Lakosa Glasveredelung: Anwenderbericht

Montag, den 26. März 2007

Lakosa GlasveredelungZwei Hoffnungen haben wir mit „Lakosa Glasveredelung“ verbunden: Weniger oft die Fenster putzen müssen und weniger häufig mit Kalkflecken kämpfen.

Und weil wir es versprochen haben, kommt hier nach den ersten Anwendungsversuchen unsere Meinung zu diesem Produkt. (mehr …)

Duschtrennwand: Wasserflecken entfernen

Freitag, den 2. Februar 2007

Wir haben sehr kalkhaltiges Wasser. Bisher lief das bei uns so: Nach dem Duschen die Glasflächen der Duschtrennwand sofort mit einer Gummilippe abziehen. Da trotzdem Ränder bleiben, alle paar Wochen mal mit Essigreiniger (weil biologisch am korrektesten) die Kalkrückstände beseitigen.

Jedoch: Mit der neuen Duschtrennwand kam auch ein neues Weltbild. Der Hersteller der Duschkabine ist ein großer „Mr. Proper“-Fan und teilt dies in der Reinigungsanleitung auch immer wieder mit. Dort schreibt er:

Duschkabinenreinigung

Um kurz danach noch darauf hinzuweisen:

Duschkabinenreinigung

Also keine Essigreiniger. Hmmm…
Da stehen wir also. (Unvermeidbare) Kalkflecken auf den Glasflächen unserer Duschabtrennung und Herstellerwarnungen in der Hand, die quasi alles ausschließen, mit dem man solche Flecken wieder entfernen kann. Außer Meister Propper.

Marketing-Gag? Oder ernst zunehmende Warnung vor Essigreinigern?

Wie handhaben andere Häuslebauer und/oder Warm- bzw. Kaltduscher so etwas?

Erste Jahresendabrechnung: Wasser / Abwasser

Donnerstag, den 1. Februar 2007

DuschenJetzt ist sie da, die Abrechnung über den Wasserverbrauch unseres ersten kompletten Jahres. Leider haben wir keine echten Vergleichswerte, denn in unserer bisherigen Mietwohnung wurden die tatsächlichen Verbrauchswerte durch Verklausulierungen und Umlagen weitestgehend verschleiert.

74 m³ haben wir im ersten Jahr verbraucht, und wir haben keine Ahnung, ob das ein normaler oder ein zu hoher Verbrauch für einen Zweipersonenhaushalt ist. Was verbrauchen andere Häuslebauer denn so?

Wasser und Abwasser zusammen ergeben hier Gesamtkosten in Höhe von rund 370 Euro. Das relativiert die Diskussion um Kosteneinsparungen mit Wassersparduschköpfen. Wenn ich mal mutmaße, dass 10% des Wasserverbrauchs weggeduscht werden, dann muss so ein Duschkopf bei realistischen 30% Wassereinsparung mindestens 5 Jahre im Einsatz sein, bevor er seine Anschaffungskosten wieder eingespielt hat. Und bei unserem kalkhaltigen Wasser schafft ein solcher Duschkopf keine 5 Jahre 😉

[Bildquelle: Stratego]

Duschblog.de wird eingestellt

Freitag, den 26. Januar 2007

Duschradius - DuschgestängeSchade, ich hatte mich schon so dran gewöhnt:

Ziemlich genau ein Jahr lang habe ich hier immer wieder mal über die letzte verbliebene Reklamation nach Fertigstellung unseres Hauses berichtet: Die Tatsache dass der Radius von Duschwanne und Duschkabine nicht zusammen passten.

In der Zwischenzeit gab es auch haufenweise sichtlich betroffene Handwerker, die vor unserer Dusche standen, mit dem Kopf schüttelten und „Nee, das passt wirklich nicht“ sagten. Gelöst hat das Problem jedoch niemand. „Da kann ich leider auch nichts machen.

