Warning: Use of undefined constant wp_cumulus_widget - assumed 'wp_cumulus_widget' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/45/d508373383/htdocs/TI-Privatordner/Blogs/Hausbau/wp-content/plugins/wp-cumulus/wp-cumulus.php on line 375
Hausbau Erfahrungen » Möbelmarkt - Ein Fertighaus entsteht: Bauen / Umziehen / Einrichten / Wohnen...


Archiv der Kategorie 'Möbelmarkt'

Olle Pappe

Donnerstag, den 22. September 2005

AltpapierWährend wir bisher für die Entsorgung des Altpapiers zahlen mußten, ist sie da, wo wir jetzt wohnen, im Preis der „Mischmülltonne“ inklusive. Unabhängig von der entsorgten Menge. Gerade nach einem Umzug und den unzähligen Raubzügen durch die Möbelmäkte kommt eine große Menge Altpapier zusammen. Zwar haben Ikea & Co. Ihre Möbelverpackungen regelmäßig zurück bekommen, trotzdem reichte es für ein ordentliche Stafette am Straßenrand.

Für die Ritterrunde

Donnerstag, den 8. September 2005

Gibt es eigentlich noch klassische Esszimmer? Zimmer also, die ausschließlich für das gemeinsame Einnehmen der Mahlzeiten geplant wurden?

EsszimmertischWir haben auf ein solches Zimmer verzichtet und stattdessen einen großes Wohn-/ Koch-/ Esszimmer geplant. Nach der Küche ist nun ein zweites Detail in diesem Raum komplett: Der Esszimmertisch.

Er war bereits vor Wochen schon mal bei uns, musste jedoch wieder zurück in den Möbelmarkt, denn seine Tischplatte war an einer Nut geplatzt. Nun ist die neue Tischplatte da und die „Tafel“ ist komplett.

Und um der Frage zuvor zu kommen: Ja, zwei Stühle haben einen etwas helleren Farbton. War Absicht 😉

Stolmen go Home

Montag, den 5. September 2005

Regal Stolmen geht zurückSo sieht es aus, wenn Stolmen seinen Weg zurück nach hause findet.

Eigentlich fanden wir das Regalsystem von Ikea ganz intelligent. So intelligent, dass wir gleich für zwei Räume Material gekauft hatten. Ein Lagerraum sollte rundherum damit ausgestattet werden.

Für den Aufbau des ersten Regals mit nur 4 Pfosten, ca. 3 Meter Breite und vielen Böden haben wir jedoch bereits fast 5 Stunden Tag gebraucht. Stolmen muß an allen Beschlägen nämlich immer wieder neu ausgerichtet werden, wenn es gerade dastehen soll. BeschlägeWenn Stolmen fertig ist, wackelt es vibriert komplett, wenn man daran stößt. Das liegt an den Pfosten, die in sich beweglich bleiben.

Stolmen ist nicht gerade ein billiges System. Und da wir befürchteten, dass ein weiterer Raum wohl eine ganze Urlaubswoche gefressen hätte, haben wir den Schweden ihre (zum Glück noch originalverpackten) Rest-Stolmen zurück gebracht. Zusammen mit einem riesigen Haufen Ikea-Kartonagen und einem Hängestuhl, der sich leider als Kinderstuhl herausstellte.

Maria leitet einen Schönheitssalon

Freitag, den 2. September 2005

Maria leitet einen Schönheitssalon
… nachdem sie das Frisörgeschäft aufgeben musste.

[Bildquelle: IKEA-Katalog 2006]

Banking

Donnerstag, den 1. September 2005

Bad mit Bank & TeddyUnser Bad soll einen eher rustikalen Eindruck machen. „Rustikal“ meint dabei nicht ein „Schrankwand- für- den- Rest- des- Lebens- und -röhrender- Hirsch- an- der- Wand„-rustikal, sondern auf alt getrimmte Möbel. „Kolonial-Stil“ werden Hölzer in dieser Farbe oft auch genannt.

Zu solchen Möbeln passen unserer Ansicht nach alte oder auf alt getrimmte Metallteile recht gut.

Für knapp 50 Euro fanden wir eine Metallbank, die dem verstoßenen Teddy endlich wieder ein Zuhause gibt. Und die im Bad verhindert, dass der Badewannenrand die bevorzugte Sitzgelegenheit darstellt.

