Warning: Use of undefined constant wp_cumulus_widget - assumed 'wp_cumulus_widget' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/45/d508373383/htdocs/TI-Privatordner/Blogs/Hausbau/wp-content/plugins/wp-cumulus/wp-cumulus.php on line 375
Hausbau Erfahrungen » Blog Archive » … und plötzlich stand da ein Haus - Ein Fertighaus entsteht: Bauen / Umziehen / Einrichten / Wohnen...


… und plötzlich stand da ein Haus

Das Haus wird aufgebautHeute ist es genau ein Jahr her (die Jubiläen häufen sich momentan): Genau vor einem Jahr wurde unser Haus gestellt.

Auch noch ein Jahr später ist es für mich noch faszinierend, wenn ich darüber nachdenke, dass wir morgens um halb 7 noch vor einem Fertigkeller standen, abends gegen 21 Uhr dann ein komplettes Haus inklusive gedecktem Dach vor uns stand. „Schnipp!„.

In der Zwischenzeit kennen wir nicht nur Vorteile, sondern auch einige Nachteile eines Fertighauses. Nach den ersten 365 Tagen ist es wohl Zeit, ein erstes Zwischenresumé zu ziehen und eine Antwort zu finden auf die Frage: „Würdet Ihr mit diesem Bauunternehmen nochmal dasselbe Haus bauen?

Ja, würden wir.“


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/45/d508373383/htdocs/TI-Privatordner/Blogs/Hausbau/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

23 Kommentare zu “… und plötzlich stand da ein Haus”

  1. Holger

    Freut mich, dass Ihr diese Antwort auch noch fett drucken könnt. Geht uns aber genauso.

  2. Ch*******

    Wir sind IHR Onlineshop für Handsender Torzubehoer Empfänger Platinen und Steuerungen für alles rund ums Garagentor. Gerne beraten wir sie auch per Email oder direkt per Telefon. Spitzen Preise spitzen Service.

    Besuchen sie uns unter http://www.torzu******.de

  3. Stefan

    @Christian: Herzlich willkommen in unserem Hausbau-Blog. Wir freuen uns sehr, dass Sie unsere Nutzungsbedingungen akzeptiert und Werbung bei uns geschaltet haben. Wir freuen uns auf eine lange Partnerschaft. Die Rechnung für den laufenden Monat geht Ihnen in den nächsten Tagen zu.

  4. Ch*******

    @ Stefan
    Ist nicht machbar weil ich keine seperat gestellte Nutzungsbedingungenen zugestimmt habe. Es ist demnach folglich zu keinem Kaufvertrag gekommen. Gerne dürfen sie mir eine Rechnung zukommen lassen allerdings können sie das Geld sparen.

  5. Stefan

    @Christian: Bitte schauen Sie nochmal ganz genau hin. Bei durchschnittlicher Sehrschärfe ist der Hinweis auf die Nutzungsbedingungen unübersehbar 😉

    Wer Werbung in Blogs hinterlässt, sollte sich die Bedingungen genau ansehen.

    Bitte beachten Sie die Bedingungen zur Kündigung, die Sie mit Abgabe Ihrer Werbung akzeptiert haben. Sofern Sie nicht vorhaben, Ihre Werbung weiterhin geschaltet zu lassen, kündigen Sie bitte per Post wie beschrieben.

  6. Gunther

    @Stefan:

    Ihr Engagement in allen Ehren aber das ist rechtlich unsauber.

  7. Ch*******

    Anwalt sagt nee

  8. Stefan

    Diese bösen, bösen Blogbetreiber. Zwingen den lieben langen Tag lang Leute, ihre Werbung in die Kommentarfelder zu schreiben. Schlimme Sache. Ich hoffe, Sie fühlen sich nicht zu sehr belästigt?

    @Christian: Wenigstens können wir hier nun alle nachlesen, dass der zweite Werbeeintrag (wieder mit URL) von 18:21 in voller Kenntnis der Sachlage erfolgte. Vielen Dank für die erneute Schaltung einer Werbung.

    Bitte denken Sie auch an Ihr Image: Das Schalten von Werbung bei Ihrer Zielgruppe ist eine Sache. Öffentlich mit dem Anwalt drohen, wenn dafür der ausgeschrieben Preis gezahlt werden soll, ist eine andere. Stellen Sie sich nur mal vor, Ihre Zielgruppe (Hausbauer) liest Ihren letzten Werbeeintrag und erfährt davon. Nicht auszudenken, wenn sich das rumspricht und in den nächsten Tagen die Hausbaublogger über Sie und Ihr Unternehmen im Zusammenhang mit Ihren unverlangten Werbeschaltungen (nicht nur bei mir) berichten. Ich bin mir nicht sicher, ob Ihre letzte Werbung (von 18:21 Uhr) wirklich auf breites positives Echo stößt.

  9. daskleinegelbehaus

    Hi Stefan,
    ich denke kaum das dadurch ein „Torzubehör“ verkauft wird … – ich habe den Kommentar dem Spam-Eater zum Fraß vorgeworfen … (hatte leider keine Nutzungsbedingungen online 😉 )
    Schöne Grüße,
    daskleinegelbehaus

  10. Dennis

    Hallo Zusammen,

    ich werde es ab sofort einfach handhaben: werde ich in unserem Baublog unerwünschte Werbung vorfinden in der sich (wie hier vorliegend) definitiv um eine absolute Dreistigkeit handelt, werde ich rechtliche Schritte einleiten.

    Diverse Urteile von Gerichten (auch in Deutschland!) geben da einen klaren Linie vor.

