Warning: Use of undefined constant wp_cumulus_widget - assumed 'wp_cumulus_widget' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/45/d508373383/htdocs/TI-Privatordner/Blogs/Hausbau/wp-content/plugins/wp-cumulus/wp-cumulus.php on line 375
Hausbau Erfahrungen » Blog Archive » Satellit: Gebühren für RTL, Pro7, Sat1 & Co.? - Ein Fertighaus entsteht: Bauen / Umziehen / Einrichten / Wohnen...


Satellit: Gebühren für RTL, Pro7, Sat1 & Co.?

SatelitenfernsehenGerade erst haben wir die Schüssel auf dem neuen Dach, da wird auch schon die nächste Gebührenfalle gerüchteweise diskutiert. Tagesschau.de meldet, dass die Privatsender mit SES Astra über eine geplante verschlüsselte Ausstrahlung diskutieren.

Ich denke, ich kann auf das meist sinnlose Programm auf den betreffenden Privatsendern verzichten. Wie sieht das Rest der Satellitenschüsselfraktion?


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/45/d508373383/htdocs/TI-Privatordner/Blogs/Hausbau/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

34 Kommentare zu “Satellit: Gebühren für RTL, Pro7, Sat1 & Co.?”

  1. Dennis

    Verzichten würde ich nur ungern und ein geplanter Beitrag von 3 Euro wäre bestimmt auch zu verschmerzen. Frech finde ich allerdings, dass das Programm genau das gleiche bliebe (Werbung, Werbung, Werbung…) Wo bleibt der Mehrwert?
    Fraglich ist ja auch, ob das ganze auf den Satellitenempfang begrenzt bleibt und ob nicht auch die Austrahlung über (digitales) Kabel oder DVB-T verschlüsselt wird.

  2. Bego

    3 Euro Gebühren für Werbung, Werbung, Werbung und nervtötende Serien mit auf hässlich getrimmten Sekretärinnen aus Berlin — na, vielen Dank.

    Andererseits: 3 Euro für 30 Tage, das sind 10 Cent am Tag, das sind 5 Cent für die Abendnachrichten auf RTL und 5 Cent für Galileo und 0 Cent für den einen oder anderen spannenden Spielfilm und wirklich gut gemachte Serien über verzweifelte Hausfrauen.

    Da stören mich schon eher die 17 Euro GEZ-Gebühren, die anscheinend den gierigen öffentlichen Sendern immer noch nicht reichen.

  3. Urmel

    Da gehen wir gerade vom Kabelanschluss weg auf Sat Empfang um die Kabelgebühren zu sparen und schon wollen die Privaten auch über Sat Geld haben. Allerdings sind 3€ doch noch deutlich weniger als die 14,77€ Kabelgebühren.
    Mal abwarten was das Kartellamt zu den Plänen sagen wird. Warscheinlich wie so oft, nichts.

  4. Ice

    Es kann doch nicht angehen das, die Medienbosse nicht genug geld kriegen, dann sollen die doch mal ein wenig den Gürtel enger schnallen. Ich werde mit sicherheit keine 3 euro zahlen, sonst fangen die wie die GEZ an und wollen dann pro jahr nen Euro mehr.

  5. Noname

    Als uns vor langer Zeit das Kabel-(Privat-)Fernsehen schmackhaft gemacht werden sollte (was leider auch gelang), wurde behauptet, das die anfängliche Gebühr von 5 DM (nicht € !) NIE steigen würde, höchstens auf 7 DM.
    JEDEM Nichtidioten musste klar sein, dass dies die übliche Salamitaktik sein würde, die alle geldeintreibenden Institute, legal oder illegal, Finanzamt, Mafia oder … , alle sonstigen Betrüger usw. erfolgreich anwenden.

    Für mich gilt:

    Guckt Euren ****** weiter, egal ob Richterin Salesch, Schiller-, Linden- oder sonstige Straßen, Musikantenstadel oder Günter Jauch.
    Laßt Euch weiter verblöden, der Nullpunkt ist längst nicht erreicht !

    (ARTE, 3SAT usw. werden vermutlich sowieso bald abgeschaltet.)

    Guckt, aber bitte ohne mich !

