Postboten überraschen

Die Pflastersteine sind verlegt und irgendwie ist es ein cooles Gefühl, wenn Dich der Postbote überrascht anschaut, weil er auf dem Weg zur Klingel nicht mehr im Schlamm versinkt.

Die Randbereiche vor dem Haus sind mit Granitsteinen abgesetzt und mit Rheinkiesel befüllt worden. Wir denken, dass sich diese Lösung möglichst lange ansehnlich hält und gleichzeitig verhindert, dass der Putz bei „diagonalem Regen“ einschlammt.

Die Pflastersteine vor dem Haus und im Einfahrtbereich zur Garage wurden verdichtet/gerüttelt.

Das Wort „Probefahrt“ bekam danach einen ganz neuen Sinn: Ich bin gleich dreimal in Folge mit dem Auto über die Einfahrt in die Garage gefahren, weil sich das so gut anfühlte  :-)

13 Kommentare zu “Postboten überraschen”

  1. Klaus

    Sind die arbeiten schon komplett fertig ?

  2. Stefan

    @Klaus: Nein, sind sie noch nicht, ich hänge mit dem Schreiben etwas hinterher. Und weil sie noch nicht fertig sind, entwickelt sich gerade das nächste (denn die Endabrechnung ist sehr wohl schon da). Mehr dazu heute Abend oder morgen früh.

  3. Klaus

    Na da bin ich mal gespannt …..

  4. Jürgen

    Auf dem Photo sieht es so aus, als ob die Oberkannte eures „Spritzschutzes“ (=die Kiesfläche direkt am Haus) oberhalb der Putzkante ist; also der Haussockel nun komplett unterhalb der Kiesfläche liegt.
    Sieht das nur so aus, oder ist das so?
    Unser Bauleiter (von der gleichen Baufirma wie euer Bauleiter) hat uns mehrfach „ermahnt“, den Sockel zumindet 15cm weit nicht zuzuschütten, so dass die Putzkante immer 15cm oberhalb des Erdniveaus liegt. Er meinte, dass ansonsten die Holzkonstruktion, die an der Höhe der Putzkante beginnt, möglicherweise Schaden durch Feuchtigkeit nimmt.
    Grüßle,
    Jürgen

  5. Stefan

    @Jürgen: Dankeschön für die Warnung. Ich kann nicht sagen, ob das tatsächlich stimmt, in unserem Fall ist es jedoch so, dass die Holzrahmenkonstruktion auf einem Betonkeller steht. Dieser wiederum steht halb im Erdreich und ragt nach vorne heraus. Auf dem Bild zu sehen ist die Front des Kellers. Hinter den Wänden versteckt sich nicht die Holzrahmenkonstruktion.

    Spätestens wenn es an den Garten geht, wird Dein Hinweis jedoch extrem wichtig…
    Wobei: Eine 15 cm über das Erdreich ragende Putzkante (die quasi in der Luft hängt) sieht doch ein wenig ungewöhnlich aus, oder? Ich kann mich gar nicht erinnern, sowas schon gesehen zu haben…

  6. Jürgen

    Naja, das bedeutet halt nur, dass der „Haussockel“ überall mindestens 15 cm hoch sichtbar sein sollte. (Wir haben das auch so gemacht, und eigentlich sieht das ganz normal aus.)
    Mit „Putzkante“ meinte ich den Übergang vom Haussockel (der ja eigentlich noch zum Betonkeller gehört) zur verputzten Holzrahmenkonstruktion. Aber wenn ich eure Hausbilder richtig interpretiere, dann ist euer Keller ja auch von außen verputzt.

    Aber was unser Bauleiter meinte: auf der Höhe, wo die Holzrahmenkonstruktion beginnt, springt die Wand so ca. 1-2 cm nach außen. Und diesen Vorsprung hat er „Putzkante“ genannt. Wenn man mit der Hand unter diese Kante fasst, dann merkt man, dass es da so eine Art „Abtropfkante“ gibt, von der Regenwasser, welches an der Hauswand runterläuft, abtropfen kann. Und diese Abtropfkante sollte nun seiner Meinung >=15cm über dem Boden sein, damit das ganze hinterlüftet ist.

    Grüßle,
    Jürgen

  7. Stefan

    @Jürgen: Danke für die Hinweise. Sie sind Gold wert, denn sie kommen genau richtig (vor Beginn der Arbeiten auf Höhe des Fertighauses).

  8. Melanie

    Hallo! Erstmal mein Kompliment zu Euerem Haus – ist toll geworden!
    Wir bauen momentan auch eines und mir gefallen Eure Pflastersteine (gerumpelt) sooo gut. Wisst Ihr noch von welcher Firma die Steine sind bzw. wie sie genau heißen? Würde mich über eine Antwort freuen, obwohl der Beitrag ja schon etwas länger her ist!

    LG
    Meli

  9. SABINE

    Hallo Meli,

    das müßte Heilbronner Antik sein – Firma http://www.kronimus.de

    Erfolgreiches Bauen :-)
    Sabine :-)

  10. jahna

    und welche farbe ist es genau? besten dank !!!!

  11. SABINE

    .. die Bezeichnung ist schwarz/weiß meliert. Es gibt sie aber in verschiedenen Varianten, soweit ich weiß. Am besten mal in einer Ausstellung anschauen….

  12. dani

    Könnt ihr mir fertige Bilder von der Pflasterarbeiten schicken

  13. Stefan

    @dani:
    Voilá. http://www.firstbreeze.com/TI-Privatordner/Blogs/Hausbau/Archive/2008/09/einfahrt-und-eingangsbereich-fertig

Einen Kommentar schreiben:

(Bitte Nutzungsbedingungen beachten)



Tags: , , , , , , , ,




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.