Der Hersteller schob es auf den Zwischenhändler, der wiederum auf das Hausbauunternehmen und das erneut auf der Hersteller. Reklamationsringelrein, sozusagen. (mehr …)

www.duschblog.de

Donnerstag, den 8. Juni 2006

neuer Versuch - der DuschradiusIch könnte eigentlich auch einen Dusch-Blog eröffnen. Wäre doch mal was anderes. Beiträge genug hätte ich dafür. Denn unsere Dusche wird zur Never-Ending-Story.

Heute war der Hersteller da und wollte die Schienen gegen eine mit dem richtigen Radius austauschen. Das Ergebis war kaum besser als die Vorversion und deshalb alles andere als befriedigend.

Auf dem Bild kann man glaube ich ganz schön erkennen, dass auch die neue Bodenschiene in der Kurve haarscharf am Innenrand der Wanne entlang läuft. Ich gehe dann mal los und sichere mir die URL www.duschblog.de…

Eine runde Sache aus Österreich

Dienstag, den 9. Mai 2006

DuschkabineUm ganz ehrlich zu sein: Zwischenzeitlich waren wir uns selbst nicht mehr ganz sicher, ob wir in Sachen Duschkabinenradius nicht vielleicht ein wenig pingelig sind. Heute kam jedoch die Bestätigung: Sind wir scheinbar nicht.

Unser Sanitär-Ansprechpartner hatte sich darum gekümmert, dass sich ein Mitarbeiter des Herstellers unsere Reklamation des Kabinenradius persönlich anschaut. Beide (Hersteller und Mitarbeiter unseres Hausbauunternehmens) waren gestern vor Ort. Die Diagnose fiel eindeutig aus: Der Radius der Duschkabine passt nicht zum Radius der Duschwanne. Der Hersteller will für einen kostenlosen Austausch sorgen, auch in Hinblick darauf, dass die Wangen der Bodenschine zu viel Abstand haben und mit zu viel Silikon verklebt wurden.

Ãœbrigens: Unsere Dusche kommt aus Österreich. Wenn ein Handwerker mit österreichischem Dialekt eine Reklamation bearbeitet ist das irgendwie hochgradig beruhigend 🙂

Wenn ich überlege, was mit der Dusche schon alles schief gelaufen ist (1|2|3), dann hoffe ich einfach mal, dass unser Hausbau-Unternehmen daraus gelernt hat. Denn da wurde wirtschaftlich ganz schön drauf gelegt…

Probleme aus der Welt schaffen

Dienstag, den 2. Mai 2006

Darüber haben wir uns gefreutDer defekte Türrahmen wird getauscht. Ohne wenn und aber. Wir hatten uns eigentlich schon eine Argumentationskette zurecht gelegt, die wurde jedoch nicht benötigt. Ich hoffe nur, dass unser Bauunternehmen die Kosten dafür an die Fliesenleger weiter geben kann. Schließlich war es das einzige externe Gewerk bei uns am Bau (beinahe alles andere kam aus einer Hand) und unser direkter Vertragspartner, das Bauunternehmen, ist an dieser Panne schuldlos.

Unsere verklemmte Schiebetür hing zu tief und reagierte damit auf jede noch so kleine Veränderung im Haus („so ein Haus arbeitet„) mit Verklemmungen. Auch das wurde in der Zwischenzeit behoben. (mehr …)

Wenn der Abfluß mal verstopft ist

Montag, den 1. Mai 2006

Gregory Crewdson

Gregory Crewdson ist ein amerikanischer Fotograf mit Hang zu großen Budgets und mystischen Installationen. Als ich sein „Abflussbild“ (leider hat es keinen Titel) neulich sah, habe ich spontan nochmal einen Blick in unseren Leitungsplan geworfen.

