Warning: Use of undefined constant wp_cumulus_widget - assumed 'wp_cumulus_widget' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/45/d508373383/htdocs/TI-Privatordner/Blogs/Hausbau/wp-content/plugins/wp-cumulus/wp-cumulus.php on line 375
Hausbau Erfahrungen » Planung - Ein Fertighaus entsteht: Bauen / Umziehen / Einrichten / Wohnen...


Home of the Future

Dienstag, den 6. März 2007

Als unheilbarer Disneyfan möchte ich heute mal auf das Monsato-Haus hinweisen, das von 1957-67 im Disneyland Anaheim stand. Gegenstand des Gebäudes war die Zukunftsvision eines Wohnhauses in der Zukunft. Oder mit anderen Worten: Wie würden wir heute wohnen.

Monsanto Home of the FutureHeraus kam ein modulares Kunststoffgebäude mit Möbeln, die in der 70ern populär waren. Richtig visionär finde ich den großen Flachbildschirm im Wohnzimmer. Denn der ist 50 Jahre später durchaus hin und wieder Realität.

Auf den Davelandseiten gibt es eine sehr umfangreiche Bildergalerie und Tom Lundin hat ein virtuelles Modell für Google Earth (oder SketchUp) gebaut.

Monsanto Home of the Future

Fehlende Schalter, fehlende Steckdosen…

Dienstag, den 16. Mai 2006

Was haben wir uns damals für eine Mühe gegeben: Tagelang haben wir über Plänen gesessen und versucht, die Steckdosen und Schalter möglichst großzügig und möglichst „ergonomisch sinnvoll“ anzubringen.

  • Wenn ich hier raus laufe, dann erwarte ich da den Lichtschalter.
  • Wenn ich mit dem Staubsauger hier um die Ecke komme, dann benötige ich dort eine Steckdose.
  • …und hier kommt später mal eine Lampe hin!

Bei der ElektroplanungNach über einem halben Jahr Praxiserfahrung kann ich sagen: Den größten Fehler, den man bei der Elektroplanung machen kann, ist zu denken, dass man keine Fehler machen kann.

Bei uns zumindest sind Fehler passiert. Besonders in einem Flurraum („Da braucht man sowieso nie Strom!„), bei der Platzierung einiger Lichtschalter im Treppenhaus („Wenn Du da rein kommst, läufst Du automatisch dort hin!„) und bei Lampenauslässen („Der Esszimmertisch kommt später mal hier hin„). Die Praxis zeigt: Vor Ort läuft, schaltet, stellt und steckdost man gerne mal anders als damals mit dem Bleistift geplant.

Die gute Nachricht ist: Man greift nur kurzzeitig an den falschen Stellen hilflos nach dem Licht. Nach einiger Zeit gewöhnt man sich an die „Fehlstellungen“. Und: Beim nächsten Haus… – …machen wir neue Fehler 😉

Gestalten mit Google SketchUp

Montag, den 15. Mai 2006

Nach den eher frustrierenden Erfahrungen mit dem 3D Garten Designer stieß ich am Wochenende auf die Info, dass Google das CAD-Programm SketchUp in einer freien Version anbietet. Ich habe es schnell installiert und siehe da: Mühelos lassen sich darin Haus und Grundstück darstellen und modellieren. Für mich eine perfekte Software zum Probeschaufeln im Garten.

SketchUp’s Modelle sind vergleichsweise grob, dafür lässt sich alles mit auf den Millimeter genau aus den Hausplänen entnehmen und umsetzen. Nach dem Ansehen der 3 kurzen Videos-Tutorials kann man praktisch ohne große Einarbeitungszeit loslegen.

Unser Grundstück in Googles SketchUp

Witziger Nebeneffekt: Wer Google Earth auf seinem Rechner hat, kann die Höhenzüge des eigenen Grundstücks in SketchUp herunter laden und ein grobes Modell seiner Arbeit umgekehrt in GoogleEarth ansehen.