  6. sch****konsum

    Noname da muss ich dir voll und ganz zustimmen!!

    Ich finde es ehrlich gesagt eher lustig das Sender wie RTL oder SAT1 es wagen Gebühren fuer ihre Schei… zu erheben. Auf die Idee muss man erst mal kommen, Minderwertiges Programm liefern und dafür auch noch Geld verlangen. Lächerlich!! Aber bei Klingeltonanbietern funktioniert dieses Geschäftsmodel (Nichts bieten – viel kassieren) ja auch bestens. Die Zahl der Vollidioten in Deutschland steigt halt ständig (siehe Pisa).

    Alle die es tatsächlich erwägen für RTL, SAT1 und Co Geld zu bezahlen kann ich nur ganz herzlich bemitleiden….“Ihr seit Deutschland“. Wer sich so einen Niveaulosen Kram rein zieht und dafür auch noch Geld bezahlt leidet nun wirklich an geistiger Umnachtung. Oder kann mir jemand erklären wie man es ohne Valium oder sonstige Betäubende Mittelchen, aushält Sendungen wie Extra, Explosiv, Richterin Babara Salesch, Verliebt in Berlin um nur einige zu nennen zu schauen? Da bekommt man doch entweder Wutanfälle, Schreikrämpfe oder ist peinlich berührt von der offen zur schau getragenen Selbstvertrottelung so machen Leihendarstellers
    Naja wie dem auch sei ich bin RTL und SAT1 auf jeden Fall dankbar das diese Gebühr erhoben wird. Dies schützt mich auf wirksame Weise davor beim zapen bei diesem geistigen Dünnpfiff hängen zu bleiben. Und bitte RTL und SAT1 hebt die Gebühren doch noch ein wenig an. So um die 100 Euro wären doch gut. Wer den Mist gucken will kann auch leiden. Denn das sind die RTL Zuschauer offensichtlich gewöhnt.

    Also viel Spaß, aber auch ohne mich!!

  7. TickTackPeng

    Abwarten , erstens kommt es anders, zweitens als man denkt.
    Wenn niemand das Abo kauft, würde sich die Sache in ein paar
    WOCHEN von selbst erledigen.

  8. robbie

    das ist ja mal wieder typisch deutschland überall wird abgezockt wo es nur geht und jetzt kommen genau die jenigen die am meisten die abzocker in der öffentlichkeit anprangern und selber so wie es aussieht den hals nicht voll bekommen .
    es giebt nur eine antwort auf diese frechheit ( boykottieren ) .

  9. Wolle

    Erfahrungsgemäß bleibt es nicht bei den 3 €. Wenn erst mal ein Grossteil der Leute sich gesagt hat, 3 € am Monat sind ja nur 10 Cent am Tag (übrigens sind das 36 € im Jahr) und sich genügend Leute bereit erklärt hat, die Gebühren zu bezahlen, sind die Gebühren in einem Jahr wahrscheinlich auf 5, 8 oder sogar auf 12 €.
    …und es funktioniert doch immer wieder.

  10. Hausbau Erfahrungen » Blog Archive » Spar-Abo-Terror: Demnächst für 3,50 €

    […] In Zukunft ist das anders: RTL und MTV haben die Pläne für eine gebührenpflichtige Satelitenausstrahlung weiter verfolgt. Gestern wurde bekannt gegeben, dass beide der Dolphin-Plattform beigetreten sind. 3,50 Euro sind derzeit als monatliche Gebühr für die Zuschauer im Gespräch, zusätzlich neue Hardware. Oder mit anderen Worten: Was für Satelitenempfänger derzeit kostenlos und werbefinanziert ist, ist demnächst kostenpflichtig (und werbefinanziert). […]

  11. Moe

    Ist ja toll; mal schnell drei neue Receiver kaufen und dann am besten für jeden die Gebühr abdrücken für ein Programm, das zu 90% aus Schund und Werbung besteht; Mir wird nur N24 fehlen; Ohne mich; Liebe RTL Gruppe schaut eure billigst produzierten Sendungen und nächtlichen verblödungs Gewinnspiele alleine;

  12. seb

    Wenn alle so denken und erst mal auf die Smartcard verzichten (zum Verblöden gibts ja noch SAT1 und Musiksender gibts auch genug), dann hat RTL seine Reichweite um mind. 6 Mill. Haushalte reduziert.
    Ob das den Werbepartner gefällt? Das wäre dann ein Schuss ins Knie für die RTL Gruppe.