Übrigens hat er auch einen ganz eigenen und weitestgehend kostenlosen Lösungsansatz für die Frage: Wir bekomme ich Licht in den Fußboden:

Gregory Crewdson

[Bildquelle: kultureflash.net]

Funkstille

Montag, den 3. April 2006

Der TürrahmenEigentlich haben wir unser Hausbau-Unternehmen als äußerst zuverlässig und vor allen Dingen pünktlich kennen gelernt. Seit ein paar Wochen jedoch ist etwas anders: Reklamationen werden ignoriert.

  • Unsere Duschwannenreklamation steht nun mit wiederholten Erinnerungen seit Anfang November offen.
  • Die schleifende Schiebetür wird seit Anfang Februar nicht mehr bewegt.
  • Die Rücksprachefrist von einer Woche für das Problem mit der abgerissenen Türrahmenbeschichtung ist ebenfalls ohne einen Pieps verstrichen.

Wir werden heute zunächst mal telefonisch nachfragen, welche Gründe es gibt, dass Reklamationen nicht (mehr) bearbeitet werden und dann schriftlich letzte Fristen stellen. In meinem eigenen Blog durfte ich ja lernen, dass „Nicht reagieren“ unangenehme Konsequenzen für das Hausbauunternehmen haben kann…

Zu früh gezahlt?

Dienstag, den 21. Februar 2006

Dusche hat anderen Radius als die DuschwanneAls Verfechter diverser Verschwörungstheorien in deren Mittelpunkt immer wieder Hausbauunternehmen stehen, habe ich des öfteren propagiert: „Achte auf die Sicherheiten, nur mit einem Vorbehalt bist Du auf der sicheren Seite!“

… um dann die letzte Restzahlung auszuführen, noch bevor der letzte Mangel beseitigt ist.

Es geht um den Duschradius. Der läuft nämlich alles andere als parallel zur Duschwanne und ist unserer Ansicht nach ein Mangel, der die Netzhaut förmlich anbrüllt. Im Gegensatz zu allen Mängeln, die offen waren als wir noch Teilbeträge offen hatten, scheint sich nun kein Mensch mehr um dieses unangenehme Thema zu kümmern. Trotz mehrerer Anfragen und Zusicherungen, dass man sich darum kümmern werde, ist seit über drei Monaten nichts geschehen.

Ich werde daher auch weiterhin durch die Häuslesbauerwelt ziehen und die Fahne hoch halten, auf der steht: „Zahle erst, wenn alle Mängel beseitigt sind“.

Die Kurve nicht gekriegt?

Samstag, den 12. November 2005

DuschkabineIn unserer Mängelliste hatten wir auch den Hinweis, dass die abgerundete Ecke unserer Duschwanne einen anderen Radius hat als die Rundung der Duschkabine. Innen ragt der Rand der Kabine sogar ein paar Millimeter über den Duschwannenrand in den Duschraum hinein.

Ich habe keine Ahnung, ob das falsch geplant oder einfach nur falsch verbaut wurde. Auf jeden Fall hat man um dieses Thema bis heute einen Mantel des Schweigens gehüllt.

Bevor wir nun große Töne spucken, wollte ich hier im Blog mal wieder die Frage stellen: Sind wir in diesem Punkt zu kleinlich? Sind unterschiedliche Radien etwas durchaus übliches? Oder kann/sollte man sich damit nicht abfinden?

Das erste mal auf Fußbodenheizung

Donnerstag, den 15. September 2005

FußbodenheizungIm Dachgeschoss funktionierte die Fußbodenheizung bisher leider nicht. Ausgerechnet im Dachgeschoss. Denn hier befindet sich das Bad. Und dieser Raum ist ja ein Klassiker im Bereich Fußbodenheizung.

Nachdem das Sanitärteam gestern durch das Haus zog, funktioniert nun auch die Fußbodenheizung im Bad. Dass sie bisher nicht lief lag wohl nur daran, dass sich in den Leitungskreisläufen des Dachgeschosses haufenweise Luft befand. Die wurde gestern beseitigt.

Was für ein geniales Gefühl, aus der Dusche zu steigen und auf einem warmen Boden zu laufen 🙂




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.