Warning: Use of undefined constant wp_cumulus_widget - assumed 'wp_cumulus_widget' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/45/d508373383/htdocs/TI-Privatordner/Blogs/Hausbau/wp-content/plugins/wp-cumulus/wp-cumulus.php on line 375
Hausbau Erfahrungen » 2006 » Oktober - Ein Fertighaus entsteht: Bauen / Umziehen / Einrichten / Wohnen...


Monatsarchiv für Oktober 2006

Warmes Plätzchen für den Lebensabend

Dienstag, den 31. Oktober 2006

Dieses Haus ist besetztIm letzten Herbst fiel es uns schon auf, dieses Jahr sind wir beunruhigt: Einige Jealousien scheinen bei sinkenden Temperaturen alles was hier kreucht und fleucht magisch anzuziehen. Jetzt, da die Nächte kühler werden, scheinen die Insekten aus dem gesamten Neckar-Odenwald-Kreis bei uns übernachten zu wollen.

Heute trauten wir unseren Augen nicht, als wir im OG einen Rolladen als Sonnenschutz herunter lassen wollten: Einige hundert Insekten hingen außen und innen an der Jealousie (auf dem Bild ist nur noch ein kleiner Teil zu sehen). Dieser Rolladen war vorher ca. 4 Wochen nicht mehr bewegt worden.

Wenn das jedes Jahr so läuft, dann ist der Rolladenkasten in 5 Jahren voll. Um heraus zu bekommen, ob das in dieser Dimmension noch normal ist, haben wir zu unserem ehemaligen Bauherrenberater vom Bauherrenschutzbund nochmal Kontakt aufgenommen.

Mit der Tapete gegen Elektrosmog

Montag, den 30. Oktober 2006

StrahlungIn der Netzeitung las ich über eine Tapete, die Elektrosmog „absorbieren“ soll. Ich grinste kurz und wollte schon weiter klicken, da fiel mir auf, dass es sich dabei allem Anschein nach nicht um einen Witz handelt, sondern um eine Meldung, die von mehreren seriösen Medien anlässlich einer Messe gebracht wurde. Da sich auch eine Technische Universität für die Sache hergegeben hat, ist zumindest der wissenschaftliche Ansatz gewährleistet.

Abschirmtapeten sind nichts neues, es gibt sie schon länger und sie arbeiteten bisher nach dem Prinzip der Reflektion. Mit solchen Tapeten war man in Räumen abgeschirmt, kam jedoch in Teufels Küche, wenn man innerhalb der Räume strahlende Geräte benutzte (Handy, WLAN, …). Die neue Tapete soll die Strahlung absorbieren, nicht reflektieren. Ihr Vorteil soll zudem sein, dass sie nicht geerdet werden muß, wie herkömmliche Strahlenschutztapeten.

Realisiert wird der Absorbitionseffekt durch spezielle Papierbeschichtungstechniken sowie ein modifiziertes Ferritpulver, das mittels Glaskristallisationstechnik synthetisiert wird.

Einerseits diskutieren viele Hausbaublogs über den Wechsel von kabelgebundenen Vernetzungen auf Funklösungen, andererseits diskutiert man über den Einsatz von Schutztapeten, um sich vor Funksmog zu schützen. Ein Widerspruch?

[via work.innovation] [Bildquelle]

Sunset

Sonntag, den 29. Oktober 2006

Sonnenuntergang - Sunset
[zur Sonntagsserie]

Neue Hausbaublogs

Samstag, den 28. Oktober 2006

Meine Blogroll habe ich schon lange nicht mehr ergänzt. Bevor ich kurz auf „meine“ neuen Bloghaltestellen eingehe, hier aber noch kurz der Hinweis, dass es auch neue Einträge in der Google-Earth-Hausbau-Blogger Karte gibt (siehe Hinweis rechts über den Links)

Neu in der Blogroll:

  • Unser Hausbau – Sandra & Bernhard: Wer wissen möchte, wo die beiden bauen kann sie per GoogleEarth besuchen (siehe oben). Der Keller steht bereits (selbständig) und im ersten Blogeintrag kann man sogar ein reales 3D-Modell des zukünftigen Zuhauses anschauen.
  • Duisburger Straße 404 a: Es nervt unglaublich, wenn einen die Meldung „Under Construction“ auf einer Website angrinst. Ganz anders in diesem Blog: Hier macht diese Meldung ausgesprochen Sinn! Das Grundstück ist bezahlt, der Termin beim Notar gelaufen. Demnächst wird es hier wohl los gehen.
  • Ein Haus entsteht: In Bad Dürrenberg wird fleißig gemauert. Gerade wurden die Elemente für eine Decke gesetzt und der Hinweis „Tetris für Erwachsene“ gefiel mir dabei ausgesprochen gut.
  • Wir bauen uns ein Haus: Hatte bisher die BiBaBodenplatte einen gewissen Kultcharakter, so könnte dieser Blog mit seiner Rürürürürüttelplatte ähnliches erreichen. Sandra und Rolf bauen ein Haus in Holzrahmenbauweise. Derzeit stehen die Abwasserrohre und die Revisionschächte auf dem Programm.

