Monatsarchiv für Mai 2006

Hausbau-Blog-Deutschlandkarte

Mittwoch, den 31. Mai 2006

Blogger-Deutschlandkarte (Hausbau)In vielen Blogs wird früher oder später die Lage des Baugebietes beschrieben. Um das besser einschätzen zu können, nehme ich dann meist mein Google Earth zur Hand und fliege virtuell zum Bauplatz.

Da ich die Koordinaten nicht gelöscht habe, ist in meinem Google Earth über die Wochen zu einer kleinen Hausbaubloggerkarte geworden. Als ich gestern Abend das Posting von Nadine las, entschloß ich mich, diese Karte zum Download zur Verfügung zu stellen. Wer Google Earth im Einsatz hat kann sie hier downloaden. Viel Spaß beim Reisen :-)

Wen habe ich vergessen?

„Ich dachte, da wäre mehr drin.“

Dienstag, den 30. Mai 2006

WasserSeit vorgestern habe ich den Eindruck, dass unser Wasser mit deutlich mehr Druck aus den Leitungen kommt. Meine allerbeste Hälfte ist jedoch der Meinung, dass alles noch beim alten ist.

Wie misst eine Laie eigentlich ohne großen Aufwand den Wasserdruck im Haus? Eine entsprechende Anzeige habe ich bei uns im Keller bisher nirgends gefunden.

Eigentlich kann ich auch ganz gut mit dem geringeren Druck leben. Mit der Zeit hat man sich an den eher schwachen Strahl gewöhnt. Ein hoherer Druck bedeutete ja (nach meinem Verständnis) u.U. auch: Der Wasserverbrauch steigt tendenziell, weil mehr Wasser gleichzeitig durch die Leitung fließt, wenn der Wasserhahn voll geöffnet ist.

AOL geht gegen Neubaugebiet vor

Montag, den 29. Mai 2006

OK, OK, der Titel könnte mißverstanden werden. Korrekter wäre vielleicht: „AOL dementiert Existenz von Neubaugebiet und fordert dazu auf, sich einer anderen Straße anzuschließen„.

AOL akzeptiert unbekannte Stra�en nicht

Was war passiert?
Nach langem Zögern hat uns ein Voice-over-IP-Router, der bei Bekannten überflüssig war und deshalb hier herum lag, dazu bewegt, endlich eine VoiP-Flatrate zu beantragen. Damit lässt sich monatlich ein stolzer Betrag einsparen.

Und da AOL eine solche Flatrate recht günstig (10,99 Euro) anbietet, wollten wir dort Kunde werden. Beim Versuch, die Rechnungsdaten einzugeben, war das Bestellformular dann jedoch der Meinung, es gäbe unsere Straße nicht. Wir wurden aufgefordert, eine existierende Straße als Rechnungsadresse aus einer Liste auszuwählen.

Zum Glück ist man nicht zum Umzug verpflichtet, wenn AOL das anordnet.

Sunset

Sonntag, den 28. Mai 2006

Mit Erschrecken muß ich gerade feststellen, dass dies der erste Sonnenuntergang in meiner kleinen Serie ist, der einen echten Bezug zum Hausbau hat:

Sonnenuntergang

Neue Hausbaublogs

Samstag, den 27. Mai 2006

Neue HausbaublogsMeine Blogroll wächst weiter. Heute habe ich die Liste mit aktiven Hausbau-Blogs ergänzt.

Da es dort draußen aber nicht nur Blogs gibt, sondern auch viele tolle Hausbau-Tagebücher (ohne Kommentarfunktion bei den einzelnen Beiträgen), habe ich eine neue Linkseite für Hausbau-Tagebücher angelegt. Ihr findet sie hier.

