Warning: Use of undefined constant wp_cumulus_widget - assumed 'wp_cumulus_widget' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/45/d508373383/htdocs/TI-Privatordner/Blogs/Hausbau/wp-content/plugins/wp-cumulus/wp-cumulus.php on line 375
Hausbau Erfahrungen » Maler - Ein Fertighaus entsteht: Bauen / Umziehen / Einrichten / Wohnen...


Handwerk hat goldenen Boden

Montag, den 2. April 2007

Nichts neues von der Landschaftsgärtnerfront: Der erste kam nicht, der zweite kam zu spät, der dritte kam und gab sogar ein Angebot ab, der vierte kam, vergaß jedoch bis heute, ein Angebot abzugeben.

MalerNoch haben wir den Glauben in die ortsansässigen Handwerker jedoch nicht aufgegeben. Demnächst steht die Umgestaltung des Treppenhauses an, da geht es um Farbe und Wandbeläge. Weil uns derzeit die Zeit fehlt, das selbst zu machen und die Meinungen und Kommentare zu den Handwerkerbörsen sehr uneinheitlich ausfielen, dachten wir uns: Warum nicht die lokale Wirtschaft unterstützen? (mehr …)

Colour Your World

Montag, den 12. März 2007

FarbwahlMit der Sonne kommt nun auch bei uns der Wunsch nach Farbe. Unsere Neutraltapete (seinerzeit eine bewusste Entscheidung, um die Gestaltung auf später verschieben zu können) wird anderen Farben und zum Teil anderen Wandbelägen weichen.

Nachdem wir eine ganze Zeit lang gegrübelt haben, was wohl gut aussehen und funktionieren könnte, haben wir einen Fachmann gebeten, uns zum einen zu beraten und uns zum anderen ein Angebot zu machen.

Das Ende vom Lied war heute, dass unsere ursprünglichen Farbvarianten und -Ideen komplett über den Haufen geworfen wurden und durch neue Kombinationen ersetzt wurde. Nicht weil uns der Mann aus dem Malerfachbetrieb „was anderes verkaufen wollte“, sondern weil er uns sehr unaufdringlich und mit viel Sachverstand die Vor- und Nachteile erklären konnte.

Bleibt nur zu hoffen, dass auf dem Angebot, welches un in den nächsten Tagen erreichen soll, etwas genauso erfreuliches steht…

Dreckige Fassade (vor 3 Wochen gestrichen)

Dienstag, den 30. Januar 2007

Schmutzige Fassade - Tower of Terror (Paris)In meiner Eigenschaft als Teammitglied von DLP.info war ich vor kurzem mal wieder in den Walt Disney Studios unterwegs. Dort entsteht derzeit die neue Attraktion „Tower of Terror„.

Und während wir hier noch leise vor uns hinheulen, weil unserer Fassade nach anderthalb Jahren nicht mehr blütenweiß aussieht (OK, OK, …wir heulen nicht), gibt man sich dort die größte Mühe, um die Betonfassade vom ersten Tag an richtig schmuddelig aussehen zu lassen.

Gut gelungen, wie ich finde.

Putzpocken

Mittwoch, den 1. März 2006

Wirkungsvoll gegen PutzpockenUnd wieder eine neue Vokabel für mein neu gelerntes Bauherren-Vokabular: Putzpocken nennt man das, was man überall am Körper wiederfindet, nachdem man Putz oder Farbe mit einer sich schnell drehenden Malerrolle unter die Zimmerdecke gebracht hat.

Bei Marco und Nadine fand ich das „neue“ Wort. Wieder was dazu gelernt. :-)
Wer die Ansteckung mit Putzpocken vermeiden will, greift am besten auf ein Ganzkörperkondom wie das im Bild zurück.

Nachvertragliches Wuseln

Samstag, den 6. August 2005

Das große WuselnDie Bauabnahme ist unterschrieben. Eigentlich beginnt jetzt die Phase, in der das Leiden von Bauherren beginnt. Zumindest haben wir das aus Erfahrungsberichten anderen Bauherren so heraus gehört.

Was wir vorgestern in und um unser Haus herum erlebten war jedoch das krasse Gegenteil:

Sie waren alle da. Und sie hatten (nur 3 Tage nach der Abnahme) Reklamationslisten in der Hand, die abzuarbeiten waren. Und es waren derartig viele da, dass es im Haus regelrecht wuselte: Gipser, Maler, Elektriker, Sanitärleute. Selbst der Bauleiter legte mit Hand an.

Um diesem Umstand besondere Brisanz zu geben: Am Montag schließt unsere Hausbaufirma 3 Wochen lang die Pforten und macht Betriebsurlaub. Wir hätten nie im Leben damit gerechnet, dass sie noch vor diesem Urlaub so massiv damit beginnen, die Mängel zu beseitigen.

Wow! Sollten wir mit dem richtigen Unternehmen gebaut haben? 😉

Grünspan: Adé

Mittwoch, den 3. August 2005

WasserleitungWir haben zwei verflieste Kelleräume, in denen die Wasserleitungen auf Putz laufen. Bereits vor Vertragsunterzeichnung war besprochen worden, dass diese Leitungen hier auf Putz geführt werden dürfen. Beide Räume sind zunächst nur für Technik bzw. Lager gedacht, da ist es uns egal, wie die Leitungen laufen.