Mittelalterplanung

Dienstag, den 7. März 2006

Die Idee mit dem „ollen Schlafzimmer“ haben wir weiter verfolgt. Da wir demnächst die Tischler im Haus haben, bietet sich eine einmalige Chance, bei der Umsetzung einer solchen Idee etwas nachhelfen zu lassen. In der Zwischenzeit gibt es auch Planungen, auf denen zu erkennen ist, wie später alles mal aussehen soll. Im Bild: Die Kopfseite des Bettes.
Schlafzimmerplanung

Schwebebalken

Freitag, den 29. Juli 2005

Schon vor einiger Zeit haben wir uns gefragt, ob wachsen oder lackieren wohl die bessere Methode für unsere offen liegenden Balken ist. Zusammen mit den hilfreichen Kommentaren und einem Probebalken, den uns unsere Maler präpariert und hingelegt haben, haben wir uns für „lackieren“ entschieden.

Testbalken mit Lackmustern

Brillux Holzsiegel matt“ heißt das Zeug, das jetzt auf unseren Balken liegt. Und eigentlich gefällt uns das Ergebnis recht gut. Der Hersteller des Lackes verspricht: „Ursprünglicher Farbton bleibt erhalten„. Das sind unhaltbare Behauptungen große Worte. Ob er uns auch die Balken austauscht, falls sich der Farbton doch verändert? 😉

Die Solar-Uhr tickt: Photovoltaik-Förderung

Mittwoch, den 27. Juli 2005

Photovoltaik-AnlageWir haben das Warmwasser-Solar bei uns auf dem Dach in eine Ecke platziert, damit wir zeitnah die restliche Dachfläche mit Photovoltaik-Elementen belegen können.

Im Troubel der Hausbau-Endphase haben wir völlig aus den Augen verloren, das der garantierte Einspeisungsbetrag für Strom aus der eigenen Photovoltaikanlage zum Jahresende um satte 5% sinkt. Den vollen Betrag (54 Cent je KWh für Dachanlagen) gibt es nur noch bei Inbetriebnahme bis zum Jahresende. Dann allerdings garantiert für volle 20 Jahre!

Jetzt heißt es: Schnell entscheiden, oder verwerfen.

In Werbeprospekten und Beispielrechnungen werden traumhafte Renditen von teilweise über 8% versprochen. Fast zu schön um wahr zu sein.

Hat jemand von Euch Erfahrung mit solchen Anlagen?

Das Hundertwasser-Bad

Freitag, den 15. Juli 2005

Badpanorama
Keine Angst: Es ist alles gerade geworden. Friedensreich Hundertwasser hatte keinen Einfluss, und bunte Türmchen werden auch keine ergänzt.

Manchmal fotografiere ich die Innenräume kachelartig ab und setze sie anschließend mit einer Software zu einem Panorama zusammen. Gelegentlich passieren dabei geometrische Unfälle wie dieser.

Von der schrägen Einmauerung unserer Badewanne bin ich in der Zwichenzeit (mehr …)

Prospekthalter

Mittwoch, den 13. Juli 2005

Briefkasten MilanoGestern kam der erste Brief bei uns an, der an die neue Adresse gerichtet war. Einer der Handwerker hat ihn für uns entgegen genommen.

Damit die Post in Zukunft auch ohne die Mithilfe von Handwerkern zu uns findet, haben wir uns einen Briefkasten bestellt. „Milano“ heißt der Gewinner der Vorentscheidung und er hat deshalb die meisten Stimmen bekommen, weil er ein ziemlich großes Fassungsvermögen hat und weil der (mehr …)

Die Karawane zieht weiter…

Montag, den 11. Juli 2005

UmzugsunternehmenWir organisieren gerade unseren Umzug und haben einige Umzugsunternehmen um Angebote gebeten. Die netten Herren der Umzieher sind durch unsere Wohnung gezogen und haben das Volumen und den Zeitaufwand abgeschätzt. Wir haben darauf geachtet, allen Unternehmen die gleichen Rahmendaten zu geben, damit die Unternehmen auch vergleichbar sind.