Neue Einträge in meiner Blogroll (einige davon habe ich beim kleinen gelben haus gefunden):

  • Kathleen und Jens: Die beiden bloggen schon viel länger als die meisten anderen Hausbaublogger. Trotzdem bin ich erst vor wenigen Tagen auf ihren Seiten gelandet. Sie bauen in/bei Hattingen und zeigen uns derzeit ihr Haus als SketchUp-Simulation.
  • Unser kleines Dimsluken: Nicht-Dienslaker erhalten durch den Titel nur eine leise Ahnung, wo gebaut wird. Im Blog wird es dann aber zur Gewissheit. Martins Haus ist bereits verklinkert und die Elektroinstallation läuft auf Hochtouren.
  • Bautagebuch Egelsbach: Das Baugebiet ist erschlossen und Christian wartet derzeit auf die Mehr- und Minderpreisberechnung. Dann erfolgt der Startschuß für ein Fingerhaus.
  • Bautagebuch der Familie Mouson: In der Nähe von Bremen wird massiv gemauert. Das Haus steht im Rohbau und Frank freut sich auf die Dachziegel, die nächste Woche kommen sollen.
  • Frankehaus: Glückwunsch zum Richtfest! Der Aufbau des Dachstuhls wurde gebührend gefeiert. Ich rätsel derzeit noch, in welcher Gegend gebaut wird. Aber auch ohne das zu wissen: Es macht Spaß dieses Blog zu lesen.
  • pickhard-duema-selm: Ulrike, Nadine und Oscar (der bepelzte Diktator) staunen gerade über die Geschwindigkeit, in der ihr Haus gemauert wird. Das Architektenbüro versorgt das Team dabei mir beeindruckenden Innenraumsimulationen.
  • Maja’s Bau: Auf dem „geldverschlingendem Acker“ ist eine Bodenplatte entstanden. Derzeit ist ein Kassenhäuschen für Schaulustige in Planung. Unbedingt lesen: „Der Grusel geht weiter„.

Auf Knappe: Teert und federt ihn!

Freitag, den 26. Mai 2006

Mittelalterliches Ritterturnier mit Equites DigniDieser Freitag ist eine ausgesprochene Urlaubsbrücke: Alle sind ausgeflogen, wir sind unter uns hier im Blog. Deshalb kann ich es mir wohl auch erlauben, mal nicht über „Bauen, Wohnen & Einrichten“ zu bloggen.

Gestern hat unser Heimatort aus Anlass seiner 650-Jahr-Feier einen großen „Besiedlungszug“ veranstaltet. Dieser Zug fand sein Ende im Adventon, einem Histotainmentpark, der gestern seine Grundsteinlegung erlebte.

Das ganze war ein grandioses, mittelalterliches Event. Viele Gäste kamen in passenden Gewändern und auch die politischen Größen traten in historischer Kleidung auf.

Die Ritterkämpfe mit der Truppe „Equites Digni“ fanden vor einem großen Publikum statt. Wer Lust hatte, konnte (mehr …)

Der Widerstand formiert sich

Donnerstag, den 25. Mai 2006

Widerstand

Hemsbach ist ein kleiner Ortsteil. Als Zugezogene haben wir gute Chancen, irgendwann mal alle 158 Einwohner kennen gelernt zu haben. Einen großen Schritt in diese Richtung haben wir in den letzten Tagen getan: Durch die Beiträge (1|2) zur geplanten Transversale hier im Blog haben sich viele Hemsbacher per Kommentar und per Mail bei uns gemeldet. Das ist umso erstaunlicher, weil Hemsbach in einigen Bereichen kein, in anderen nur eingschränktes DSL zur Verfügung hat.

In der Zwischenzeit formiert sich in Hemsbach Widerstand gegen die geplante Trasse. Mehrere Ortschaftsräte und Einwohner sind auf den Ortsvorsteher zu gegangen und haben um einen Vor-Ort-Termin gebeten. Der Ortsvorsteher hat reagiert: Ein solcher Termin wird in Kürze zusammen mit den anderen Ortsteilen und der verantwortlichen Person des Straßenbauamtes koordiniert und von der Stadt Osterburken durchgeführt.

Außerdem hat unser Ortschaftsrat für die kommende Woche eine Sitzung anberaumt, in der er sich über das weitere Vorgehen abstimmen will.

