Warning: Use of undefined constant wp_cumulus_widget - assumed 'wp_cumulus_widget' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/45/d508373383/htdocs/TI-Privatordner/Blogs/Hausbau/wp-content/plugins/wp-cumulus/wp-cumulus.php on line 375
Hausbau Erfahrungen » Bad - Ein Fertighaus entsteht: Bauen / Umziehen / Einrichten / Wohnen...


Bad-TV

Freitag, den 16. März 2007

Badspiegel mit LCDGestern auf der CeBit stolperte ich über einen großen Stand, auf dem einige Hersteller die „Kombination von Technik und Wohnideen“ (lifestyle@CeBIT) zeigen – so wie sie es sich vorstellen.

Viele Dinge fand ich eher wenig spektakulär, an folgender Idee blieb ich jedoch kurz hängen. Ganz neu ist sie nicht mehr, ich habe sie jedoch zum ersten mal life in Aktion gesehen: Die Firma ad notam zeigte eine Badeinrichtung mit einem Spiegel, der es in sich hatte. Hinter der flach auf der Wand sitzenden Spiegelfläche (bei Auf-Putz-Montage sitzt sie 4 cm vor der Wand) werkelte ein LCD-Fernseher mit unsichtbarem Soundsystem. Wertvolle Anwendungen fallen mir als Mann dabei eher weniger ein, für Frauen mit Neigung zu langen Badaufenthalten könnte das aber durchaus ein sinnvolles Tool sein.

Philips experimentiert ebenfalls solche Spiegelsystemen. Apropos Philips: Das auf der CeBit gezeigte System hatte in den Beleuchtungsstreifen eine Art Ambilight-Funktion. Ob die wiederum in einem Badspiegel sinnvoll ist, kann man durchaus diskutieren…

Niederkunft

Donnerstag, den 15. Juni 2006

Silikonfugen reiÃ�en senkrechtWir wissen (und haben schon erlebt), dass ein neues Haus arbeitet, dass sich der Boden senkt, dass Silikonfugen im Bodenbereich reißen. Anderen geht’s schließlich auch so.

Im Bad haben wir jedoch einen Riß, der in einer senkrechten Fuge läuft. Dort hat sich eine Innenwand 2 Millimeter nach unten bewegt. Das hat dazu geführt, dass die Fliesenfugen über die Ecke hinweg nun nicht mehr in einer Flucht laufen.

Kann mich mal jemand von den Mitlesern beruhigen? Sind solche Setzungen an den Wänden auch noch normal?

www.duschblog.de

Donnerstag, den 8. Juni 2006

neuer Versuch - der DuschradiusIch könnte eigentlich auch einen Dusch-Blog eröffnen. Wäre doch mal was anderes. Beiträge genug hätte ich dafür. Denn unsere Dusche wird zur Never-Ending-Story.

Heute war der Hersteller da und wollte die Schienen gegen eine mit dem richtigen Radius austauschen. Das Ergebis war kaum besser als die Vorversion und deshalb alles andere als befriedigend.

Auf dem Bild kann man glaube ich ganz schön erkennen, dass auch die neue Bodenschiene in der Kurve haarscharf am Innenrand der Wanne entlang läuft. Ich gehe dann mal los und sichere mir die URL www.duschblog.de…

Eine runde Sache aus Österreich

Dienstag, den 9. Mai 2006

DuschkabineUm ganz ehrlich zu sein: Zwischenzeitlich waren wir uns selbst nicht mehr ganz sicher, ob wir in Sachen Duschkabinenradius nicht vielleicht ein wenig pingelig sind. Heute kam jedoch die Bestätigung: Sind wir scheinbar nicht.