– Haufenweise Umzugskisten
– Teilweise Möbelabbau
– 100 Kilometer Umzugsstrecke
– Möbelaufbau im neuen Haus
– Einige Möbel entrümpeln/entsorgen
– Küche abbauen und entsorgen

Da unsere Möbel allesamt sehr billig und in die Jahre gekommen sind, können wir einen (mehr …)

Das Starkstromkabel

Freitag, den 8. Juli 2005

Unser Hausbau-Unternehmen hat vom Küchenlieferanten einen Küchenplan bekommen. Nach diesem Plan wurden alle Steckdosen platziert. Auch die Platzierung des Anschlusses für den Herd (Starkstromleitung 400 Volt) war dort eingezeichnet. Dieser Drehstromanschluss war zwar falsch vermerkt, aber es wäre sicher vermessen, eine korrekte Platzierung vom Küchenunternehmen zu verlangen…

Der Elektriker unserer Hausbaufirma hat es gut gemeint und ein langes Stück Kabel für den Herd aus der Wand heraus hängen lassen. „Das reicht auf jeden Fall bis zum Herd, das kann man direkt ohne Verlängerung anschließen“ hatte er vorausplanend festgestellt.

Dahinter liegt das StarkstromkabelLeider hat er die Rechnung ohne unser Küchenbauexperten gemacht: Die dürfen kein Kabel direkt an den Herd führen. Stattdessen musste das Kabel abgeschnitten werden. Nun liegt es mit einem kleinen Stummelende hinter einer Abdeckung in der Wand.

Wenn die Küche kommt wird die Küchenfirma nun also ein Stück Kabel an das Stummelchen ranflicken, um das dann mit dem Ofen zu verbinden.

Ist ja auch nur eine zusätzliche Schwachstelle.
Deutschland Deine Vorschriften…

Kachelmann

Freitag, den 8. Juli 2005

BadfliesenDer Fliesenleger hat seine Arbeit aufgenommen und zunächst mit den Wandfliesen im Bad begonnen. Mit dem Boden wartet er noch ein oder zwei Tage, da die Estrich-Heizphase gerade erst abgeschlossen wurde.

Für das Bad und die Toiletten haben wir eine Fliese ausgesucht, die eine matte Oberfläche und eine leichte Struktur aufweist. Die Struktur könnte man mit einem feinen Putz vergleichen. Wichtig war uns, dass relativ große Wandfliesen zum Einsatz kommen

Wir denken, dass diese Fliesen nicht so (mehr …)

First Breeze

Donnerstag, den 7. Juli 2005

Steuergerät für LüftungsanlageGestern haben wir die Initiative ergriffen. Nach all den Pannen rund um unsere kontrollierte Be- und Entlüftung wollten wir nichts mehr dem Zufall (der Zufall heißt bei uns „Hausbaufirma’s Sanitärplanung„) überlassen. Wir haben die Bedienungsanleitung unserer Umluftanlage aus dem Internet geladen, haben uns ins Auto gesetzt, sind zur Baustelle gefahren und haben uns das Ding im eingeschalteten Zustand näher angesehen.

Wir wollten wissen, wie die Anlage zu bedienen ist. Denn die Frage nach der Positionierung des Steuergerätes stand noch im Raum. Bis gestern war es neben der Lüftungsanlage im Heizungskeller angebracht.

Beim „Ernstfall spielen“ haben wir dann gemerkt, wie schnell und komfortabel das Gerät über die Steuereinheit zu bedienen ist. Unter anderem haben wir dabei auch Details wie eine „45-Minuten-Stoßlüftungsfunktion“ entdeckt. Sehr nützlich, wenn in der (offenen) Küche gerade ein leckeres Fischgericht zubereitet wird 😉

Nach dem Probebedienen war uns klar: Die Bedieneinheit muss (mehr …)




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.