Im Ortschaftsrat möchte ich jetzt auch nicht sitzen: In solchen Kriegszeiten trommelt die ganze Welt auf dieses Gremium ein, lehnt sich zurück und seufzt: „Jetzt macht mal!„. Ob die ab und zu auch mal ein Lob bekommen? Falls nein: Dies war eins. 😉

[Bildquelle: Heinz Seehagel]

Stromversorger kuschelweich

Mittwoch, den 24. Mai 2006

PhotovoltaikEigentlich habe ich mit mehr Widerstand durch den regionalen Stromversorger gerechnet. Genau das Gegenteil war jedoch der Fall: Ich wurde schnell, serviceorientiert und freundlich behandelt. Wie ein Kunde, obwohl ich Lieferant bin.

Die Rede ist von der Photovoltaik, die seit einigen Monaten am Netz ist und jetzt ihre ersten ertragsträchtigen Wochen erlebt.

Die Abrechnung erfolgt, wenn man das möchte, genauso wie beim Stromverbrauch: Es werden monatlich Abschlagszahlungen an den Stromversorger (in diesem Fall mich) geleistet. Zunächst auf Basis einer Schätzung, nach einem Jahr auf Basis einer jährlichen Ablesung.

Da der ganze Verwaltungskram rund um die Sonnenenergie nun abgeschlossen kann ich rückwirkend jedem, der sich mit dem Thema auseinander setzt und noch Vorbehalte hat sagen: Wenn man die Vertragsvorlagen der EnBW akzeptiert, ist das ganze Procedere wirklich kein großer Aufwand. Ich hab’s mir schlimmer vorgestellt…

Flickr: Individueller Hausbau…

Dienstag, den 23. Mai 2006

Restriktive Bebauungspläne haben Vor- und Nachteile. Auf jeden Fall liefern sie tolle Motive für ambitionierte Fotografen. Dieses hier hat Volker Stock per Flickr veröffentlicht (klick Bild für große Version):

Gleichmä�ige Bebauung

Sturm & Abrissbirne

Montag, den 22. Mai 2006

Am Samstag fegte ein heftiger Sturm über das Land. Wir hier im südöstlichen Odenwald bekamen zwar nur noch die Ausläufer zu spüren, aber auch die waren noch für so manche Überraschung gut.

Wenn der Kran zur Abrissbirne wird...So begann ein Baukran in unserem Baugebiet damit, eine erstaunliche Eigendynamik zu entwickeln. Die Zugkatze des Kranausleger war mit einer Betonplatte beschwert und mit einer Werbefahne bestückt worden. Beides zusammen drehte sich mit den Sturmböen bedrohlich in die Richtung unseres Hauses.

Zum Glück hat sich der Bauherr superschnell um Hilfe bemüht und das Bauunternehmen konnte die schwingende Betonplatte 2 Meter vor unserer Hauswand stoppen. Puh, nochmal Glück gehabt…

Sunset

Sonntag, den 21. Mai 2006

Gestern war es stürmisch (morgen mehr dazu) – logisch dass es einen passenden Sonnenuntergang am traditionellen Sonnenuntergangssonntag gibt:

Sunset - Sonnenuntergang

Wertvolles Warmwasser

Samstag, den 20. Mai 2006

Warmes Wasser aus den SonnenkollektorenUnsere Karriere als Mieter haben wir im letzten Herbst beendet. Mit dem Einzug ins eigene Haus war die Zeit der Nebenkostenabrechnungen zuende.

Mir geht es seitdem so, dass ich viel bewußter mit dem Warmwasserverbrauch umgehe. Vermutlich hat das etwas damit zu tun, dass die Kosten für warmes Wasser nun nicht mehr auf einer Liste mit ewig langen, quadratmeter- und kopfabhängigen Rechnungszeilen auftaucht (wir hatten in der alten Wohnanlage ein Umlageverfahren). Neuerdings brutzelt auf dem Dach ein Warmwassersolar und im Keller eine Wärmepumpe. Die Kosten für Warmwasser tauchen damit unmittelbar auf dem Stromzähler auf.

Plötztlich kommt warmes Wasser nicht mehr „wie selbstverständlich aus dem Wasserhahn“. Es ist etwas wert.




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.