Warning: Use of undefined constant wp_cumulus_widget - assumed 'wp_cumulus_widget' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/45/d508373383/htdocs/TI-Privatordner/Blogs/Hausbau/wp-content/plugins/wp-cumulus/wp-cumulus.php on line 375
Hausbau Erfahrungen » Versicherung - Ein Fertighaus entsteht: Bauen / Umziehen / Einrichten / Wohnen...


Archiv der Kategorie 'Versicherung'

„Schadenerwartung in Euro“

Dienstag, den 27. März 2007

WindschadenrisikokarteNachdem der letzte Sturm vergleichsweise harmlos bei uns zuwerke ging, surfte ich vor ein paar tagen über eine „Windschadenskarte“ für Baden-Württemberg.

Auf Basis einiger Sturmreihen zwischen 1990 und 1999 wird das Schwabenländle dort in Risikobereiche umgerechnet. Interessant ist das ganze nicht nur für Versicherungen, sondern auch für Häuslebauer. Die können in der Karte nämlich die Risikowahrscheinlichkeit ablesen, mit der ihr Haus beim nächsten Sturm betroffen sein wird.
Und nachher kommt doch alles anders…

Frag bloß niemals eine Versicherung…

Freitag, den 12. Januar 2007

VersicherungsbedingungenEine Wohngebäudeversicherung ist eine feine Sache: Viele Gefahren rund um das Haus sind durch sie abgesichert.

In den Versicherungbedingungen unserer Versicherung steht allerdings im Paragraph „Obliegenheiten des Versicherungsnehmers“ in ausgefeiltem Juristendeutsch, dass wir Sicherheitsvorschriften beachten müssen, damit im Fall der Fälle dann auch wirklich Geld fließt.

Was macht also der brave Versicherungsnehmer, der am Juristendeutsch verzweifelt? Er schreibt der Versicherung eine E-Mail mit der Frage, was wir z.B. in Sachen Heizung und Wasser machen müssen, wenn wir mal längere Zeit außer Haus sind – damit der Versicherungsschutz auch tatsächlich besteht. Darin wurde z.B. auch konkret gefragt, wie stark eine Heizung bei Abwesenheit betrieben werden muß, damit Versicherungsschutz besteht.

Nun haben wir die Antwort vorliegen. Die Antwort war ein Briefumschlag mit der 16-seitigen winzig bedruckten Versicherungsbedingung (ja, genau die von weiter oben), in der auf Seite 7 die Überschrift „Obliegenheiten des Versicherungsnehmers“ mit einem gelben Textmarker angestrichen war. Sonst nix.

Vielen Dank, liebe Versicherungsfutzis. Vielen Dank, dass Ihr Eure Wohngebäudeversicherung auch nicht erklären könnt oder wollt. Wir werden Euch jetzt zurück schreiben, dass wir die Versicherungsbedingungen nicht verstanden haben und Ihr es nicht erklären könnt, wir also nach bestem Wissen und Gewissen handeln, wenn wir tun, was wir für richtig halten.

PS.: Der Werbeslogan dieser Versicherung lautet „Mit uns können Sie rechnen!“ 

Wass’n?

Samstag, den 5. August 2006

Es gibt Fernsehwerbung, die ist einfach nur Fernsehwerbung. Und dann gibt es die Fernsehwerbung, die uns beim Bauen begleitet hat und zum geflügelten Wort wurde.

Spie�er! (LBS)

Nein, mit LBS haben wir keinen Vertrag geschlossen. Mit jedem neuen Vorhang, der hier aufgehängt wird, werfen wir uns allerdings gegenseitig ein herzliches „Spießer!“ an den Kopf.

Versicherungsschutz beim Hausbau

Mittwoch, den 5. Juli 2006

Bauherren-Haftpflichtversicherung, Bauleistungsversicherung, Feuer-Rohbauversicherung, Bauhelfer-Unfallversicherung – von keiner haben wir während unserer Bauphase Leistungen in Anspruch genommen. Doch Moment: Bitte jetzt nicht gleich „Überflüssig!“ schreien. Die meisten dieser Versicherungen sollte man abgeschlossen haben, wenn man baut. Sonst wird der Hausbau schnell zum russischen Roulette.