Halbwertszeit von Mülltonnen

Freitag, den 27. Oktober 2006

Mülltonne - nein, so sieht unsere nicht ausVor 13 Jahren sind hier bei uns im Kreis einheitliche Mülltonnen verteilt worden. Nun, 13 Jahre später, hat sich der Kreis entschlossen, den kompletten Mülltonnenbestand auszutauschen. Einige davon gehen nämlich immer mal wieder kaputt. Dies und ein neuer Aufkleber auf den neuen Tonnen ist der Grund für den Austausch, wenn man der Pressemeldung glauben darf: „Die flächendeckende Ausstattung mit einem Neubestand ist langfristig gesehen für den Landkreis kostengünstiger als die Fortführung des Altbestandes„.

Ich hätte nicht gedacht, dass Mülltonnen so empfindlich sind…

[Bildquelle]

Der schwarze Mann

Donnerstag, den 26. Oktober 2006

SchornsteinfegerIm Ortsblättchen las ich nicht nur über das Gehwegkehren, sondern auch über das Schornsteinkehren:

Seit letzter Woche ist der Schwarze Mann wieder unterwegs und verhindert, dass in den maroden Heizungsanlagen der Neubauten hier in der Umgebung schwere Hausbrände entstehen.

[Bildquelle]

Kehrwoche

Donnerstag, den 26. Oktober 2006

GehwegEigentlich ist die Kehrwoche etwas zutiefst schwäbisches und meint in erster Linie die Regeln zur Reinigung von Treppenhäusern und Wegen durch die Anwohner eines Mietshauses.

Viele Gemeinden haben auch eine solche „Kehrordnung“. In ihr wird geregelt, wer die Gehwege wie sauber zu halten hat. Gestern las ich im amtlichen Mitteilungsblättchen, dass die Gemeinde reklamiert, einige Anwohner würden dieser Verordnung nicht nachkommen. In diesem Zusammenhang wurden die Regeln auch im Detail erklärt.

Die Welt ist ungerecht: Da wir 50 Meter vor dem Ortsschild gebaut haben, und wir damit nicht „in der Ortslage“ wohnen, kehrt bei uns die Stadt und nicht die Anwohner. Glück für die Bauherren auf der anderen Straßenseite: Der lange Gehweg in den Ortsteil hinein liegt weniger als 10 Meter von ihrer Grundtücksgrenze entfernt – den hätten sie regelmäßig von Schmutz, Unkraut und Laub befreien müssen. Im Herbst eine echte Aufgabe…

[Bildquelle]

Photovoltaik: Zu wenig versprochen

Mittwoch, den 25. Oktober 2006

PhotovoltaikIm Angebot unseres Photovoltaik-Lieferanten stand seinerzeit ein ziemlich hoher Wert als Ertragsannahme für die Module, die man uns liefern wollte. Im Kleingedruckten fanden wir dann den Hinweis, dass dieser Wert fiktiv sei und daraus keine Ansprüche entständen. Bauherrenauge sei wachsam: „Schon klar, da wird Dir das Blaue vom Himmel versprochen„.
(Das Sprichwort passt perfekt auf eine Photovoltaik, oder?)

Letzte Woche hat unsere Photovoltaik-Anlage auf dem Dach den blumigen Wert aus dem Angebot erreicht. Wohlgemerkt: Den Jahresgesamtwert. Das bedeutet: Jede Sonnenstunde, die dieses Jahr noch die Solarmodule erreicht bringt uns unerwarteten Ertrag. Ich kann es noch gar nicht glauben: Ein Lieferant verspricht in der Werbung zu wenig…

Momentan frage ich mich gerade, wo ich heraus finden kann, ob dieses Jahr hier an unserem Standort ein besonders sonniges Jahr war.

Herbst

Dienstag, den 24. Oktober 2006

Der Herbst kann eindrucksvoll sein. Draußen stürmt es (und ich staune gerade, wieviel Bewegungsfreiheit so manche Sat-Antenne in der Nachbarschaft hat). Gleichzeitig zeigt sich die bereits herbstlich eingefärbte Landschaft vor dem Haus unter rasant umherziehenden Wolken eindrucksvoll:

Stürmischer Herbst

Neulich im Kino…

Montag, den 23. Oktober 2006

OK, das hat nur sehr entfernt etwas mit einem Hausbaublog zu tun. Grinsen mußte ich trotzdem, als ich neulich im Kino die Toilette besuchte:

Toilette gesperrt

Sunset

Sonntag, den 22. Oktober 2006

Sonnenuntergang - Sunset
[zur Sonntags-Serie]

Flieg Hase, flieg!

Samstag, den 21. Oktober 2006

Schmunzelhase von ViebrockhausIn einer dieser Werbezeitschriften, die wir seit geraumer Zeit zugesendet bekommen, fand ich einen Hingucker.

Die Firma Viebrockhaus versucht, mit einer Anzeigenkampagne, in der Masse der Hausbaufirmen und deren Werbung zu glänzen. Mit Erfolg wie ich finde, der Schmunzelhase hat es mir angetan.

Ausserdem habe ich auf der Website von Viebrock Haus gelernt, was man unternehmen kann, wenn die Domain „musterhaus.de“ bereits vergeben ist: Man startet kurzerhand die Kampagne „hustermaus.de“.




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.