Lost

SchlüsselEs geschah schneller als gedacht: Der erste Verlust eines Schlüsselbundes.

Wir haben eine Schließanlage im Einsatz. Ein Hauptschlüssel zu dieser Anlage ist verloren gegangen. Verlustort: Unbekannt. Ein blödes Gefühl und Grund genug, die Schlüssel und Zylinder für unsere Schlösser austauschen zu lassen.

Zunächst war unsere Idee, nur den wichtigsten Zylinder auszutauschen. Der Hersteller unserer Schließanlage sagte uns jedoch, dass diese Variante unter dem Strich teurer kommt, als wenn man die komplette Schließanlage erneuert.

Also 150 Euro investiert, neue Zylinder eingebaut, gutes Gefühl erkauft. Und einen Logikfehler in unserer Schließanlage haben wir damit auch gleich beseitigt.

10 Kommentare zu “Lost”

  1. Marvin

    Ich kenne Gebäude, da sind Schlüsselkarten im Großen Stil im Einsatz. Habt ihr da mal drüber nachgedacht? Ich kenne die preislichen Dimensionen nicht, aber bei so einer Anlage lacht man wenn ein Schlüssel bzw in dem Fall eine Karte verloren geht.

  2. Sabine

    @Marvin: Da ich das letzte mal vor ca. 20 Jahren einen Schlüsselbund verloren habe, hoffe ich mal, dass es wieder für 20 Jahre hält ;o). Und Schlüsselkarte hört sich vorallem nach größeren Umbaumaßnahmen an den Türen an, oder nicht?

  3. Marvin

    Naja wenn man ein Haus neu baut, dann eigentlich nicht 😉 Weil die Tür bzw Schließanlage muss so oder so neu eingebaut werden.

  4. Sabine

    Ok. Aber das unsere Haus steht… wärs dann doch was größeres ;o).

  5. Marvin

    Die Frage bezog sich eher auf die Vergangenheit :) Ihr habt ja allerhand Haustechnik verbaut, hätte ja sein können das ihr euch damals mit dem Thema beschäftigt habt und es gelassen habt weil …. Genau auf dieses eventuelle weil wollte ich hinaus.

  6. Sabine

    Oh, da habe ich Dich mißverstanden. Bei der Schließanlage haben wir eigentlich nur darüber nachgedacht welcher Schüssel was schließen soll. Alternativen hatten wir gar nicht im Auge und an Verlust haben wir damals auch nicht wirklich gedacht.

  7. Hendrik42

    Gutes Gefühl? Da kann ich abhelfen. Bei 150EUR Schlössern würde ich prüfen, wie die gegen „Bumping“ (http://www.toool.nl/bumping.pdf) geschützt sind. Mein letzter Stand war: wenn man ein Schloss will, dass sich nicht innerhalb von 5 Sekunden zerstörungsfrei (!) öffnen lässt, dann braucht man sowas wie ein EVVA MCS Schloß, also mit zusätzlicher magnetischer Kodierung.

    Gruß, Hendrik

  8. Sabine

    @Hendrik: Der Preis ist ja nicht nur für die Haustüre sondern noch für 5 weitere Türen in unterschiedlichsten Kombination. Und nach allem was wir im Vorfeld erfahren haben, kommen die wenigsten Einbrecher wirklich zur Haustüre rein ;-). Bzw. wer reinkommen will, findet einen Weg. Möchte nur vermeiden, dass uns „grobfahrläßig“ vorgeworfen wird, weil wir nach dem Verlust nichts getan haben. So ist es jetzt egal, wo ich ihn verloren habe und wer ihn findet :-) – auch wenn die 150,- Euro ziemlich weh tun.

  9. Hendrik42

    Oh, 150 EUR für 5 Türen? Na, da habe ich mehr für weniger Türen ausgegeben… :-). Aber bei uns in der Gegend gibt es auch regelmäßig Einbruchsversuche — allerdings selten bei den Türen, ist schon richtig. Deswegen stehe ich auch auf Scheinwerfer mit Bewegungsmelder und Außenrolläden. Selbstschussanlagen sind ja in Deutschland verboten… immer dieser Täterschutz… :-)

  10. Hausbau Erfahrungen » Blog Archive » Ehrliche Menschen und hilfreiche Banken

    […] Nachdem wir mit dem neuen Autoschlüssel nun alle Schlüssel am verlorenen Schlüsselbund seit gestern ersetzt haben, kam heute der Anruf unserer Bank: “Wir haben einen Schlüsselbund gefunden“. […]

Einen Kommentar schreiben:

(Bitte Nutzungsbedingungen beachten)






Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.