Warning: Use of undefined constant wp_cumulus_widget - assumed 'wp_cumulus_widget' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/45/d508373383/htdocs/TI-Privatordner/Blogs/Hausbau/wp-content/plugins/wp-cumulus/wp-cumulus.php on line 375
Hausbau Erfahrungen » Miete - Ein Fertighaus entsteht: Bauen / Umziehen / Einrichten / Wohnen...


Wertvolles Warmwasser

Samstag, den 20. Mai 2006

Warmes Wasser aus den SonnenkollektorenUnsere Karriere als Mieter haben wir im letzten Herbst beendet. Mit dem Einzug ins eigene Haus war die Zeit der Nebenkostenabrechnungen zuende.

Mir geht es seitdem so, dass ich viel bewußter mit dem Warmwasserverbrauch umgehe. Vermutlich hat das etwas damit zu tun, dass die Kosten für warmes Wasser nun nicht mehr auf einer Liste mit ewig langen, quadratmeter- und kopfabhängigen Rechnungszeilen auftaucht (wir hatten in der alten Wohnanlage ein Umlageverfahren). Neuerdings brutzelt auf dem Dach ein Warmwassersolar und im Keller eine Wärmepumpe. Die Kosten für Warmwasser tauchen damit unmittelbar auf dem Stromzähler auf.

Plötztlich kommt warmes Wasser nicht mehr „wie selbstverständlich aus dem Wasserhahn“. Es ist etwas wert.

Mieterschutzbund: Ade…

Donnerstag, den 5. Januar 2006

Deutscher Mieterbund e.V.Als Mieter waren wir lange Zeit Mitglied im Deutschen Mieterbund e.V. Für uns war das eine sehr sinnvolle Mitgliedschaft, denn als Mieter sieht man sich immer wieder unübersichtlichen Nebenkostenabrechnungen von Vermietern ausgesetzt. Auch rund um Auszug und Umzug gab es wertvolle Tipps und Antworten auf unsere Fragen. Zum Glück hatten wir in der letzten Wohnung eine faire Vermieterin, so dass wir den Mieterbund in der heißen Umzugsphase nicht mehr benötigten.

Nun haben wir die Fronten gewechselt. Überläufer, sozusagen. Und hätten beinahe vergessen, die Mitgliedschaft zu kündigen. Tschüß, Mieterbund.

Feindliche Übernahme

Freitag, den 30. September 2005

HochhausklingelIrgendwie ein seltsames Gefühl: Da wohnt jemand in unserer Wohnung!
Als ich vorgestern an dem kleinen Hochhaus vorbei fuhr, in dem sich unsere ehemalige Wohnung befand, sah ich Vorhänge in alten Wohnung.

Wenn man so lange in den Räumen gewohnt hat (immerhin 8 Jahre), dann beschleicht einen das Gefühl, „dass da jemand in unserer Wohnung wohnt“.

Weniger geht auch

Mittwoch, den 24. August 2005

Axel Jäkel beschreibt auf baut(z)en blog, wie Münchner Studenten auf nur 6 Quadratmetern kochen, arbeiten, duschen und schlafen.

Ich rechne schnell mal durch, wie viele solcher Würfel bei uns unter zu bringen sind und für welche Monatsmiete man sie vermieten könnte…

Hausbau lohnt langfristig

Mittwoch, den 10. August 2005

… meint die Welt am Sonntag. Die Zeitung zieht dazu ein Rechenbeispiel heran und vergleicht den Erwerb von Haus und Boden mit den Ausgaben von Mietern. Hier geht’s zum Bericht.

Große Renovierung?

Donnerstag, den 28. Juli 2005

RenovierungAls wir unsere Mietwohnung bezogen habe, hatten wir mit Vertragsprüfungen noch nicht so viel am Hut. Damals glaubten wir unserer Vermieterin treuherzig, als sie meinte:

Sie ziehen in die unrenovierte Wohnung ein, der nächste Mieter macht es genauso. Wir vereinbaren Besenrein bei Auszug„.

Blöderweise haben wir uns das seinerzeit nicht schriftlich geben lassen. Wir griffen fleißig zum Pinsel, strichen die Wohnung, die es seinerzeit bitter nötig hatte und verlegten neuen Teppichboden.

Nun steht der Umzug an und wir sind wirklich gespannt, ob sich unsere Vermieterin noch an ihre Abmachung erinnern kann. Denn eine Auszahlung der Kaution käme uns bei all den Ausgaben momentan sehr gelegen. Und Renovierungsarbeiten/-Kosten können wir im Moment wirklich nicht gebrauchen…

Zeitbombe

Freitag, den 27. Mai 2005

MietvertragLangsam ist „Schluss mit Lustig“. Denn derzeit wohnen wir noch in einer Wohnung. Und diese will gekündigt werden.

Obwohl unser Hausbauunternehmen schon seit Wochen immer einige Tage vor dem Zeitplan liegt (< -- Wunder, weil Handwerker!), beschlich uns doch ein äußerst ungutes Gefühl beim Abschicken der Mietkündigung. Zunächst haben wir eine ganze Weile benötigt, um sicher sagen zu können, welche Kündigungsfrist unser Vertrag eigentlich hat. Da gibt es nämlich Neuregelungen und Stichtage, von denen abhängt, wie lange im voraus man kündigen sollte (oder besser: kündigen muss). Wichtig ist dabei z.B., ob der Mietvertrag vor der Miterechtsreform im September 2001 geschlossen wurde. Niemand zahlt gerne für eine leer stehende Wohnung Miete, deshalb war es unser Ziel, möglichst nicht länger als einen Monat „doppelte Unterkunft“ zu (mehr …)




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.