Freitag, den 14. Oktober 2005

Auf der Suche nach der KunststoffkonstruktionIn die Angelegenheit mit unserem Garagendach kommt Bewegung: Ein Servicemitarbeiter hat einige Planken entfernt, um Fotos von den Kunststoffstützen zu machen, die verhindern sollen, dass die Holzbalkenkonstruktion nach einem starken Regen im Wasser steht.

Kunststoffkonstruktion? Es gibt keine Kunststoffkonstruktion. Wir sind gespannt, wie das weiter geht.

Noch ein Vordach

Donnerstag, den 29. September 2005

Suchen Vordach...Allen Unkenrufen zum Trotz ist das Anhängsel bei uns vorne vor dem Haus kein Eingangsvordach, sondern ein Balkon. Seit wir den Balkon haben, wird uns aber schmerzlich bewusst, dass ein Vordach notwendig ist. Denn bei Regen bilden sich am Balkon große Tropfen, die dann wie Geschosse auf den daruter stehenden Besucher vor der Haustür zurasen.

Nun stehen wir da – mit Haus, aber ohne Vordach. Mal abgesehen von den 1-Euro-Vordächern, die man sich bei eBay ersteigern kann: Bei wem kann man eigentlich Vordächer als Full-Service-Produkt (Anfertigung und Anbringung) kaufen? Geht man da zum Schlosser? Oder zum Schreiner? Oder ganz woanders hin?

Wenn Dich Deine Terrasse angrist…

Samstag, den 17. September 2005

Smiley im Holzbalken der Terrasse… dann will sie Dir vermutlich sagen: „Stell mich fertig!
Denn die Edelstahlseile für die Geländer der Terrasse fehlen noch. Die waren allesamt zu kurz, was leider erst vor Ort bei der Montage auffiel.

In der Zwischenzeit hat es stark geregnet. Auf der Terrasse steht wieder Wasser, dieses mal jedoch unter den Holzbalken. Ich bin wirklich gespannt, wie schnell dieses Wasser nun verdunstet.

Was uns bleibt ist zumindest der Natur-Smiley im Holzbalken :-)

Deckel drauf

Montag, den 12. September 2005

In mehreren Beiträgen ging es hier bereits um die Garage und die Frage, ob sich das Wasser auf einer Garage 2 Zentimeter hoch sammeln darf, wenn diese belegt und als Terrasse genutzt werden soll.

Bei der Bauabnahme haben wir auf diesen Hinweis als Mangel hingewiesen. Von unserem Bauunternehmen haben wir noch keine schriftliche Stellungnahme auf diese Mängelanzeige bekommen. Letzte Woche hat man uns allerdings ganz praktisch wissen lassen, was man von unserem „Mangel“ hält:

Garage wurde beplanktUnsere Garage wurde mit einem Holzbalkengestell versehen. Auf diese Balken kamen Planken mit jeweils einigen Millimetern Abstand zueinander.

Damit ist die Verdunstung, die in der Vergangenheit dafür sorgte, dass das stehende Wasser schnell vom Garagendach verschwand, zunächst deutlich verzögert worden. Nach starkem Regen hängen die tragenden Balken unter Umständen tagelang im stehenden Wasser.

Wir werden in den nächsten Tagen beobachten, was sich unter den Planken tut. Genug Regen für solche Untersuchungen gibt’s derzeit ja…

Globale Erwärmung?

Samstag, den 30. April 2005

WettervorhersageVon der größten Weltreligion bin ich schwer enttäuscht. Nun haben wir endlich einen neuen Papst, und er ist sogar Deutscher. Und trotzdem nimmt die große Wetterzentrale da oben keinerlei Rücksicht auf die Bauvorhaben hier unten.

Seit zwei Tagen verfolge ich die Wettervorhersagen für den kommenden Dienstag. An diesem Tag wird unser Haus aufgestellt. Jeder weiß, dass Prognosen über mehr als 3 Tage meist purer Unsinn sind. Deshalb glaubte ich zu Anfang auch noch an das (mehr …)

Der Kampf gegen die Wassermassen

Freitag, den 29. April 2005

Keller-TsunamiEigentlich haben wir es gut gemeint. Da unser Keller derzeit noch im Rohbau steht und in Richtung Himmel einige Öffnungen aufweist, wollten wir etwas gegen das eindringende Wasser tun. Ein Mann vom Fach brachte es auf den Punkt: „Wasser, das Sie jetzt abhalten müssen Sie später aus dem Keller nicht rausheizen“ (mehr …)

Ein Lätzchen für die Drainage

Mittwoch, den 27. April 2005

Wir haben es mit einem äußerst unangenehmen Boden zu tun: Steinig und lehmig. Wenn es zu regnen beginnt (und das tut es häufig in diesen Tagen) entwickelt der Boden eine Eigendynamik. Wer dann mit Schuhen durch den nassen Boden läuft, der darf sich nicht wundern, wenn die Schuhe im Boden stecken bleiben oder wenn sich rund um die Sohle kiloschwere Klumpen bilden.

Das Fließ über der DrainageDamit der sickernde Schlamm nicht an der Kellerwand herunter läuft und auf Dauer die Drainage verschließt, wurde heute am Boden des Arbeitsraums ein Fließ verlegt. Diese Stoffmatten sollen wie ein Filter wirken und die Schwemmstoffe filtern. Außerdem haben wir uns dazu entschlossen, nicht einfach nur mit Erde zu verfüllen, sondern an der Kellerwand Schotter verdichten zu lassen. (mehr …)

Raindrops are falling on my head

Freitag, den 22. April 2005

RaindropsDer erste Regen hat unseren Keller erwischt. Und das gleich richtig: Die Kellerbauer haben in der Decke Styropor-Aussparungen zurück gelassen, durch welche später mal die Versorgungsleitungen in den Keller laufen sollen. Mit Regen hat von denen scheinbar niemand gerechnet: Durch das Styropor ist der Regen sturzbachähnlich in den Keller gelaufen. (mehr …)




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.