Funkstille

Der TürrahmenEigentlich haben wir unser Hausbau-Unternehmen als äußerst zuverlässig und vor allen Dingen pünktlich kennen gelernt. Seit ein paar Wochen jedoch ist etwas anders: Reklamationen werden ignoriert.

  • Unsere Duschwannenreklamation steht nun mit wiederholten Erinnerungen seit Anfang November offen.
  • Die schleifende Schiebetür wird seit Anfang Februar nicht mehr bewegt.
  • Die Rücksprachefrist von einer Woche für das Problem mit der abgerissenen Türrahmenbeschichtung ist ebenfalls ohne einen Pieps verstrichen.

Wir werden heute zunächst mal telefonisch nachfragen, welche Gründe es gibt, dass Reklamationen nicht (mehr) bearbeitet werden und dann schriftlich letzte Fristen stellen. In meinem eigenen Blog durfte ich ja lernen, dass “Nicht reagieren” unangenehme Konsequenzen für das Hausbauunternehmen haben kann…

4 Kommentare zu “Funkstille”

  1. Mario

    hmmm, lass es mich mal vorsichtig ausdrücken: Durch Deine Berichte hier, wirkst Du auf mich übertrieben penibel.

  2. Stefan

    @Mario: Ich kann mir gut vorstellen, dass ich penibel rüber komme. Ich denke, das liegt aber auch daran, dass die akute Bauphase bereits hinter uns liegt und ich hier im Blog (deshalb) auch Kleinigkeiten zum Thema mache. Manchmal einfach, weil nichts Großes passiert ist. Aber deshalb behelligen wir unsere Baufirma nicht mit dem ganzen Kleinkram den ich hier schreibe.

    Zu den konkreten Anliegen, die ich heute morgen zum Gegenstand eines Blogbeitrags gemacht habe:

    Schiebetür: War zwischenzeitlich komplett verkarkt, ließ sich nicht mehr schieben. Das zu reklamieren finde ich nicht übertrieben penibel.
    Türbeschichtung: Du hast die Berichte über den Fliesenlegerspaß gelesen? Eben diese Fliesenleger haben uns die Türbeschichtung abgerissen. In einem Bereich, in dem auch schon mal feucht gewischt wird. Das zu reklamieren finde ich nicht übertrieben penibel.
    Dusche: Wir haben einen ziemlich stolzen Betrag “X” bezahlt, um eine größere Dusche als die Standartdusche zu haben. Wahrlich kein kleines “X”. Mit dem Ergebnis, dass wir nun eine Dusche haben, bei der sofort auffällt, dass Wanne und Aufbau nicht zu einander passen. Ich finde es ist mein gutes Recht, das zu reklamieren, und in meinen Augen ist es auch nicht penibel. Hätte ich die Dusche geschenkt bekommen, OK, dann hätte ich mich Deiner Meinung angeschlossen. ;-)

  3. Marvin

    Ich finde keineswegs das du zu penibel bist, ich denke du hast 100% gezahlt, also kannst du auch verlangen 100% Leistung zu bekommen. Und das Problem mit der Türbeschichtung ist nun der Oberhammer, da können die Handwerker froh sein, wenn du ihnen nicht den Kopf abreißt.

  4. Hausbau Erfahrungen » Blog Archive » Probleme aus der Welt schaffen

    [...] Damit muß ich dann das zuletzt etwas verschobene Bild der Reklamationsbearbeitung unserer Hausbaufirma wieder gerade rücken. Mit leichten Ladehemmungen bleibt es dabei: Man kümmert sich um die Probleme. [...]

Einen Kommentar schreiben:

(Bitte Nutzungsbedingungen beachten)



Tags: , , , , , ,




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.