Captain Cook

Donnerstag, den 18. August 2005

Küche (1)Heute ist wie Weihnachten. Und nachher ist Bescherung!“ sagte meine bessere Hälfte gestern morgen. Denn gestern morgen kam die Küche.

Und sie kam pünktlich, vollständig und mit zwei Profis, die ihre Arbeit wie ein Uhrwerk herunter spulten.

Beim Kauf unserer Küche haben wir streckenweise einen Blindflug hingelegt. Denn unsere Küche, die wir ursprünglich mal in einem Musterküchenhaus gesehen hatten, war zum Schluss derartig umgekrempelt, dass weder (mehr …)

Aufbau-„Anleitung“

Samstag, den 6. August 2005

Wenn Noresund, Markör & Co den letzten Nerv kosten…

Aufbauanleitung

Möbelmarktmarathon

Donnerstag, den 4. August 2005

TransporterWer sich regelmäßig über die Wartezeiten im Wartezimmer seines Arztes ärgert, dem empfehle ich, einfach mal bei Ikea die Warenausgabe zu besuchen.

Gestern war bei uns der erste Möbelmarkttag. Dabei hatten wir uns völlig verschätzt. Wir hatten gehofft, die gekauften Möbel nach dem Einkauf noch aufbauen zu können. Wir hatten jedoch nicht mit Ikea gerechnet. Nachdem das Abholen mit dem Miettransporter im ersten Möbelhaus nur wenige Minuten dauerte, ging ein halber Tag ins Land, bis wir das Zeug bei Ikea im Auto hatten.

Zumindest das Bett haben wir noch aufgebaut bekommen. Sollte es in den nächsten Tagen (vor dem Umzug) mal später werden: Für eine Notunterkunft ist ab sofort gesorgt.

Der Transporter (im Bild) war zum Schluss übrigens bis fast unter die Decke gefüllt. Und der Muskelkater vorprogrammiert.

Windschief

Mittwoch, den 3. August 2005

Schiefer SchrankIn einem Möbelmarkt hier ganz in der Nähe steht bereits seit Jahren ein ganz besonderes Designerstück: Ein superschiefer Kleiderschrank. Eigentlich steht er nur deshalb immer noch dort (und nicht bei uns), weil auf dem Preisschild eine Zahl steht, die mit „4“ beginnt und der dann noch drei weitere Ziffern folgen.

Mal sehen, wann endlich eine Stelle auf dem Preisschild verschwindet…

Aber ja!

Mittwoch, den 27. Juli 2005

ja!Beim Lifeblogger entdeckt: Die Ja-Wohnungseinrichtung. Sehr interessant für alle Hausbaublogger, die sich bei der Wahl der Einrichtungsgegenstände immer wieder in endlose Diskussionen verrennen.
[via Werbeblogger]

Internationale Möbelfahndung

Mittwoch, den 13. Juli 2005

Ist schon brutal, wie viel Zeit man Möbelmärkten lassen kann.
Dabei kaufen wir gar nicht viele Möbel. Nur das nötigste: Einen neuen Schreibtisch, einen Esszimmertisch, ein paar Stühle. Alles Sachen, die den Umzug nicht überleben werden und deshalb neu angeschafft werden müssen. Tisch verzweifelt gesucht!Denn wir wollen unser neues Haus nach dem Umzug zunächst recht leer lassen und dann nach und nach langsam einrichten.

Trotzdem springt man in den Möbelmärkten von Abteilung zu Abteilung und sucht ständig nach der noch besseren Lösung.

Nachdem wir zuerst immer davon ausgegangen sind, dass wir uns das gekaufte Zeug anliefern lassen, haben wir kurz vor der Unterschrift gesehen, dass der Möbelmarkt unseres Vertrauens von Dienstag bis Donnerstags Leihtransporter mit Kilometer und Versicherung für nur (mehr …)

DOS-PC

Montag, den 11. Juli 2005

Monochrom-MonitorBetreiber von Möbelmärkten können sich scheinbar nicht im Entferntesten vorstellen, wie sehr es einem potentiellen Kunden ins Gebein fährt, wenn er auf seinem zukünftigen Schreibtisch einen Monochrom-Monitor stehen sieht.

Lieber Möbelmarkt: Dann lieber gar keine Deko 😉




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.