Warning: Use of undefined constant wp_cumulus_widget - assumed 'wp_cumulus_widget' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/45/d508373383/htdocs/TI-Privatordner/Blogs/Hausbau/wp-content/plugins/wp-cumulus/wp-cumulus.php on line 375
Hausbau Erfahrungen » Estrich - Ein Fertighaus entsteht: Bauen / Umziehen / Einrichten / Wohnen...


Archiv der Kategorie 'Estrich'

Der Knackpunkt

Dienstag, den 11. Juli 2006

Der Flurboden knacktSeit ein paar Tagen klingt der Flur bei uns im EG wie der Boden einer Altbau-Diele: Er knackt und knarzt, wenn man darauf geht. Es handelt sich um einen Boden auf der Betondecke des Kellers, mit verlegter Fußbodenheizung.

Derzeit versuchen wir heraus zu finden, wo genau es knarzt. Vieles deutet darauf hin, dass die Geräusche dort entstehen, wo die Treppe ansetzt. Senkungen des Estrichs (bzw. abgerissene Silikonfugen) konnten wir dort nicht entdecken. Es gibt auch keine Fliesen, die hohl klingen.

Da der Estrich überall im Haus am Rand durch einen Schaumstoff auf Distanz gehalten wurde, die Treppe jedoch direkt an die Estrichkante gesetzt wurde, könnte das auch die Ursache für das Knacken sein. Hat jemand da draußen Ahnung vom Treppeneinbau? Ist es üblich, dass die Treppe auf Stoß an den Estrichrand gesetzt wird?

Treppe am Estrich

Irgendwie gehe ich momentan wie auf Eiern, wenn ich diesen Flur durchschreite 😉

Stehpinkler mit Hirnhautentzündung

Freitag, den 17. Juni 2005

Um den Frieden zwischen Sitzpinklern und Stehpinklern auch in Zukunft nicht zu gefährden, haben wir uns in einer Toilette ein Urinal gegönnt. Leider zeigte sich bei näherem Hinsehen, dass nur kleine Stehpinkler Freude an dieser komfortablen Einrichtung haben werden.

Die vermeidlich kleinwüchsigen Planer unserer Toilette haben nämlich nicht bedacht, dass sich in diesem Raum eine Dachschräge befindet, die durch den Estrich bedenklich nahe in Richtung Schädeldecke gerückt ist.

Stehpinkeln am Urinal kann gefährlich werden

Problemlösung: Wir haben unser Hausbauunternehmen vor die Alternative gestellt, uns im ganzen Haus Leuchthinweise mit der Aufschrift „Beim Stehpinkeln bitte den Kopf 45° nach links neigen“ anzubringen, oder das Urinal 15 cm nach links zu versetzen.

Man hat sich für die Schilder das Versetzen entschieden…

Nägel im Boden

Donnerstag, den 16. Juni 2005

Estrich-MessstellenAus unserem Boden ragen überall kleine Kunststoffstäbchen heraus. Die Laienfrage „Wass’n das?“ erübrigte sich, das wir in einem Raum noch eine Tüte mit unverbauten Restbeständen fanden: Die Stäbe gehören zum so genannten „Messstellen-Set Estrich“.

Eigentlich werden dabei 4 Stangen und eine Kopfplatte in das Raster der Fußbodenheizungsplatten gesteckt, bevor der Estrich verfüllt wird. Bei uns hat man die abgespeckte Variante mit nur einem Stab gewählt. Mit dem Ergebnis, dass der eine oder andere Stab bereits durch umherirrende Mitarbeiter abgebrochen ist. Egal: Wir müssen die Stümpfe ja später nicht finden (mehr …)

Die große Sauerei blieb aus

Montag, den 13. Juni 2005

Baustromzählerkasten hochgehängt für EstricharbeitenVor den Estricharbeiten wurde bei uns im Haus alles hoch gehängt, abgeklebt und in Sicherheit gebracht. Mit einer dementsprechend großen Sauerei hatten wir gerechnet. War aber gar nicht so schlimm: Im Haus sieht’s sauberer denn je aus.

Das Verlegen des Estrichs war die einzige Arbeit, bei der wir im bisherigen Bauverlauf nicht zugegen waren. Ein Nachbar, der auch gerade baut und noch nach Handwerkern für seinen Estrich sucht, war von der Ausführung jedoch scheinbar so begeistert, dass er unsere Estrichleger nach deren Karte gefragt hat. Er berichtete uns, dass sie wohl sehr professionell, schnell und sauber gearbeitete haben und er sie deshalb auch gerne engagieren möchte.

So, genug gelobt für heute.

In der Zwischenzeit hat das Generationenhaus eine Erklärung dafür geliefert, warum der Estrich bei uns unterschiedliche Farben hat. Ein Blick in das „Kleine Estrich Lexikon“ räumt alle Fragen aus :-)

Wasser in den Steckdosen?

Sonntag, den 12. Juni 2005

FeuchtigkeitAls wir gestern zum ersten Mal nach dem Einfüllen des Estrichs unser Haus betraten, bekamen wir einen Schreck: Alle Fenster waren geschlossen und an den Gläsern von Türen und Fenstern hatte sich Kondenswasser gebildet. Es war vergleichsweise warm und die Luftfeuchtigkeit war hoch.