  13. miky

    Jetzt wo die Katze aus dem Sack ist (RTL- und MTV-Group wollen Gebühren) kann man ja für die Zeit nach 2006 planen: entweder man beschränkt sich auf die vielen öffentlich-rechtlichen plus SAT1ProSieben oder man legt sich einen DVB-T-Receiver für min. 30 Euro zu. Es ist zu hoffen, dass möglichst viele die Abzocke von RTL und Astra boykottieren aber auch zu befürchten, dass doch eine Menge Menschen das Geld ausgeben werden, vor allem HartzIV-Menschen, denn was sollen sie denn sonst den ganzen Tag tun?

  14. tvfan

    ABZOCKEN- ABZOCKEN- ABZOCKEN, da mach ich net mit!

    Kenne deren Programm eh schon auswendig…….. sind ja alles eh nur Wiederholungen…… nur die Werbung wechselt.
    Das ist eine absolute Frechheit und wenn genügend Leute da nicht mitmachen isolieren sich diese dreisten Sender von alleine!

    Also BOYKOTT
    Gruß

  15. Michael

    Die sollen ruhig Geld verlangen für Ihr ******-Programm. Ich war immer der Meinung, die öffentlich-rechtlichen Sender liefern wenigstens Qualität.
    Nie würde ich darauf verzichten wollen!
    Mir geht es nicht um 3,4,5 Euro.
    (Kommt ja auch noch ein neuer Receiver dazu für 50,100,200 Euro?)
    Mir gehts um Prinzip.
    Was bekomme ich denn für das \“Mehrgeld\“ ?
    Keine Werbung mehr?
    Anspruchsvolle, qualitativ hochwertige Sendungen?
    NIx wird sich ändern?
    Nur das der Preis immer teurer wird.
    .
    Was schauen wir auf den Privaten?
    Meine Frau muss halt auf den WWM-Günther auf RTL verzichten, aber sonst?
    Die paar Sendungen, die halbwegs sehenswert sind. Auf die können wir verzichten!
    Es wird trotzdem genug Leute geben, die für das Schrott-programm noch bezahlen wollen.

    Von uns kriegen die keinen Cent!
    Gruß an RTL&Co.

    Michael

  16. Dirk

    Zwar kann man sich darüber aufregen aber was bringt das … stimmt, nichts!
    Sollen doch RTL-seher für den Schund bezahlen, wen juckt es?

    Ich werde für ******** keinen Cent hinlegen, dafür muss ich doch in Deutschland schon genug für ******* bezahlen.

    Beamtentum, Politik, GEZ und jetzt noch RTL … auch werden noch ein paar andere mitziehen, und ausgerechnet die, die es es eigentlich garnicht leisten können ihr Programm!?! zu verschlüsseln.

    Vielleicht sollte man sich mal im Ausland umschauen … Nein, nicht unsere tollen \“deutschen Bosse\“, sondern wir … wir gehen einfach zu wenig gegen!

    Es kotzt mich schon lange an, das einige der o.g. glauben, sie seien die \“Besserbürger\“ von Deutschland! Es sollte doch niemals vergessen werden, wer denn hier dafür sorgt, dass diese \“Vereine\“ Geld bekommen!

    Dirk

  17. Dirk

    ach noch eins … nun sollen ja auch die PC-Besitzer mit Netzzugang zur Kasse gebeten werden …. unsere tolle GEZ hat es doch auch bitter nötig … schmeissen sie doch zuviel Geld zum Fenster raus …

    „Spart in der Zeit so habt ihr in der Not.“

    Unsere Politik weiss halt nicht mehr, wie man den Bürgern das Geld aus der Tasche zieht … also denkt man sich was aus. Lizenz zum Geld drucken nennen ich das mal … und damit es schön legal wird, baut man ein Gesetz drum.