Unser Sanitär-Ansprechpartner hatte sich darum gekümmert, dass sich ein Mitarbeiter des Herstellers unsere Reklamation des Kabinenradius persönlich anschaut. Beide (Hersteller und Mitarbeiter unseres Hausbauunternehmens) waren gestern vor Ort. Die Diagnose fiel eindeutig aus: Der Radius der Duschkabine passt nicht zum Radius der Duschwanne. Der Hersteller will für einen kostenlosen Austausch sorgen, auch in Hinblick darauf, dass die Wangen der Bodenschine zu viel Abstand haben und mit zu viel Silikon verklebt wurden.

Übrigens: Unsere Dusche kommt aus Österreich. Wenn ein Handwerker mit österreichischem Dialekt eine Reklamation bearbeitet ist das irgendwie hochgradig beruhigend :-)

Wenn ich überlege, was mit der Dusche schon alles schief gelaufen ist (1|2|3), dann hoffe ich einfach mal, dass unser Hausbau-Unternehmen daraus gelernt hat. Denn da wurde wirtschaftlich ganz schön drauf gelegt…

Die Kurve nicht gekriegt?

Samstag, den 12. November 2005

DuschkabineIn unserer Mängelliste hatten wir auch den Hinweis, dass die abgerundete Ecke unserer Duschwanne einen anderen Radius hat als die Rundung der Duschkabine. Innen ragt der Rand der Kabine sogar ein paar Millimeter über den Duschwannenrand in den Duschraum hinein.

Ich habe keine Ahnung, ob das falsch geplant oder einfach nur falsch verbaut wurde. Auf jeden Fall hat man um dieses Thema bis heute einen Mantel des Schweigens gehüllt.

Bevor wir nun große Töne spucken, wollte ich hier im Blog mal wieder die Frage stellen: Sind wir in diesem Punkt zu kleinlich? Sind unterschiedliche Radien etwas durchaus übliches? Oder kann/sollte man sich damit nicht abfinden?

Dieses Waschbecken muß man haben!

Samstag, den 29. Oktober 2005

Waschbecken für AquarianerFür alle Hausbauer, die noch auf der Suche nach der richtigen Badeinrichtung sind: Aquarianer, Tierfreunde und Menschen mit latentem Hang zum Skurilen sollten dieses Modell bei der Planung unbedingt berücksichtigen. Menschen mit morgendlichen Anlaufschwierigkeiten wählen bitte die Modellvariante „Piranha“.

Banking

Donnerstag, den 1. September 2005

Bad mit Bank & TeddyUnser Bad soll einen eher rustikalen Eindruck machen. „Rustikal“ meint dabei nicht ein „Schrankwand- für- den- Rest- des- Lebens- und -röhrender- Hirsch- an- der- Wand„-rustikal, sondern auf alt getrimmte Möbel. „Kolonial-Stil“ werden Hölzer in dieser Farbe oft auch genannt.

Zu solchen Möbeln passen unserer Ansicht nach alte oder auf alt getrimmte Metallteile recht gut.

Für knapp 50 Euro fanden wir eine Metallbank, die dem verstoßenen Teddy endlich wieder ein Zuhause gibt. Und die im Bad verhindert, dass der Badewannenrand die bevorzugte Sitzgelegenheit darstellt.

Das stinkt mir gewaltig

Montag, den 29. August 2005

Seit einigen Tagen fiel uns auf, dass es im Bad seltsam riecht. Selbst wenn die Lüftungsanlage auf Hochtouren lief, war der Geruch nicht aus dem Raum zu bekommen.

Es war so ein Geruch, der irgendwie abgestanden oder erdig wirkte.

Die Lösung fiel uns auf, als wir an einem Tag mit mit maximal laufender Lüftungsanlage einige Wäschestücke über den Wäscheabwurfschacht in den Keller werfen wollten. Durch den Wäscheabwurfschacht wurde Luft aus dem Keller in das Bad gezogen. Und diese Luft roch nach … naja … nach Keller eben.