    Nachzulesen u.a. hier:
    http://www.heise.de/newsticker/search.shtml?T=spam+gericht&button=los%21

    @Stefan: Ich werde mir jetzt mal Deinen Text ausleihen und Ihn ebenfalls veröffentlichen. So geht’s nicht weiter. Bots die Casino-Werbungen automatisch eintragen sind die eine Sache, aber sowas hier ist unter aller Sau!

  11. Stefan

    @Dennis: Grünes Licht für den Text.

  12. Werbung auf Gallierring.de at Soja’s & Dennis’ Haustagebuch

    […] Auch unser Weblog kämpft mit mehr und mehr Spam-Einträgen in dem Kommentaren. Zum Glück kam es zu noch keinem SEHR dreisten Eintrag einer Türfirma bei Hausbau Erfahrungen. Für solche Fälle gibt es nun eine Preisliste und eine neue Seite mit dem Thema “Werbung” auf Gallierring.de. […]

  13. Hausbau Erfahrungen » Blog Archive » Lecker Spam für Garagentore

    […] In vielen Hausbaublogs ist gestern platte Werbung von einer Firma “torzu******.de” gespammt worden. Nicht immer griff die automatische Spamabwehr, auch in meinem Blog wurde die Werbenachricht veröffentlicht. […]

  14. Christian

    Ok das tut mir jetzt alles sehr Leid . Ich hättte nicht gedacht das eine Werbung von einem Studenten der sich gerade als Seo ausprobiert so aufsehen eregt. Hiermit möchte ich mich bei alles betroffenen Entschuldigen und ich werde mich in Zukunft bemühen sinnvolle und werbefreie Texte zu posten.

  15. Christian

    Oh, das ist aber mal eine neue Masche: wenn´s eng wird (und nachdem ja schon der Anwalt hinzugezogen wurde… ) mach ich einen auf armen Studenten der die große weite Business-Welt noch entdecken will/kann/muss und bitte um Absolution!

    Tolle Masche aber irgendwie doch sehr durchschaubar – und bei Baubloggern nicht unbedingt zu empfehlen. Die müssen sich im Regelfall mit deutlich dickeren Brocken auseinandersetzen. Da ist ein Spam-Eintrag der blöden Art eine Aufwärmübung.

    Blogs werden sehr gerne gelesen und ob diese Spamerei zu deutlich mehr verkauften Torzubehör führen wird – das wage ich zu bezweifeln..

  16. Affenmann

    Wirds euch net so langsam n wenig fad ?…
    Das kann schnell man in ner Unterlassungsklage enden…
    Warscheinlich hat er daraus gelernt

  17. Stefan

    Lieber „Affenmann“: Wenn ich derartig im Schussfeld stehe, dann würde ich unbedingt darauf achten, dass ich meine IP wechsel, bevor ich als Spammer einen solchen Kommentar hinterher schicke. Das Löschen von URL’s und Namen war ein einseitiges Entgegenkommen, ich kann gerne den alten Stand Ihrer Spamnachrichten wieder herstellen und die Forderung aufrecht erhalten. Schließlich haben Sie sie selbst und aus freien Stücken hier eingestellt.

    Sie drohen hier nach allem was war erneut mit rechtlichen Konsequenzen? Hoffentlich hat das niemand gelesen…

    Wenn Sie beinahe sämtliche deutschen Hausbaublogs voll spammen, dann dürfen Sie sich nicht wundern, wenn Sie so viel „Resonanz“ ernten.

  18. Holger

    Bei mir hat der dreiste Herr Ch. sich wohl im Blog vertan und nicht im Hausbau., sondern in unserem privaten Blog gespammt. Wohl weil es dort (noch) keine Nutzungsbedingungen gibt…

  19. Tina und Gerry

    Na da haben wir ja Glück oder vielleicht nur ein uninteressantes Bautagebuch oder unser Spamfilter funktioniert wirklich.
    Bis heute (klopf auf Holz) sind wir verschont geblieben.

    Euch noch viel Glück
    Tina und Gerry

  20. schocan

    Es sieht ja so einfach und schnell aus, nach ein paar Stunden hat man ein Haus…aber damit ist es ja nicht getan, gell?
    Für so ein Projekt hätte ich im Moment keine Ressourcen (weder körperlich noch seelisch, von den Moneten mal abgesehen *g*), aber irgendwann im Leben hätte ich schon gern ein Passivhaus…

    Liebe Grüße
    Anke

  21. Christian

    Naja Passivhaus is schön und recht aber ich persönlich denke das ein normales gut isoliertes Haus genauso gut ist und man nicht auf aufwendige Wohnraumlüftung, die im übrigen noch sehr teuer ist zurückgreifen muss.Wir bauen gerade ebenfalls aber knapp aber Passivhaus Standard vorbei. Was ich nach und nach besser finde is ökologische Dämmung. Wir haben leider auch natürlich aus Kostengründen auf Mineralwolle zurückgegriffen welche doch sehr schlecht und unangenehm zu verarbeiten ist. Flachs Hanf usw. sind wesentlich besser zu verarbeiten aber leider extrem teuer… trotzdem hätte ich da früher mehr wert darauf legen sollen obwohl ja die Dampfsperre zwischen den Raum und der Isolierung ist.

  22. asdf

    Nice Page

  23. Spam-Kommentare im Webblog als neue Geldquelle!? « Iuno - Zwischen Genie und Wahnsinn

    […] Doch diese Spam-Kommentare können durchaus Spaß und Geld bringen. Wie? Das Hausbau-Blog hat in DIESEM Artikel einem Spammer mit rechtlichen Konsequenzen gedroht. Tja, man sollte wohl die […]



Tags: , , , , , ,




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.