    Dann wird noch ein bischen was verboten, wegen irgendwelchen Abkommen und schon gibt es noch mehr zu bezahlen. Weigert man sich, bleibt einem nur der Ausweg ins Ausland zu gehen … wie unsere Unternehmen … und dann wundert man sich über Arbeitslose.

    Verhältnismässigkeit der Mittel … es muss sich die Waage halten. Aber anscheinend ist das zu schwer zu verstehen.

    Wer soll dann bitte die Zeche zahlen? Klar, erhöhen wir die Gebühren oder denken uns aus, wo man noch saugen kann … logisch, nehme wir die PC-Besitzer, die sind ja Multimedial.

    Dirk

  18. Kruppa

    Es ist doch heutzutage normal das jeder mehr Geld haben will, wenn die Politik das vormacht, warum sollen die Sender, wenn geht nicht nachziehen!!!

    Mit der deutschen Bevölkerung kann man doch heutzutage alles machen was man will.

    Also nehmt euch an die Hand, und last uns das beenden, diese ****** abzocke, die müssen merken dass das nicht mehr mit uns zumachen ist!!!

    der Friese

  19. Stefan

    Eine allgemeine Bitte an alle Mitschreiber: Kraftausdrücke und Fäkalsprache bitte vermeiden, ich muß die Beiträge sonst leider löschen.

    Danke :-)

  20. Stefan

    Hallo,
    ich möchte nur nochmal kurz klarstellen für alle, die es noch nicht wissen. Die Gebühr hat nichts mit der Satellitenanlage zu tun, sondern fällt auf alle digitalen Empfänger an, also auch Kabelanschluss oder DVBT…
    Ist zwar unverschämt und schmerzlich, aber vielleicht doch ein Trost für die Besitzer der Satellitenschüsseln, welche nach wie vor sich den selben Betrag einsparen.

  21. TickTackPeng

    Von mir aus können RTL und MTV an Gebühren verlangen was sie wollen.
    Aber den diskriminierungsfreien Zugang zu den DVBT Kanälen würde
    ich Ihnen verweigern. Es wäre unter diesen Umständen zu prüfen ob es überhaupt für RTL und Co. einen Rechtsanspruch darauf gibt.
    Schließlich müssen zum Betreiben von Sendern Lizenzen erworben werden und die Resource terrestrische Frequenz (DVBT Kanal )ist begrenzt und muß bestimmt nicht RTL zur Gewinnmaximierung zur Verfügung stehen.
    Ganz besonders deshalb nicht, weil DVBT bisher komplett frei und unverschlüsselt zu empfangen ist.
    Kurzum, RTL will verschlüsseln bitte, aber dann nur über Satellit.

  22. RTL-never ever

    @ TickTackPeng ,

    also Gebühren hin und her. WENN SCHON dann alle!!!! den Gebühren nur für Sat-schüssel-user, würde einer Wettbewerbsvererrung gleichlommen und das wird doch hoffentlich die Regulierungsbehörde verhindern oder?
    Ausserdem bitte alle die Gebührenordnung der PRIVATEN schön boykotieren und nich mitmachen, dann können die Ihre Shoppingsender gleich schließen und keine Firma will mehr Werbung schalten, da die Einschaltquoten sprich USER einfach zu wenig sind:-)
    PS: Gemeinsam sind wir stark!!! deshalb mein Aufruf: NICHT MITMACHEN dsann geht der Schuß nach hinten los………
    Gruß

  23. TickTackPeng

    Hallo

    Es geht nur um das folgende: DVBT ist
    von der Konzeption her nicht in der Lage so viele Nutzkanäle anzubieten wie es ein Satellit kann.(nur ca.20-30 Kanäle über DVBT.)Daher ist es absolut nicht in Ordnung wenn hier verschlüsselte Sendungen übertragen werden. Dieses Übertragungsmedium muss frei von jeglicher Verschlüsselung bleiben.
    Wer hier senden will muss dies offen machen. Da DVBT bis ca.2010
    Bundesweit empfangbar ist, würde es wohl keinen Sinn für RTL machen,
    hier das offen zu übertragen was über Satellit verschlüsselt ist.
    Aber verschlüsselt über DVBT übertragen und diese begrenzten Kanalresourcen
    verbrauchen darf nicht möglich werden.
    Es geht hier also gar nicht um die Benachteiligung von Sat. Nutzern.

