Warning: Use of undefined constant wp_cumulus_widget - assumed 'wp_cumulus_widget' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/45/d508373383/htdocs/TI-Privatordner/Blogs/Hausbau/wp-content/plugins/wp-cumulus/wp-cumulus.php on line 375
Hausbau Erfahrungen » Baumängel - Ein Fertighaus entsteht: Bauen / Umziehen / Einrichten / Wohnen...


Archiv der Kategorie 'Baumängel'

Handwerk hat goldenen Boden

Montag, den 2. April 2007

Nichts neues von der Landschaftsgärtnerfront: Der erste kam nicht, der zweite kam zu spät, der dritte kam und gab sogar ein Angebot ab, der vierte kam, vergaß jedoch bis heute, ein Angebot abzugeben.

MalerNoch haben wir den Glauben in die ortsansässigen Handwerker jedoch nicht aufgegeben. Demnächst steht die Umgestaltung des Treppenhauses an, da geht es um Farbe und Wandbeläge. Weil uns derzeit die Zeit fehlt, das selbst zu machen und die Meinungen und Kommentare zu den Handwerkerbörsen sehr uneinheitlich ausfielen, dachten wir uns: Warum nicht die lokale Wirtschaft unterstützen? (mehr …)

Bien-Zenker entlässt Mitarbeiter

Mittwoch, den 21. Februar 2007

Fertighaus AufbauAls Fertighaus-Käufer ist man während der fünfjährigen Gewährleistungsfrist sensibel für alle News rund um das Wohlergehen der Fertighaus-Branche.

Nachdem das letzte Jahr bei wohl allen Fertighaus-Anbietern prall gefüllte Auftragsbücher brachte, gab es einige Stimmen, die für 2007 einen teilweise schmerzhaften Einbruch der Auftragslage voraussagten. Als Gründe dafür wurden die weggefallene Eigenheimzulage und die Mehrwertsteuerhöhung genannt.

In der FAZ lese ich, dass Bien-Zenker, eine große deutsche Fertighaus-Firma, derzeit nicht nur über einen Auftragsrrückgang klagt, sondern auch bereits Mitarbeiter entlassen mußte. Das mag aber vielleicht auch einfach daran liegen, dass die Mitarbeiterzahlen zum Ende letzten Jahres stark erhöht wurden.

Wie es unserem Fertighausunternehmen derzeit geht, wissen wir nicht. Klopfen wir mal auf Holz (wie wahr!) und hoffen, dass uns das auch während der restlichen Gewährleistungsfrist egal sein kann :-)

Bauherrenschutzbund: Scheidung?

Dienstag, den 20. Februar 2007

BauherrenschutzbundNeulich kam die turnusmäßige Rechnung des Bauherrenschutzbundes. In diesem Verein waren wir wenige Wochen nach Beginn der Bauarbeiten Mitglied geworden und er (bzw. seine Vertragsfachleute) haben uns baubegleitend ein richtig gutes gutes Gefühl gegeben.

Nun fragt man sich natürlich beim Anblick der regelmäßigen Beitragsrechnung und beim Rückgang der Reklamationsdichte: Wie lange macht so eine Mitgliedschaft Sinn? Sollte man vielleicht jetzt schon austreten? Oder mit Ablauf der Gewährleistungsfrist? Oder sollte man auf die 20-Jahre-Mitgliedsnadel spekulieren?

Streifenhörnchen

Donnerstag, den 15. Februar 2007

Streifen im Putz
Streifen im Putz auf Höhe der Geschossgrenze

So sieht das aus, wenn die Putzer einen schlechten Tag hatten. Vermutlich war es derselbe Tag, an dem sie auch seinerzeit die Probleme mit dem Putz im UG zauberten.

Und während wir uns noch auf starke Gegenwehr bei unserem Hausbauunternehmen einrichteten, nahm uns unser ehemaliger Bauleiter den Wind aus den Segeln und sagte: „Das ist nach Ihnen noch weitere male passiert, lag wohl an fehlerhaftem Material„.

Da wird die Rückseite unseres Hauses wohl demnächst nochmal ein Gerüst bekommen. Und der Eindruck unseres Fertighaus-Unternehmens bleibt positiv: Auch nach dem Kauf und nach dem Bau haben die ein offenes Ohr für Ihre Kunden – ohne Gegenwehr.

Welches Angebot ist „günstig“?

Freitag, den 9. Februar 2007

RechnungIm „Bauen aber richtig“ Weblog fand ich einen interessanten Artikel zum Thema: Wie prüfe ich Angebote?

Am Beispiel eines Aushubunternehmens wird dort sehr anschaulich erklärt, das der günstigste Dienstleister oft nicht der ist, der auch das günstigste Angebot abgegeben hat. Im Beispiel erklärt ist die Problematik „Aushub von felsigem Boden“, die ich an anderer Stelle bereits in der Kategorie „böse Überraschungen“ lesen durfte.

Wenn man mal die Qualität der Arbeit, die man als Laie in der Regel erst nach Fertigstellung der Arbeit erkennt, außen vor läßt, muß man sich (eben als Laie) jedoch etwas geknickt fragen: Welche Chance hat ein Nichtfachmann überhaupt, Angebote zu prüfen? Vermutlich wohl nur den Gang zu weiteren unabhängigen Fachleuten und Gutachtern – in der Hoffnung dass deren Rechnung letztlich nicht noch eine üblere Überraschung darstellt.

[Bildquelle: Apfelholz]

Die Welt braucht Landschaftsgärtner (II)

Samstag, den 27. Januar 2007

Blume - von freedayAls ich vor einigen Tagen von dem Landschaftsgärtner schrieb, der es nicht für nötig hielt, uns ein Angebot zu senden, dachte ich noch, das wäre ein skurriler Einzelfall.

