Wer englisch kann lebt länger

Rauchmelder-TestsprayGestern kam das Feuermelder-Testspray an, heute wurde es einem Praxistest unterzogen.

Zunächst fiel auf, dass die Bedienungsanleitung komplett in Englisch verfasst ist. Zum Glück war das für mich kein echtes Hindernis, und so erfuhr ich, dass ich aus mindestens 30 cm Entfernung 1-2 Sekunden sprayen soll und dies bis zu 5 Sekunden wiederholen muß.

Laien wie ich verballern bei so einem Feuermeldertest auf einen Schlag die halbe Flasche. Ich musste nämlich lernen, dass so ein Feuermelder, nachdem er Rauch entdeckt hat, erstmal 5-10 Sekunden „nachdenkt“, bis er Alarm schlägt. Und währen ich nach 5 Sekunden noch dachte, der Melder sei im Eimer, brach nach ca. 10 Sekunden die Hölle los. Leute, tragt bei sowas bloß Gehörschutz!

Fazit: Unsere Rauchmelder funktionieren, das Spray ist halb leer – und trotzdem bleibt ein gutes Gefühl. Wie immer, wenn man ein neues Spielzeug ausprobiert hat.

9 Kommentare zu “Wer englisch kann lebt länger”

  1. Marvin

    Wie teuer war das Spray? Hätte es nicht auf die „Zigarette danach“ getan? 😉

  2. Feli

    hallo!

    das mit den rauchmeldern haben wir noch vor uns – danke für den tipp! wusste gar nicht, dass es einen „rauch in dosen“ gibt! :)
    muss ich mal sehen, ob es das bei uns auch gibt!

    liebe grüsse
    Feli

  3. Stefan

    @Marvin: Jetzt kommt das Totschlagargument der Hersteller solcher Sprays: Wenn Du die Rauchmelder einrauchst legen sich Partikel auf die Sensoren, die u.U. verhindern, dass sie Melder das nächste mal wieder auslösen. Ob’s stimmt oder nur das Geschäft mit der Angst ist – ich weiß es nicht.

  4. Marvin

    @Stefan

    Feinstäube werden ja beim Rauchen unter anderen emmitiert. Die Frage ist wie so ein Rauchmelder funktioniert. Misst er CO2 Belastung oder den Ruß in der Luft? Weil irgendwie muss das Spray ja auch funktionieren und ähnlich sein wie Rauch. Wieso verstopft die Zigarette, das Spray aber nicht. Ich denke es ist das Geschäft mit der Angst.

  5. Stefan

    @Marvin („das Geschäft mit der Angst“): Du hast vermutlich Recht. Und es funktioniert (siehe das bloggende Beispiel hier). Das „vermutlich“ im Satz drüber lasse ich aber bewusst stehen 😉

  6. Marvin

    Ja besser ist, nicht das es gleich wieder ne Abmahnung gibt 😉

  7. Carsten

    Hallo zusammen … nur mal eine generelle Aussage zu den Rauchmeldern, denn hier scheint ja einiges unklar zu sein:
    Die Rauchmelder mit Räucherstäbchen oder eine Zigarre zu testen funktioniert, doch das Argument, daß in der sogenannten „Rauchkammer (besser Messkammer) Partikel und Feinstaub auf den Sensoren „kleben“ könnten, ist nicht von der Hand zu weisen.
    In einem Raucherhaushalt jedoch wohl eher zu vernachlässigen. Aber aus genau diesem Grunde sollte man Rauchmelder mindestens alle 5 Jahre auswechsel, und zwar gegen ein jeweils fabrikneues Gerät.
    Auch sollte man vor irgendwelchen Renovierungsarbeiten den Rauchmelder aus dem Raum entfernen, weil hier nicht nur Fein- sonder auch Grobstaub entsteht, der die Funktion des Rauchmelders beeinträchtigen kann.

    Das Rauchmelder-Testspray ist aus meiner Sicht die sauberste Lösung, weil das Spray restlos in der Raumluft aufgeht, wenn sich der Rauch / Qualm verzogen hat und keine Rückstände hinterläßt.

    Rauchmelder sollten wenn eben möglich vom VdS geprüft sein.
    Auch sind Geräte aus Deutschland sicherlich nicht so sehr von der sich ausbreitenden Produktpiraterie der asiatischen Märkte betroffen. Man denke an die letzten Skandale, bei denen Rauchmelder auf dem Markt waren, die gar nicht auslösten.

    Diese Melder sind in der Regel nicht für unter 10 Euro zu bekommen. Von Geräten der Billigvariante halte ich persönlich nichts.

    Meinen Airbag fürs Auto und den Sicherheitsgurt kaufe ich ja schließlich auch nicht bei ALDI, LIDL oder anderen Discountern, die deutlich mehr von Obst, Brot und Gemüse verstehen.

    Aber das muss ja jeder selbst für seine Familie, sein Leben und nicht zuletzt für seinen Geldbeutel entscheiden … je nachdem was ich zu schützen habe, reicht beim Motorradfahren ja manchmal auch nur die Frisur, eine Kappe oder auch ein Helm ??
    Aber Spaß beiseite:

    Ich für meinen Teil meine, daß Rauchmelder in jedem Haushalt verplichtend vorgeschrieben sein müssten.

  8. Gast

    Hallo Marvin,

    ich glaube in der Sendung mit der Maus wurde das Funktionsprinzip erklärt. Es funktioniert mit Lichtstreuung. Ohne Rauch läuft das Licht gerade und trifft den Sensor. Mit Rauch wird das Licht gestreut und trifft den Sensor nicht mehr, der Alarm wird ausgelöst.

    mfg

  9. Gast

    Warum können Rauchmelder nicht sprechen? Jeder Kugelschreiber kann das.

    Warum sollte ein Rauchmelder sprechen können? Weil er so Zeit schenkt um den Rauch zu bekämpfen.

    Statt piep piep piep
    meldet er Wohnzimmer, Wohnzimmer
    oder Küche Küche.
    Man sollte den Rauchmelder selbst besprechen können.

    mfg

Einen Kommentar schreiben:

(Bitte Nutzungsbedingungen beachten)



Tags: , , , , , , , ,




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.