Instinktiv haben wir erst mal „stoßlüften“ praktiziert. Und danach nachgedacht: Vielleicht hatte das Tropenklima einen Sinn?

Ein Anruf bei unserem Haubauunternehmen brachte (mehr …)

Estrich: Farbe und Oberfläche

Sonntag, den 12. Juni 2005

recht glatte OberflächeDurch Erfahrungsberichte, Bilder und Postings in anderen Blogs hatte ich mich beim Estrich auf eine weitaus gröbere Oberfläche eingestellt. Ich war überrascht, als ich den Estrich bei uns beinahe „glatt wie einen Kinderpopo“ antraf.

Im Keller: Grau.Noch mehr überraschte es mich, dass der Estrich im Keller und in den beiden oberen Geschossen unterschiedliche Tönungen hat. Unten ist er dunkelgrau, oben eher beige. Wir werden uns nächste Woche mal die Erklärung dafür geben lassen.

Endlich Boden unter den Füßen

Freitag, den 10. Juni 2005

So, nun haben wir auch einen begehbaren Estrich. 9 Tage lang waren wir nicht auf der Baustelle, zuletzt waren wir schon richtig unruhig. Nachdem wir in den Wochen zuvor praktisch täglich vor Ort waren, stellten sich Entzugserscheinungen während der langen Abwesenheit ein.

Da wir miterlebt haben, was unter der Estrichmasse so alles verlegt wurde, waren unsere ersten Schritte auf dem neuen Boden den auch ein wenig ehrfurchtsvoll: „Ein kleiner Schritt für die Menschheit, ein großer Schritt für Häuslebauer…
Endlich Estrich im Haus

Noppenbahnen – auch im Haus

Donnerstag, den 2. Juni 2005

Schläuche für die FußbodenheizungGestern wurde unsere Fußbodenheizung verlegt. Wir haben auf Heizkörper bewusst verzichtet und das gesamte Haus mit Fußbodenheizung ausgestattet. Eigentlich dachten wir, die Heizschläuche würden kreisförmig auf dem Boden ausgelegt (so hatten wir das in anderen Blogs auf Bildern gesehen). Bei uns sah das jedoch ganz anders aus: Auf zwei Lagen Dämmung kamen bei uns blaue Noppenplatten, die von unten mit styroporartigem Zeug ausgefüllt sind. Zwischen die Noppen wurden die (mehr …)

Deutschland im Estrich-Rausch

Mittwoch, den 1. Juni 2005

EstrichSo wie es aussieht, wird in dieser Woche gleich in drei Bau-Bogs Estrich fließen: Diana & Dennis, die Hasenbu.de und wir bekommen die Fußbodenschicht.

Estrich ist meist nicht weiter als ein Zementmörtel. Und weil so viele Blogger diese Woche Estrich bekommen, gibt’s hier noch das Kochrezept zum selbermörteln: Man nehme drei Teile Estrichsand 0-8 mm und einem Teil Zement und mische das ganze mit Wasser an. Wohl bekomm’s.

Da ich derzeit täglich neue Fremdworte lerne, darf meine Lektion von heute nicht fehlen: Während wir davon sprechen, das Estrich trocknen muss, spricht der Fachmann davon, dass er erst nach 20-30 Tagen „belegreif“ ist. Erstaunlicherweise sprechen die Hausbaufirmen meist von kürzeren Belegreifezeiten…

Ach übrigens: Vorsicht bei Baudiskussionen mit Schweizern. Der Schweizer meint nämlich meist den Dachboden, wenn er von Estrich spricht.

Bild: Geliehen von http://www.hansu.de

Die Vorräte

Mittwoch, den 25. Mai 2005

Vorräte in der GarageEin Blick in die Garage macht es deutlich: Bald kommt der Estrich. Bis dahin werden noch die Isolierungsplatten auf dem Fußboden verlegt. Anschließend kommen die Schläuche für die Fußbodenheizung drauf. In der Garage lagern die Heizungsbauer ihr Material: Estrich-Dämmplatten, Estrich-Randstreifen, PE-Heizrohre für die Fußbodenheizung, Noppenraster zur Verlegung der Heizrohre.
PE-Heizrohr für die FußbodenheizungMitte nächster Woche kommt dann der Estrich auf die Böden. Alles in allem liegen wir damit deutlich vor dem vereinbarten Zeitplan.

Erst die Tomaten, dann der Estrich

Sonntag, den 1. Mai 2005

TomatenSchon erstaunlich: Unser Haus kommt erst in den nächsten Woche und wir haben noch eine lange Zeit mit Arbeiten am Innenausbau vor uns, trotzdem war unser Thema heute Morgen: Gartenbau.

Nun steht es also fest: Es soll Tomaten bei uns im Garten geben. Und Zucchinis. Schnittlauch soll auch gleich vom Start weg mit dabei sein. Da wir aber bis vor kurzem noch darüber (mehr …)




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.