Freitag hatten wir einen Vor-Ort-Termin mit einem anderen Landschaftsgärtner vereinbart. Der kam erst gar nicht, meldete sich auch nicht telefonisch, blieb einfach weg. (mehr …)

Die Welt braucht Landschaftsgärtner

Samstag, den 20. Januar 2007

GartenÜber 2 Wochen ist es nun her, dass wir in einem ersten Anlauf einem Landschaftsgärtner erklärt haben, wie wir uns den Garten und die Einfahrt vorstellen. Er und wir waren damals im Gespräch sehr engagiert.

Wir sind es auch immer noch, er leider wohl nicht mehr. Denn seit dem haben wir nichts mehr von ihm gehört. Aus der „Rückmeldung in der kommenden Woche“ wurden zwei Wochen Funkstille. (mehr …)

Das Schlüsselerlebnis…

Dienstag, den 1. August 2006

… liegt heute genau ein Jahr zurück. Vor einem Jahr haben wir nach einer Mamutübergabesitzung die Schlüssel für unsere neue Haustür erhalten – und damit unser Haus.

Schlüsselübergabe

Damals haben wir uns gefragt, ob es wohl besonders penibel war, jede Kleinigkeit in das Abnahmeprotokoll aufnehmen zu lassen. Heute wissen wir: Es war wohl nicht zu kleinlich. Denn gemacht wird nur, was festgehalten wird.

Zwischenzeitlich wurden alle Punkte unserer Reklamationsliste von damals erledigt. Mit 3 Ausnahmen: Für die fehlenden Spülschächte und die Garage mit integriertem Wasserdach bekamen wir schriftliche Stellungnahmen, in denen uns jeweils mitgeteilt wurde, dass dadurch keine Probleme zu erwarten seien. Wir werden das rechtzeitig vor Ablauf der Gewährleistungsfrist prüfen (lassen). Das Problem mit der Dusche ist heute leider immer noch nicht gelöst. Dummerweise haben wir die Restzahlung längst ausgeführt, so dass uns heute jedes Druckmittel fehlt, um eine Lösung zu beschleunigen.

Damit das hier nicht zu negativ wird (mehr …)

Der Knackpunkt

Dienstag, den 11. Juli 2006

Der Flurboden knacktSeit ein paar Tagen klingt der Flur bei uns im EG wie der Boden einer Altbau-Diele: Er knackt und knarzt, wenn man darauf geht. Es handelt sich um einen Boden auf der Betondecke des Kellers, mit verlegter Fußbodenheizung.

Derzeit versuchen wir heraus zu finden, wo genau es knarzt. Vieles deutet darauf hin, dass die Geräusche dort entstehen, wo die Treppe ansetzt. Senkungen des Estrichs (bzw. abgerissene Silikonfugen) konnten wir dort nicht entdecken. Es gibt auch keine Fliesen, die hohl klingen.

Da der Estrich überall im Haus am Rand durch einen Schaumstoff auf Distanz gehalten wurde, die Treppe jedoch direkt an die Estrichkante gesetzt wurde, könnte das auch die Ursache für das Knacken sein. Hat jemand da draußen Ahnung vom Treppeneinbau? Ist es üblich, dass die Treppe auf Stoß an den Estrichrand gesetzt wird?

Treppe am Estrich

Irgendwie gehe ich momentan wie auf Eiern, wenn ich diesen Flur durchschreite 😉

Dein Haus hat Ohren

Dienstag, den 4. Juli 2006

Lärm im HausDa ich beruflich viel mit Akustik zu tun habe, stolperte ich über eine Infoseite der Lärmberatung Wittstock. Auf einer kompakten Seite werden Tipps zum Thema „Akustik im Haus“ aufbereitet. Besonders gelungen finde ich dabei, dass nicht nur mit Fach-Chinesisch geworfen wird, sondern verständlich und lebensnah erläutert wird.

Wer gerade in der Planungsphase seines Hauses oder seiner Wohnung steckt, der findet vielleicht nützliche Tipps. Wer sich über den Krach im eigenen Haus ärgert, der findet vielleicht Erklärungen.

Der richtig große Blower-Door-Test

Montag, den 26. Juni 2006

… fand gestern statt. Die Wärmegewitter, die gestern Abend über das Land zogen, brachten auch Sturm mit sich. Zwischendrin gab es für 5 Minuten richtig unwetterartige Böen. Solche Winde legen ein Vielfaches des Druckes an, der beim Blower-Door-Test simuliert wird.

Sturm im WohnzimmerAls wir fasziniert die Blitz-Show über dem Odenwald verfolgten, war für einen kurzen Moment lang ein leises Pfeifen im Wohnzimmer zu vernehmen. Die Suche nach der Ursache wurde uns leicht gemacht: Die Blätter einer Pflanze, die auf Höhe eines Rolladen-Gurtauslasses stand, bewegten sich. Es strömte ein Luftzug aus dem Gurtkasten.

Wir werden der Sache wohl mal nachgehen müssen.

Fallstricke beim Hausbau (MDR)

Montag, den 8. Mai 2006

Böse Sachen...Eine wie ich finde sehr schöne Zusammenstellung zum Thema „Pleiten, Pech & Pannen“ hat der MDR im Januar veröffentlicht.

OK, sie ist nicht wirklich schön, eigentlich ist sie eher gruselig. Aber das zeichnet sie aus: Auf einer Seite findet man kompakt die „Lieblingsfehler deutscher Häuslebauer„. Und wer schon mal ein Haus bauen ließ, der weiß, wovon die beim MDR reden…




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.