  24. RTL-never ever

    ok TickTackPeng , das leuchtet mir ein, wäre aber in der Tat eine Benachteiligung der Sat Nutzer oder??? Das würde ich mir nicht bieten lassen und würde Klage einreichen………. obwohl ich gar kein RTL brauche…….. mir ginge es da nur um die Gleichberechtigung.

    Gruß

  25. TickTackPeng

    Hallo

    Wenn über DVBT, RTL unverschlüsselt zu empfangen wäre,
    dann wäre dies in der Tat eine Benachteiligung der Sat.
    Nutzer. Nur ein DVBT Empfänger kostet derzeit zwischen
    ca.60.- 150.- Euro, zum Empfang für unverschlüsselte
    Sendungen. Hier bin ich der Meinung das sich daran
    nichts ändern sollte.
    Man mag mich korrigieren aber, soweit ich orientiert bin ist RTL bei den neu in Betrieb gehenden DVBT Sendestandorten nicht
    mehr im Programm enthalten.
    Zumindest habe ich nichts davon unter der Programmbelegung
    gefunden.

    Gruß

  26. Tina

    Die von RTL sind ja wirklich sehr intelligent, also für alle GZSZ, Unter-Uns, Die Super-Nanny, und Bauer sucht Frau Zuschauer:
    Jeder normale Mensch kann ohne das auch Leben!
    Solange es Idioten gibt die diese Gebühren bezahlen, solange wird es auch intelligenten Menschen geben die sich gegen diese Gebühren sträuben bzw. mal ein gutes Buch zur Hand nehmen oder etwas kreatives tun.
    Wenn ich über das Fernsehverhalten vieler Deutschen nachdenke, wird mir ganz übel. Können wir uns mit nichts anderem beschäftigen?
    Also an alle:
    Einfach über Gebühreneintreiber lachen und sich sinnvoll beschäftigen!

  27. auch Noname

    Es reicht. habe eigendlich nur darauf gewartet. Die wenigen „Großen“ nehmen alles mit und die vielen kleinen zahlen die Zeche. Deutschland laß dir nicht alles gefallen,es reicht. Aber wir Deutschen lassen uns ja alles gefallen , aber jetzt geht ans Kabelfrensehen und seinen bunten Bildern, mal sehen ob wir weiter schlafen. Die nächste Preiserhöhung kommt bestimmt ( schon morgen) !!!!!!!!!!!!

  28. RTL-never ever

    ……. genau RECHT habt ihr,

    und deshalb lasst uns gemeinsam was bewegen……. schaut schon jetzt kein RTL mehr!!!! weicht auf andere programme aus, die sollen schon jetzt merken ………was dann ab nächstes jahr los ist!! shopping- sendungen ohne zuschauer, noch mehr einbrecheder werbeetat ( wer will für teueres geld werbung schalten, wenn er kaum noch jemand damit erreicht????)
    wir haben es in der hand……..
    last euch net alles gefallen, damit sich ein paar manager noch mehr die taschen füllen können. pfui teufel
    gruß

  29. DRM

    Als ich mal wieder einen Bericht über dieses leidige Thema gelesen habe ist mir besonders aufgefallen „ARD ZDF und sonstige öffentlich rechtliche… senden weiterhin unverschlüsselt“… ach dachte ich wäre doch zu schön gewesen wenn die ab sofort auch verschlüsselt gesendet hätten. GEZ ade

    Aber nein nun kommen auch noch die Anderen auf den Geschmack im Zeitalter des DRM „der böse Kunde muß für Alles zahlen und nix dürfen“ auch noch ihren Kram zu verschlüsseln. Prima sag ich nur, auf den Werbemüll kann ich schon lange wie auf so vieles Andere dankend verzichten.

  30. 00de Forum

    RTL, Viva, MTV und andere Sender künftig nur noch kostenpflichtig über Satellit…

    RTL, Viva, MTV und andere Sender k……

  31. MS

    Ich werde mit absoluter Sicherheit NICHT für kommerzielles Privatfernsehen wie RTL, SAT1 & Co. Gebühren bezahlen, auch keine (nur) 3.50 EUR mtl.

