Warning: Use of undefined constant wp_cumulus_widget - assumed 'wp_cumulus_widget' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/45/d508373383/htdocs/TI-Privatordner/Blogs/Hausbau/wp-content/plugins/wp-cumulus/wp-cumulus.php on line 375
Hausbau Erfahrungen » Schlafzimmer - Ein Fertighaus entsteht: Bauen / Umziehen / Einrichten / Wohnen...


Archiv der Kategorie 'Schlafzimmer'

Das IT-Bett

Freitag, den 29. September 2006

Futon-FaltpappbettWenn’s mal wieder später wird, wenn alle zu tief in die Flasche geschaut haben und wenn niemand mehr fahren darf, wird der Ruf nach Gästebetten laut.

Eine besonders kompakte Lösung habe ich hier gefunden: Das Futon-Faltpappbett.

So ganz erschließt sich mir allerdings nicht, warum man die Matratze nicht stattdessen direkt auf den Boden legt. Der Liegekomfort ist vergleichbar.

Und wer nicht auf Pappe liegen möchte, der sollte sich stabile Betten aus Holz anschauen. Solche Holzbetten gibt es hier.

Strom sparen

Montag, den 7. August 2006

Mittelalterliche KerzenhalterMan könnte beinahe denken: Jetzt übertreiben sie’s aber mit dem Energie sparen.

Keine Angst: Bei uns wurden die Glühbirnen nicht durch Kerzen ersetzt. Im Bild zu sehen ist nur der „Testbetrieb für den Fotografen“. Die neuen Kerzenhalter haben ihren Platz im dazu passenden Zimmer gefunden und hängen dort in erster Linie zu Dekozwecken.

Die Teile sind übrigens „aus einem Guß“ und lassen sich nicht auseinander nehmen. Das ist besonders sinnbefreit, wenn man versucht, durch das untere Loch in der Halterung eine Schraube zu bekommen…

Schlafzimmerschrankwand

Mittwoch, den 19. April 2006

Recht früh war klar: Es soll keine klassische Schlafzimmerschrankwand bei uns einziehen.

Der Schlafzimmerschrank ist fertigUnsere Idee war, ein offenes Regalsystem zu installieren und mit einem Vorhang rundherum blickdicht zu machen. „Stolmen“ war bereits aufgebaut, bevor die Planungen für das „olle Schlafzimmer“ begannen, deshalb bot es sich an, das IKEA-System passend zu verblenden. Wir finden, dass es recht gut gelungen ist. Das Seitenteil und die Kopfblende sind aus demselben Material, aus dem auch die auf alt getrimmten Schränke gebaut wurden.

Meine Lieblingsschlafzimmerdekorateurin hat über Ostern die Vorhänge angebracht. Danach konnten wir und unsere Klamotten endlich wieder im Schlafzimmer einziehen. Nach knapp 4 Wochen Umbau-Campinglager im Wohnzimmer…

TV-Möbel Medieval

Sonntag, den 26. März 2006

Ich hatte schon mal angedeutet, dass wir unser Schlafzimmer ins späte Mittelalter beamen wollen. Das Problem: Dort stehen Fernseher, Receiver und das ganze Zeug, das man für einen gemütlichen Home-Cinema-Abend benötigt. Aktuelle Fernsehmöbel passen da nicht rein, antike Möbel genügen nicht den Anforderungen (Maßen) und passen auch ggf. nicht zum Rest der Einrichtung. Wir haben deshalb die Tischler dran gelassen. Wichtig war uns:

  • Ein hohes Plateau für ein Flach-TV. Unser Bett hat eine hohe Fußblende, der Fernseher muß deshalb sehr hoch im Raum stehen.
  • Eine ziemlich breite, mittelhohe Ablage auf der die Technik steht (so ist sie per Fernbedienung gut erreichbar)
  • Eine geschickte Kabelführung, die Kabel sollen möglichst wenig sichtbar sein
  • Sichtschutz von hinten (das Möbel steht vor den Fenstern)
  • Der Schrank soll rollbar sein (mit der ganzen Technik drauf ist der sonst kaum verschiebbar)

TV-Möbel Medieval

Die Schreiner haben unsere Ideen als massives Möbel umgesetzt. Alle Oberflächen sind mehrfach behandelt worden und sehen vor Ort wirklich authentisch aus. Dellen und Schrammen sind gewollt, das ganze ist auf alt gebürstet und selbst die imitierten Holzwurmlöcher wurden nicht vergessen. Die Beschläge passen optimal dazu.

Ich freue mich schon darauf, die Technik einzubauen. Nach der Möbelinvestition sind die Kassen allerdings so geleert, dass ein großer LCD-Fernseher wohl noch etwas auf sich warten lässt… 😉

Ja so warn’s, die Rittersleut‘

Dienstag, den 28. Februar 2006

Mittelalterliches SchlafzimmerVor einiger Zeit haben wir im Europapark-Resort in einem „Erlebnishotel“ übernachtet. Das gesamte Hotel (es hieß Castillo Alcazar) hatte das Thema „Mittelalterliche Burg“. Die Hotelzimmer waren entsprechend gestaltet.

