Monatsarchiv für März 2006

Als alles noch ein großer Haufen war

Freitag, den 31. März 2006

Bagger in Aktion

Wären Hasenbu.de und Generationenhaus nicht gewesen, ich hätte es wohl komplett verschlafen: Ein Jahr ist es her, dass die Bagger anrückten und mit dem Aufhub begannen. Das war der Startschuß für die Operation Hausbau. Gebloggt habe ich damals noch nicht, deshalb gibt es hier auch leider keine historischen Aufzeichnungen.

Unglaublich, wenn man sich überlegt, dass wir nun schon seit über einem halben Jahr in den eigenen 4 Wänden wohnen, vieles bereits zur Routine geworden ist und die erste größere Renovierung auch schon hinter uns liegt.

Stürmisch

Freitag, den 31. März 2006

Blätter bewegen sich nichtHeute pfeift es zum ersten mal so richtig ums Haus herum. Spannend ist dabei, die Zimmerpflanzen zu beobachten. Sie sind hervorragende Anemometer. So ein Sturm ist im Grunde genommen ein Blowerdoor-Test, nur mir viel höherem Druck, der ausschließlich von aussen und von einer Seite auf das Haus drückt.

Zum Glück hängen die Blätter unserer Pflanzen auch bei einem kräftigen Wind wie dem heute träge in der Gegend herum. Die Geräuschkulisse ist allerdings eine ganz neue…

Spirale nach oben

Freitag, den 31. März 2006

ZinsanhebungNachdem die EZB den Zinssatz noch ein weiteres mal angehoben hat, dauerte es nur wenige Tage und das Schreiben unserer Bank traf ein: „Ihr variabler Kredit wird ab 1. April um 0,25% angepasst“.

Angepasst“ meint „teurer„. Zum Glück ist nur ein kleiner Teil unserer Finanzierung variabel. Wenn man sich umschaut liest man häufig, dass Analysten davon ausgehen, dass wir bis zum Jahresende noch weitere 0,5 % Erhöhung erleben werden.

Bei aller Trauer: Wir liegen mit dem variablen Zins immer noch deutlich unter den Zinsen, die wir für die Darlehen mit Zinsfestschreibung zahlen. Mal sehen, wo die Reise hin geht…

Die ollen 4 Wände

Donnerstag, den 30. März 2006

Wer das auf „alt“ gemachte Zeug nicht sehen kann, der klickt jetzt lieber weiter. Für den Rest gibts hier noch die restlichen Fotos aus dem „neu-ollen“ Schlafzimmer:

Bogenkonstruktion über dem Bett

Der Einbau/Trockenbau ist fertig und mit Licht versehen. In dieser Niesche steht später das Kopfteil des Bettes. Die Ablagen rechts und links sind ziemlich tief, haben Stromanschlüsse und Lichtschalter und ersetzen das übliche „Nachschränkchen“. Auf die neuen Wände wird in den nächsten Tagen Feinputz aufgetragen, dann kommt die Farbgestaltung.

Schrank auf Alt getrimmtAuch ein “altes” Schlafzimmer benötigt Stauraum. Deshalb ziehen sich rechts an der Wand auf der gesamten Breite Schränke entlang. Da bringt man eine ganze Menge Kleidung unter. Auch diese Schrankzeile ist massiv und künstlich gealtert.

Feiner Tropfen für umsonst

Donnerstag, den 30. März 2006

Die Buhnenstrasse ist Profi in Sachen „Bewertung von Handwerkern“. Denn ein Unternehmensverbund, der bis dato viel Lob einstecken durfte, kam mit der Lieferung in Verzug und mußte im Blog öffentlich Kritik einstecken. Der unsportliche Verein bemühte sich aber nicht etwa, mit der ausstehenden Lieferung schnell nach zu kommen, sondern drohte unangenehme Konsequenzen an, wenn der Kritik-Beitrag nicht umgehend verschwindet.

Christian stutzte seinen Beitrag widerwillig – auf die Ware wartete nach wie vor vergebens.

Ein gutes Tröpfchen für den GewinnerJetzt die Flucht nach vorn: Wenn man fiese Handwerker nicht mehr kritisieren darf, dann dreht man die Spieß einfach um: Lob für die Besten! Buhnenstrasse sucht ab sofort Vorschläge für den Namen der zukünftigen Handwerker-Bestenliste. Der beste Namensvorschlag wird mit einer Flasche Chianti belohnt. Hier geht’s zur Stimmabgabe.