    Erstens haben die meisten keinen Satteliten-Receiver mit CI-Schacht (zum Einführen der Smartkarte), und wenn doch, dann sind diese, wie bei mir, bereits mit anderweitigen Karten belegt.

    Wer wird denn schon ständig die Karten wechseln wollen? Ausserdem gibt es heute für JEDEN Deutschen die Möglichkeit sich decodierte Karten zu besorgen. In jedem guten Elektrofachmarkt kann man auf Anfrage kostenlos die ORF-Codes, samt Receiver (den nicht kostenlos) bekommen. Und: Wenn man ORF empfangen kann, braucht man die anderen allesamt sowieso nicht mehr! Da laufen die besten Filme und Serien werbefrei. Was für ein Genuss!

    Für die Werbeindustrie ist ja schon jetzt RTL & Co. ziemlich uninteressant, wie man sieht laufen schon länger nicht mehr so viele Werbespots wie früher. Mit 10 Millionen Haushalten weniger wird sich dieser Trend noch verstärken.

    Alles in Allem kann RTL & Co. nur verlieren! Gut, dass bei SAT.1 & Co. jemand sitzt der sich die Entwicklung erst mal ansehen will. Die wissen schon warum! Der Käse dauert 6 Monate, dann ist wieder alles beim Alten. Schade nur um die Programmproduktionsfirmen, wie z.B. GZSZ, die werden wohl zwischenzeitlich alle pleite gehen.

  32. MS

    @DRM: Ist schon klar, dass die deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten auf die Verschlüsselung Ihrer Programme verzichten!

    Sie müssten ja dann nur noch für das eigene Land die Senderechte bezahlen und nicht mehr wie bisher europaweit, deren ganz erhebliche Kosten ja nun wir zwangsweise zahlen müssen.

    Eigentlich schon ein Witz, dass wir Deutschen die Programmvielfalt für die Österreicher, Schweizer und für alle Deutschverstehenden in ganz Europa unwissentlich „spendieren“!

    Die Spendierhosen der Deutschen sind aber seit geraumer Zeit lange nicht mehr so gut gefüllt wie früher, von daher werden viele Dinge die in Deutschlanmd „üblich“ waren auf der Strecke bleiben müssen, weil einfach die Einkommen zu den Ausgaben nicht mehr im Verhältnis stehen.

  33. Andrea

    Ich halte das für einen witz! Auf den privaten Sendern darf ich mir schon reichlich Werbung anschauen wovon die bezahlt werden. Und jetzt soll ich auch ncoh Gebühren dafür bezahlen. Mit mir nicht. Ich kann auch gut und gerne darauf verzichten. Da sollen sie sich andere suchen an denen sie sich bereichern können. Letzendlich ist doch immer der kleine privatmann der dumme der zur Kasse gebeten wird. Es trifft immer die falschen

  34. marco

    Ist echt super witzig

    Super schlechtes Programm

    und jetzt auch noch Geld dafür bezahlen

    dann bleibt eben die Flimmerkiste aus

    und vielleicht lesen dann ein paar Leute auch mal wieder ein gutes Buch

    Marco



Tags: , , , , , , , ,




Dieser Blog gibt unsere persönliche Meinung wieder. Wir schreiben Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen rund um die Themen Hausbau, Fertighaus, Hauskauf, Massivhaus, Eigenheim, Holzhaus, usw. Wir schreiben unabhängig von der Bauindustrie und werden von der beteiligten Hausbaufirma nicht unterstützt. Kein Handwerker und/oder Lieferant beeinflusst uns willentlich und in die eine oder andere Richtung. Aus diesem Grund bleiben viele Handwerker und Firmen bei uns auch "namenlos".

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Hausbau haben, schreiben Sie Ihre Fragen oder Anregungen am besten einfach als Kommentar unter ein passendes Thema.

Momentan schwingen hier gerade andere Häuslebauer mit Ihnen zusammen den virtuellen Hammer.

kostenloser Counter blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de.