Eigentlich war es immer nur ein Hirngespinst: „Ein Schlafzimmer wie damals im Europapark„. Seit einigen Wochen überlegen wir, wie wir dieses Hirngespinst vielleicht doch realisiert bekommen…

Make Up

Mittwoch, den 1. Februar 2006

FarbtestsDas Schlafzimmer ist bei uns derzeit zum Schlachtfeld für Gestaltungsversuche geworden. Hier wird mutig herum gemalt und gespachtelt. Natürlich nur dort, wo später mal Schränke hin kommen. Wo die Fläche nicht reicht, müssen Kartons als zusätzliche Testfläche herhalten.

Und wie fest so eine Tapete auf der Wand sitzen kann, haben wir auch schon spüren dürfen. Selbst schuld, wenn man beim Tapezieren nicht ausdrücklich Wert darauf legt, dass eine Grundierung darunter kommt, die für einfacheres Entfernen sorgt. Es fühlt sich jedenfalls an, als wäre keine Grundierung darunter…

Die Möglichkeit, Rauhfaser einfach neu zu streichen, um einen „Urig-Look“ hin zu bekommen, haben wir recht schnell aufgegeben. Gestrichene Rauhfaser sieht halt aus wie gestrichene Rauhfaser. Deshalb kommt sie im Schlafzimmer runter und wird gegen Dekorspachtel ersetzt.

Geheimsache „Sleeping Bag“

Donnerstag, den 12. Januar 2006

Es ist nun schon einige Wochen her, dass wir unserem Hausbauunternehmen förmlich die Bauleistung abgenommen haben. Und deshalb ist es jetzt auch an der Zeit, eine kleine Aktion nachzureichen, über die wir damals nicht schreiben konnten.

Die Rede ist von einem geheimen Testschläfer-Camp, das wir einige Tage nach Fertigstellung des Fliesenbelags im zukünftigen Schlafzimmer durchgeführt haben. Mit einem aufblasbaren Gästebett bewaffnet sind wir abends in das halbfertige Haus eingedrungen und haben probegewohnt. Mangels Lampen sorgten Kerzen und Rotwein für das improvisierte Ambiente.

Geheime Wohnungseinweihung

Warum? Nun, zum einen wollten wir möglichst früh erfahren, wie sich das zukünftige Zuhause anfühlt, anhört, anriecht. Zum anderen: Weil Verbotenes immer besonders reizvoll ist.

So ein geheimes Nachtlager ist übrigens nicht unbedingt zur Nachahmung empfohlen, denn rein rechtlich gilt damit das Haus oder zumindest dieser Teil des Hauses als abgenommen. Eine vorgezogene nächtliche Bauabnahme, sozusagen.

Zwei Dinge gingen schief bei der Aktion:

1.: Das Gästebett verlor langsam aber gleichmäßig seine Luftfüllung, so dass wir nachts mehrfach nachpumpen mußten.

2.: Am Samstag morgen kamen die Fliesenleger ziemlich früh und wir hatten ganz schone Erklärungsnot. Vielleicht haben sie auch erkannt was da los war und haben einfach nur fair geschwiegen 😉

Puff-Beleuchtung

Samstag, den 22. Oktober 2005

PuffbeleuchtungIm Schlafzimmer steht ein ziemliches seltsames Leuchtmittel: Wie eine riesige bauchige Flasche mit ausgefranstem Hals sieht die Lampe aus, die uns letztens in einem Baumarkt anlachte und die wir sofort mit genommen haben. Sie ist optimal als dezente Hintergrundbeleuchtung beim Fernsehen geeignet. Das rötliche Licht signalisiert nach außen allerdings unter Umständen Zweideutiges…

Wir haben mit dem Schlafzimmer etwas ganz besonderes vor und checken deshalb gerade,ob das umsetzbar ist. Mehr dazu demnächst hier.

Erfriert endlich, ihr Biester!

Mittwoch, den 19. Oktober 2005

Mücken nerven!Wann ist so eine Mückenplage eigentlich vorbei? Wie lange dauert der normale Lebenszyklus dieser Blutsauger? Ist es nicht schon viel zu kalt für die nervigen Stecher? Wir werden immer noch recht häufig von denen genervt. Und Hasenbu.de’s e-Klatsche ist bei uns ebenfalls machtlos…

Schwüle Nacht mit Mücken

Sonntag, den 11. September 2005

Zwei todsichere Faktoren für eine schlaflose Nacht: Eine schwüle Luft (sehr hohe Luftfeuchtigkeit, kein Luftzug) in Verbindung mit Mücken im Schlafzimmer.

„Ssssssiiiiiiieh“ …
Du willst Dich unter die rettenden Bettdecke verziehen, die Hitze der Nacht treibt Dich aber nach ein paar Minuten wieder unter der Decke hervor. Du wirst zum wehrlosen Opfer für die Mücken.

Blöderweise haben wir gestern Abend Türen und Fenster bei eingeschaltetem Licht geöffnet. Und das trotz Lüftungsanlage. Ganz schön leichtsinnig.

Ich bin dann auf den Balkon umgezogen und habe eine Langzeitbelichtung mit der Digitalkamera versucht. Die stockdunkle Nacht ist nach 30 Sekunden Belichtungszeit gar nicht mehr so dunkel…:

Langzeitbelichtung bei Nacht




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.