Unter Bloggern ist das Thema „Handwerker im Blog kritisieren“ übrigens derzeit heiß diskutiert. Sina und Micha haben eine Diskussion dazu auf Wetthope laufen.

Bildquelle: Afroswede.

Transportschaden

Mittwoch, den 29. März 2006

abgeschrammtes MultiplexEin Rollwagen, der im Büro an zentraler Stelle steht, hat beim Transport scheinbar einen kräftigen Schlag abbekommen. Das Multiplex-Dekor war abgeschrammt, an einer Stelle, an der es „richtig weh tat“. Wir haben deshalb darauf bestanden, dass wir dieses Möbelstück einwandfrei ausgeführt bekommen.

Die Tischler haben es wieder mit nach Hause genommen. Es soll per Spedition mit einwandfreiem Multiplex wieder zu uns zurück finden. Mal sehen, ob das klappt…

Erst der Zaun, dann der Garten

Mittwoch, den 29. März 2006

… der Blick aus dem Fenster rief uns schlagartig ins Gedächnis: Vor der Wahl der Pflanzen im Gemüsegarten steht die Wahl der Ausführung des Gartenzauns.

Wir sollen uns Gedanken über den Gartenzaun machen

Umgangssprachlich: „Übertrieben loben“

Dienstag, den 28. März 2006

Osterburken… nennt man auch: Lobhudeln.

Damit es nicht darauf hinaus läuft mache ich es kurz. Ich möchte hier nämlich eigentlich nur mal ein Dankeschön für das Bürgerbüro in Osterburken absetzten. Ich habe „Das Amt“ schon in einigen Städten und Gemeinden kennen lernen müssen. In keiner Verwaltung ging es bisher jedoch so freundlich und offen zu wie auf dem „Bürgerbüro“ hier in Osterburken.

Da macht das Steuern zahlen gleich nochmal so viel Spaß.
Weiter so! :-)

Büro (2)

Dienstag, den 28. März 2006

Meine Lieblingsgrafikerin hat noch mehr Bedarf an Bürofläche und Staufläche als ich. Deshalb war es für sie äußerst wichtig, dass Kniestockhöhen ausgenutzt werden und die volle Länge der Wand hinter ihrem Schreibtisch mit tiefen Schränken ausgereizt wird.

Hausbau / Ausbau: Büromöbel
(Gerechnetes Panorama, deshalb ist das Bild so verbogen)

Am linken Bildrand stehen bereits vorhandene Möbel, die das Furnier und das Randdekor vorgegeben haben. Alle Möbel sind fest eingebaut und belüftet. An den alten Möbeln wurden neue Griffe angebracht, um die Optik anzupassen. Fußbodenabschlüsse sind jeweils mit 2 Schrauben zu entfernen, dahinter lassen sich bequem Kabel verlegen.

SDSL: Ein wenig Wettbewerb

Dienstag, den 28. März 2006

FreenetBusinessDa schau her: In den einsamen Markt des synchronen DSL kommt tatsächlich Bewegung. Bewegung auf sehr hohem Niveau. In wenigen Wochen läuft unser (Zwangs-)Tarif hier aus und wir müssen wohl oder übel die Tariferhöhung der Telekom mitmachen. Doch nun drängt auch Freenet in den SDSL-Markt. Das Angebot klingt interessant:

Flatrate 1024 symetrisch:
191,40 (FreenetBusiness) statt 288,84 (T-Com).
Was schmerzt ist eine fette Einrichtungsgebühr von 288 Euro.

Antischimmelkonstruktion

Montag, den 27. März 2006

AntischimmelkonstruktionAls Konsequenz rund um die Diskussion um den Möbelabstand an den Wänden hatten wir ursprünglich vor, die Möbel mindestens einen Zentimeter von der Wand weg stehen zu lassen und hinten eine Aufkantung aufzusetzen, damit nichts hinter die Möbel fällt.

Unsere Holzschmiede hatte eine bessere Idee: Die Rückwand wurde bei allen Möbeln zurück gesetzt und hinten kleine Luftgitter (siehe Bild) eingelassen. Sieht klasse aus, steht optisch dicht an der Wand macht uns sicher keine Schimmelprobleme.

Rauhfaster Weiß ist langweilig

Montag, den 27. März 2006

Rauhfaser WeiÃ�Im Treppenhaus ist „Rauhfaser Weiß“ jedoch genial, wenn die Handwerker dort ihre Einschusslöcher hinterlassen haben.

Die Renovierung dauert dann nämlich nur ein Viertelstündchen. Feinputz in Modefarbe hätte uns vor Probleme gestellt…




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.