Unser Bausachverständiger gab uns noch einen Tipp: Die Kaltwasserleitung wird innerhalb von kürzester Zeit beginnen zu oxidieren und mit der Zeit eine Pattina bilden. Diese Pattina wird sich mit der Zeit zu Grünspan ausbilden, der dann im schlimmsten Fall auf die Fliesen sabbern und diese beschädigen.

Er sagte uns, dass wir den Hausbauer kaum dazu überreden werden können, beide Leitungen zu isolieren, wir sollen ihn aber auf jeden Fall fragen, ob er uns die Kaltwasserleitung nicht vielleicht noch weiß streichen könnte.

Unser Bauleiter reagierte großzügig: Während wir ihn noch um das Streichen bitten wollten kam von ihm spontan der Vorschlag: „Na, dann isolieren wir doch beide Leitungen komplett von oben bis unten!“.

Pluspunkt. Und tatsächlich als ToDo im Abnahmeprotokoll aufgenommen.

Baugutachter: Daumen hoch oder runter?

Sonntag, den 31. Juli 2005

Am Freitag waren wir drei Stunden lang mit dem Baugutachter vom Bauherrenschutzbund im Haus. Auch wenn wir nicht mit allen Tipps unseres Baugutachters zufrieden waren, wollten wir ihn doch auf jeden Fall kurz vor dem Finale nochmal auf der Baustelle haben.

Dunkle Wolken vor der Bauabnahme?

Da wir am Montag Bauabnahme haben war es uns wichtig, dass er uns zu verschiedenen Punkten seine Einschätzung gibt und uns auf Mängel hinweist, die wir noch nicht entdeckt haben oder nicht für Mängel hielten.

Besonders wichtig war für uns die Frage: Was ist OK und sollte akzeptiert werden und was ist jenseits jeder Akzeptanz-Grenze. Der Baugutachter gab uns zu jedem unserer Punkte eine „Gras-Einschätzung“ (mehr …)

Sisyphusarbeit

Samstag, den 30. Juli 2005

Natürholzbalken mit RissenNachdem übereifrige Maler die Risse in unseren Naturholzbalken bereits zugespachtelt hatten, dauerte es nur wenige Tage bis sich um die Spachtelmasse herum neue Spalte bildeten. Holz arbeitet nun mal (in diesem Beitrag gibt’s sehr interessante Kommentare zu diesem Thema).

Wir haben deshalb darauf bestanden, dass die in unseren Augen sinnlose Spachtelaktion rückgängig gemacht wird.

Muss eine ziemliche Sisyphusarbeit gewesen sein, das Spachtelzeug aus den (zum Teil feinen) Spalten heraus zu fummeln. Aber auch solche „Strafarbeiten“ werden derzeit bei uns im Haus sehr sorgfältig ausgeführt: Die Balken sind wieder im Originalzustand, sämtliche Spachtelmasse wurde sauber entfernt.

Keine Risse mehr

Samstag, den 30. Juli 2005

Risse über elastischen FugenEin weiterer Eintrag in der Kategorie „Das machen wir immer so“: Die Risse in den Ecken unseres Hauses waren eingeplant.

Wie in den Kommentaren bereits richtig vermutet wurde war es nicht zu viel Farbe, die die Risse verursachte sondern die elastische Acrylfuge, die vor dem Streichen in die Ecken kam. (mehr …)

Schäbbs…

Mittwoch, den 27. Juli 2005

… ist das schwäbische Wort für „schief„. Und schäbbs ist eine liebevolle Umschreibung für den Zustand, in dem sich viele unserer Steckdosen befinden.
schiefe Steckdosen

Wir haben die Maler gestern darauf angesprochen. „Bruddla“ (nörgeln) nennt der Schwabe sowas. Sie haben sich allerdings nichts anmerken lassen. Vielleicht liegt’s daran, dass sie Sachsen und keine Schwaben sind.

Die Maler haben nämlich nach dem Tapezieren versucht, durch leichtes anwinkeln und U-förmiges anbringen, zumindest in einige Steckerleisten so eine Art „gemeinsame Linie“ hinein zu bringen. Der Elektriker, der für (mehr …)

250 Euro und eine gute Idee

Freitag, den 1. Juli 2005

Auf Hipslu.com’s Bautagebuch habe ich heute eine echte Alternative zu langweiligen Tapeten oder Anstrichen gefunden. 250 Euro und eine gute Idee, und schon hat der Partykeller einen Blickfang

Der Blower-Door-Test

Donnerstag, den 30. Juni 2005

Blowerdoortest: AbdichtungenÜber Sinn oder Unsinn eines Blowerdoor-Tests kann man streiten. Bei einem Haus mit kontrollierter Be- und Entlüftung oder bei einem Passivhaus braucht man jedoch nicht darüber streiten: Hier kommt es auf geringe Luftwechselraten an und ein Blowerdoor gehört auf jeden Fall mit ins Repertoire.

Wir haben unseren Blowerdoor-Anbieter über das Internet gefunden. Dort tummeln sich eine große Anzahl Blower’s, aus der Ferne ist es schwer die Spreu vom Weizen zu trennen. Unser Anbieter hat uns im Vorfeld bei Anfragen bereits durch ausführliche Infos begeistert und bekommt deshalb nachher auch einen eigenen Blogeintrag weil wir echt begeistert sind.

Der Blower-Door-Test besteht eigentlich aus (mehr …)




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.