Pech gehabt

Bei den Baulinks gibt es eine schöne Kurzbeschreibung der wichtigsten Bauversicherungen. Wer gerade einen Hausbau plant, sollte unbedingt mal einen Blick darauf werfen…

[Bildquelle: Infrogmation]

Lalü-Lalaa…

Freitag, den 11. November 2005

Gestern Abend, 20:40. Tatort: Neubausiedlung. Das Telefon klingelt:
Bei Euch steht die Feuerwehr vor der Tür. Brennt’s bei Euch???
Feuerwehr? Das wüsste ich aber, wenn die Feuerwehr bei uns vor der Tür stände!

FeuerwehreinsatzBlick aus dem Fenster:
Oooops, da stehen zwei Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr vor der Tür. Und sechs Mann machen sich nebenan am Gastank zu schaffen!

So ein großes rotes Auto parkte vor unserer Tür und wir hatten nichts davon mit bekommen. Es kam nämlich ohne Blaulicht und ohne Martinshorn. Die Besatzungen waren zu dem eingezäunten Gastank gelaufen, der nur ca. 50 Meter von unserem Haus entfernt in den Boden eingelassen worden war und die Siedlung mit Gas versorgt.
Wow. Schlagartig kamen uns diverse Versicherungspolicen in den Sinn. Und die Klauseln zum Thema Anschläge, Terrorismus, höhere Gewalt…

Als die Jungs zu ihren Einsatzfahrzeugen zurück liefen, winkten sie ab: „Nur eine Übung. Schönen Abend noch!

Zwei Erkenntnisse haben wir aus diesem Vorfall mitnehmen können:

1.: Die Schalldämmung im OG ist so gut, dass zwei anfahrende Feuerwehreinsatzfahrzeuge nicht wahrgenommen werden.

2.: Wir wissen jetzt, wie sich die „Holla-mein-Haus-brennt-wohl!“-Schrecksekunde anfühlt.

Haus ohne Babysitter

Mittwoch, den 26. Oktober 2005

Letzte Woche war es so weit: Zum ersten mal haben wir unser Haus für mehrere Tage verlassen. Eine Messe war der Grund dafür.

Was für ein seltsames Gefühl: Irgendwie ist es so, als würde man was Wertvolles irgendwo auf dem Acker liegen lassen und hoffen, dass in der Zwischenzeit niemand vorbei kommt und es findet.

Zwar ging alles gut, trotzdem haben wir vorher nochmal durch die wichtigsten Versicherungspolicen geschaut und gecheckt, ob im Fall der Fälle auch wirklich alles abgesichert ist. Und die kleinen versteckten Gemeinheiten für ungebetene Gäste wären natürlich auch zum ersten mal „scharf“.

Im Hotel haben wir dann bemerkt, dass wir die Ruhe bei uns daheim schon gar nicht mehr zu schätzen wissen. Außerdem kamen Heimwehgefühle auf. Seltsam. Aber irgendwie auch ein gutes Zeichen.

Sehr schön war es auch, zu erleben, dass die Umluftanlage in der Zwischenzeit ganze Arbeit geleistet hatte: Als wie wieder daheim waren schlug uns nach dem Öffnen der Haustür nicht der typische „Ich-war-ein-paar-Tage-außer-Haus“-Muff entgegen. Die Luft im Haus roch richtig frisch.

Ach ja: Wir waren übrigens in einem ganz besonders tollen Hotel. Dort wird neuerdings der Kaffee sogar täglich neu gekocht und kräftig dafür geworben…:

Kaffee - jetzt täglich frisch!

Wert pro Quadratmeter

Freitag, den 16. September 2005

Nachdem der Einzug abgewickelt ist benötigt unsere Hausratversicherung noch neue Angaben über die Versicherungswerte im Haus.

Wir hatten bisher einen so genannten „Unterversicherungsverzicht“ vereinbart. Dies ist letztlich ein Freibrief für den Versicherten: Er weist keine einzelnen Werte in der Wohnung nach und im Schadensfall gilt er nicht als unterversichert – bekommt also keine Abzüge beim Ersatz der Kosten.
Unterversicherungsverzicht

Heute haben wir uns mal die Schreiben des Versicherers zu diesem Detail genauer angeschaut (mehr …)




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.