Esszimmertischlampe

Lampe über dem EsszimmertischNachdem ich aus den Positionsproblemen bereits ein Thema gemacht hatte, habe ich ganz vergessen, die dazugehörige Lampe nachzureichen.

Unsere Esszimmertischlampe hat 3 Leuchten und war ein Einzelstück im Lampenmarkt. Der Dimmer, den wir für die Esszimmerlampe seinerzeit einbauen ließen, ist gegen einen normalen Schalter ausgetauscht worden. Der Aufwand, einen Phasenanschnittdimmer für eine Lampe mit Travo einzubauen, war uns zu groß. Und sind wir mal ehrlich: Solche Lampen werden meist ohnehin nur einmal auf die richtige Helligkeit gedreht und bleiben dann monatelang so eingestellt.

8 Kommentare zu “Esszimmertischlampe”

  1. risingsun

    nicht zu vergessen den finanziellen Aufwand, ein Merten-Dimmer für kapazitive Lasten schlägt mit ca. 65 EUR zu Buche und hält oft nur 4-6 Jahre. Uns ist neulich der erste übern Jordan gegangen. Und der im Bad kündigt sich auch schon an, der dimmt manchmal nach längerer Anschaltzeit plötzlich runter und wird ziemlich warm. Den werd ich wohl aus Brandschutzgründen demnächst auch gegen eine Schalter austauschen. Haben ja auch innen Ständerwände und was passiert wohl wenn der Dimmer durchschmort… ?

    btw. dürfte der Stromverbrauch auch nicht ganz ohne sein, denn eine gewisse Wärmeentwicklung haben die Dinger auch im ordnungsgemäßen Zustand.

  2. Patrick

    Oh, schöne Lampe! Wir suchen auch noch eine für den Esstisch… gar nicht so leicht eine zu finden, die über dem 240cm-Watz nicht zu winzig aussieht. Bin da für Tipps dankbar :-)

    Schöne Grüße vom ILFer Bau,
    Patrick

  3. Mario

    Ich hab am Esszimmertisch einen Schraub-Dimmer: Je nach „Anwendung“ schraube ich 2 oder 3 der 5 20Watt Birnen raus :-)

    Den Dimmer am Wohnzimmerstrahl will ich nicht missen. Meist brennt die Lampe gedimmt, was ein geiles warmes Licht am Morgen erzeugt. Will ich aber im Winter, zu Dämmerungszeiten was aufräumen, jage ich die volle Wattzahl durch das Leuchtmittel…

  4. risingsun

    @Mario

    Unser Esszimmer ist auch nicht gedimmt, aber die offene gemauerte Treppe im Wohnzimmer hat seitliche Strahler auf die Stufen, die in manchen Situationen etwas blenden.

    Für Flutlichtamtosphäre ham wir uns auch noch einen Stehfluter von Ikea zugelegt, der Stand dort in der Fundgrube für’n paar EUR rum 😉

    Weiß jetzt nicht welchen Dimmer Du hast, aber irgendwo hab ich mal gehört das eine bestimmte Sorte von Dimmern trotz Dimmung immer vollen Strom verbrauchen, gilt aber wohl nur für die billigen Teile die in den billigen Stehflutern (wie wohl meiner) verbaut sind.

    Werd demnächst mal ein Strommessgerät organisieren und hier berichten !

  5. Mario

    @risingsun: Die die warm werden, verbraten den „gedimmten“ Strom auf einem großen Widerstand. Die ordentlichen machen eine sog. Phasenanschnittssteuerung (http://de.wikipedia.org/wiki/Phasenanschnittsteuerung).

  6. Walter

    Echt schönes Stück, eure Lampe(n)! Wir beiden sind auch gerade am schauen – suchen auch was zum über den Eßtisch hängen, mit drei Spots und zum in der Höhe variieren …. den Schraub-Dimmer von Mario wollen wir eigentlich lieber nicht ….. vielleicht landen wir ja auch noch beim selben Stück wie ihr …. ich glaube, wir haben die Lampe letzten Samstag in der Lampenabteilung hängen sehen 😉
    Grüße aus der Wasaburg, Walter und Sabrina

  7. risingsun

    kleiner Dimmer-Tip für wenig Geld:

    Wenn man einen (Wechsel)taster haben sollte und eine dimmfähige Lampe gibts einen Tasterdimmer der in die Hutschiene des Elektrokastens gehängt wird anstatt dem Tasterrelais.

  8. Haeuslebauer

    @Patrick: Ich habe sowas befuerchtet – das Ding war ein Einzelstueck und die Verpackung ist bereits entsorgt. Deshalb: Leider keine weiteren sachdienlichen Hinweise… :-(

Einen Kommentar schreiben:

(Bitte Nutzungsbedingungen beachten)






Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.