Dichtung im WäscheabwurfschachtUnsere Hausbaufirma hat bei uns leider einen Wäscheabwurfschacht ohne jegliche Dichtungen eingebaut. Rund um die Klappe im Bad herum gibt es Luftschlitze, durch die Kellerluft in das Bad gezogen wird. Das führt einerseits zu Kellergeruch im Bad, andererseits sorgt es dafür, dass die Lüftungsanlage nicht (nur) Luft aus dem Obergeschoß absaugt, sondern auch aus dem Keller.

Wir haben zunächst ein provisorisches Tesa-Dichtgummi eingeklebt (siehe Bild), werden unsere Hausbaufirma jedoch darum bitten, eine dauerhafte Lösung einzubauen.

Schwimm nicht so weit raus

Freitag, den 26. August 2005

SchaumbadNun hat sie also endlich stattgefunden: Die Einweihung der Badewanne. Prächtig mit Schaum angefüllt bestand sie den ersten Test einwandfrei und erhielt Bestnoten.

Zu Problemen kann es allerdings führen, wenn man sich mit den Ablaufvorrichtungen der Wanne nicht vor dem Bad vertraut macht. Ist die Badewanne erst mal mit Wasser und Schaum gefüllt, kann es recht mühsam sein, den Ablauf und seine Funktion zu finden 😉

Partnerbegutachtung

Mittwoch, den 17. August 2005

In unserem neuen Haus fehlt zunächst eine ganze Menge. Einiges haben wir dem Sperrmüll übergeben, anderes ist in Umzugskartons wohlversteckt.

Am ersten Tag nach unserem Umzug konnte man ein seltsames Ritual bei uns beobachten:

Sag man, kann ich so unter Leute?

Ja, geht in Ordnung so. War ich mit dem Kamm erfolgreich?

Improvisierter SpiegelEs fehlte ein Spiegel. Unser Bad wird erst nach und nach in den nächsten Wochen ausgestattet, der alte Spiegelschrank ist nicht mit umgezogen. Schrankflächen oder Garderoben mit Spiegeln haben wir (noch) nicht.

Nach 24 Stunden wurde uns die Partnerbegutachtung dann zu lästig und wir haben im Lebenmittelmarkt um die Ecke die Handspiegel-Restbestände aufgekauft.

Shower-Geschichten

Samstag, den 13. August 2005

Es hat lange gedauert – nun ist sie aber endlich drin: Unsere Dusche.
Am letzten Tag vor dem Betriebsurlaub kam die Duschkabinenverkleidung, und damit „auf den letzten Drücker“.

Verunglückte SilikonfugeDass der ausführende Handwerker geistig bereits im Betriebsurlaub war, kann man an der Silikonfuge erkennen, die in ihrer Aussagekraft kaum noch zu überbieten ist. Eine Signatur des Künstlers irgendwo in der Ecke wäre nur konsequent gewesen.
Sein Chef wird sich freuen: Wegen dieser (mehr …)

Fortgeschrittene Paranoia

Freitag, den 5. August 2005

WassertropfenIn der ersten Nacht im neuen Haus spitzt man die Ohren ganz besonders. Und so kam es, dass ich mir gestern Abend Gedanken über einen tropfenden Wasserhahn machte, den ich leise vor sich hin tropfend wahrnahm.

Heute morgen wollte ich dem Tropfen auf den Grund gehen. Es tropfte nämlich immer noch. Aber weder im Bad, noch in einer der Toiletten konnte ich das Tropfen lokalisieren.

Des Rätsels Lösung war dann kein Wasserhahn, sondern eine Uhr mit Quarzwerk, die in einem Raum auf dem Boden lag. Das Uhrwerk war recht laut und der leere, hallende Raum verstärkte das Ticken der Uhr kräftig.

Jetzt ist es wohl soweit: Ich höre bereits Uhren tropfen.
Es war übrigens die Uhr, die wir vom Hausbauunternehmen zum Einzug geschenkt bekommen haben 😉




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.